• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

144hz Monitor - subjektiver Eindruck?

Fillmore

Freizeitschrauber(in)
Hallo Forum,

habe mir ein iPhone 6 zugelegt. Es war im Angebot und das Gegen Produkt zum HUAWEI P20 Lite.
Das iPhone hat dann das Rennen gemacht, da es slow motion Video aufzeichnen kann. Mit 420 fps.

Jetzt aber zum Monitor. Viele sagen ja - einmal 144hz - nie wieder etwas anderes!
Ich spiele sonst immer mit 60 fps und VSYNC an. Jedoch ist mir heute aufgefallen, das selbst beim auf das Display schauen im slow motion Modus das "Preview Bild" vom iPhone alles so ultra Butter flüssig war. Sogar flüssiger als meine real Umgebung :huh:

Kann man diesen Effekt auch bei einem 144hz Monitor erwarten?
Eine ganz andere Welt. Butter ist eigentlich nicht das richtige Wort. Es sah irgendwie "überrealistisch flüssig" aus. Virtuell eben. Aber sauber geil.

Ist das wirklich so?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Dieses "slow motion Video" kenne ich nicht und dazu habe ich auch kein Handy, so das ich hierzu nichts berichten kann, aber ich kann auf Bezug von FPS vs. Hz was berichten.

FPS und Hz beziehen sich immer Bilder PRO Sekunde.
Das bedeutet dass im Idealfall immer nur max. so viel Bilder von der Grafikkarte bereit gestellt werden sollen was auch ein Monitor mit seinen Hz darstellen kann.
Bei deinen 60Hz wären es also 60FPS, mehr Bilder hätten zur folge das bei schnellen Bewegungen sich das Bild durch Teilen etwas verreist(Tearing) V-Sync begrenzt die FPS auf die Hz des Monitors, so übersteigt deine Grafikkarte also die 60 FPS nicht. Bei einem Monitor mit 120 Hz würden als 120 FPS beschränkt und bei 144Hz dann 144 FPS.

Um so mehr Bilder pro Sekunde dargestellt werden um so flüssiger und besser wird das Bild. Denn die Aktualisierungsrate innerhalb einer Sekunde erhöht sich.
Daher werden oft mehr Hz z.B. 120Hz, bzw. z.B. 144Hz oder höher als besser empfunden.

V-Sync verursacht aber auch Imputlag.
Das wird aber von jedem unterschiedlich empfunden und wahrgenommen.

Jetzt gibt es noch das G-Sync oder bei AMD das Freesync.

Es ist nicht immer möglich die maximale Bilderwiederholungsfrequenz pro Sekunde eines Bildschirms zu erreichen, so dass z.B. bei 60 Hz nur 50 FPS erreicht werden.
In so einem Fall werden einfach mehrfach die gleichen Bilder erneut angezeigt, so ganz optimal ist es dann auch wieder nicht. Wird dann auch oft als nicht so sauber dargestellt bezeichnet. Bei dieser Art der Synchronisation werden einfach die Hz eines Bildschirms der FPS angepasst, damit die Bilder pro Sekunden wieder parallel laufen. Also wenn die Grafikkarte nur 50 FPS leistet werden die Hz auch auf 50 Hz herunter gesetzt.

G-Sync bzw, Freesync können die FPS nicht an der maximalen Bilderwiederholungsfrequenz pro Sekunden begrenzen, so das auch in diesem Fall entweder die FPS an die Hz mittels V-Sync begrenzt werden müssen oder durch ein FPS-Limiter so limitiert werden müssen das nicht mehr FPS erzeugt werden. Manche Programme oder Spiele bieten dazu auch ein Limitieren der FPS mit an.
 
Zuletzt bearbeitet:

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
Hab seit ein paar Wochen einen Monitor 1080p 144hz, und ehrlich ich hab mich gefragt warum ich nicht schon längst umgestiegen bin. Immer diese 60hz Krücken sorry.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Naja, eventuell weil Du die Details, die Du durch einen höher aufgelösten Monitor sehen würdest, nicht vermisst :-)))
 

claster17

BIOS-Overclocker(in)
Videos wirken generell flüssiger, je kleiner der Bildschirm ist, weil sich Objekte pro Frame weniger weit bewegen.

Schon beim bloßen Fensterverschieben wirst du einen extremen Unterschied zu 60Hz merken. Dass der Text dabei noch größtenteils lesbar bleibt, kommt noch dazu.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Noch nicht mal beim verschieben, ich merke es auch beim Scrollen das mit 120Hz immer noch leserlich und scharf bleibt.
 

claster17

BIOS-Overclocker(in)
Die Krönung an Bildschärfe ist dann ULMB, Blur Reduction oder weiß der Geier, wie die Hersteller das nennen.
Wenn das aktiv ist, kann man sämtliche Straßennamen hier lesen: UFO Test: Photo
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Mit dem Nachteil, dass das Bild dann nicht mehr flimmerfrei ist.
Wird den meisten hier egal sein, aber vielen Anderen halt nicht.
 
Oben Unten