• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

100% Helligkeit am Monitor sinnvoll?

Rammler2

Freizeitschrauber(in)
Hi,

bisher dachte ich, dass 100% Helligkeit am Monitor am sinnvollsten wäre. Frei nach dem Motto: Je heller, desto geiler. Wie beim Fernseher halt.
Nur habe ich jetzt einen Acer Monitor mit HDR 400 und überlege ob das überhaupt Sinn macht jetzt maximale Helligkeit zu ballern.

Ist das schädlich für die Langlebigkeit des Monitors? Geht HDR überhaupt noch wenn die Helligkeit eh auf Anschlag geregelt ist? Und macht es generell Sinn so eine hohe Helligkeit zu fahren? Oder gibt es da Nachteile?

Danke schonmal.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Öhm... ich will ja nix sagen, aber alles oberhalb von 120cd brennt mir die Netzhaut weg.
Aber wenn Du es gerne hell hast, oder bei Flutlicht im Büro sitzt .... Du weißt schon dass die Menschen da sehr verschieden ticken denke ich :-)

Und natürlich verschleißt auch eine LED-Hintergrundbeleuchtung. Helle Fackeln brennen nun mal nicht so lange :-)
HDR 400 ist sowieso nur ne User-Veraschung.
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Maximale Helligkeit wäre mir viel zu hell.
Habe auf dem Desktop etc um die 100-120cd/m² und beim zocken um die 250-300cd/m².
Kommt halt drauf an, wie empfindlich der jeweilige Mensch ist und wie hell die Umgebung ist.
 
TE
Rammler2

Rammler2

Freizeitschrauber(in)
Die Helligkeit fand ich eher immer gut. Also verschleißt ein heller eingesteller Monitor tatsächlich schneller?
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Bei hohen Umgebungstemperaturen sinkt die Lichtausbeute, und die Lebensdauer verkürzt sich. Bei kühlen Temperaturen arbeiten LEDs besonders effizient.
Quelle: Wiki (hättest Du bestimmt auch ohne mich gefunden, wenn Du denn gesucht hättest^^)
Wie bekommt man LEDs schön warm? Man fährt sie volle Pulle.

Aber ich kann Dich beruhigen, bei den üblichen Gaming-Monitoren geht meistens vorher das Vorschaltgerät (also die Steuerung) über den Jordan.
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Mein Moni läuft Tagsüber bei 50% , nachts teils bei 20% Helligkeit . Jeder Mensch tickt anders und bei mehr als 60% kriege ICH probleme mit den Augen die zu extremen Kopfschmerzen führen .... allerdinsg habe ich auch Luchtempfindlcieh Augen die mich im Normalen Leben zum tragen einer Selbsttönenden Brille zwingen (ohne hab ich an Sonnigen Tagen gleiche wieder ... Kopfschmerzen) . Aber selbst OHNE diese Problematik würde ich wohl nicht über 50% gehen ... außer "satere" Farben hat das keinen Vorteil ... und mein Moni soll LANGE halten .... der war teuer genug .
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
bisher dachte ich, dass 100% Helligkeit am Monitor am sinnvollsten wäre. Frei nach dem Motto: Je heller, desto geiler. Wie beim Fernseher halt.
Nur habe ich jetzt einen Acer Monitor mit HDR 400 und überlege ob das überhaupt Sinn macht jetzt maximale Helligkeit zu ballern.
Ich würde einfach mal ausprobieren, was dir gefällt. 100% Helligkeit ist schon hell. Tagsüber wirst du da vermutlich nicht viel merken aber wenns dunkel wird, stört das schon.
Teste die Helligkeitssufen durch, was dir am Besten passt.
 
TE
Rammler2

Rammler2

Freizeitschrauber(in)
Danke. Nochmal eine Frage als Laie: Klingt banal, aber ich habe den Acer nitro vx 273kp gekauft. War ein Schnapper.
Jedenfalls, wenn ich die maximale Helligkeit runter regle, funktioniert HDR denn dann noch?
Soweit ich weiß wird der HDR Effekt ja über die Helligkeit erzielt, da manche Zonen im Monitor gezielt höher beleuchtet werden. Bei HDR 400 eben mit 400 cd/m2.
Wird dann trotz auf 200 cd/m2 geregelte Helligkeit HDR normal genutzt? Und würde eine hohe Grundhelligkeit den HDR Effekt nicht zerstören? Oder überflüssig machen?
Habe mich durch einige HDR Artikel zwar gequält, aber werde da nicht so richtig schlau draus.
 

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
Jedenfalls, wenn ich die maximale Helligkeit runter regle, funktioniert HDR denn dann noch?
Ja, in dem Fall kommt Tone Mapping zum Einsatz sofern es unterstützt wird. Mein LG OLED TV hier übernimmt das Tone Mapping eigenständig, am PC habe ich jedoch keine Erfahrung mit HDR und kann dir deshalb nicht sagen ob die Monitore das ebenfalls selbst übernehmen.
 

Richu006

Freizeitschrauber(in)
Danke. Nochmal eine Frage als Laie: Klingt banal, aber ich habe den Acer nitro vx 273kp gekauft. War ein Schnapper.
Jedenfalls, wenn ich die maximale Helligkeit runter regle, funktioniert HDR denn dann noch?
Soweit ich weiß wird der HDR Effekt ja über die Helligkeit erzielt, da manche Zonen im Monitor gezielt höher beleuchtet werden. Bei HDR 400 eben mit 400 cd/m2.
Wird dann trotz auf 200 cd/m2 geregelte Helligkeit HDR normal genutzt? Und würde eine hohe Grundhelligkeit den HDR Effekt nicht zerstören? Oder überflüssig machen?
Habe mich durch einige HDR Artikel zwar gequält, aber werde da nicht so richtig schlau draus.
Ja also ich habe ein Asus swift pg 27UQ, dieser hat eine HDR 1000 Zertifizierung.
Und zumindest bei dem hat die normale Helligeitseinstellung für SDR und Desktop Betrieb nichts mit der Helligkeit bei HDR inhalten zu tun. Ich habe die Helligkeit auf ca 120 cd/m2 runter geregelt.
Wenn ich jetzt ein Game öffne mit HDR, oder sonst etwas was mit HDR zutun hat, dann erkennt der Monitor das automatisch und schaltet um in den HDR Modus.
Im HDR Modus hab ich dann keine normale Einstellung mehr für die Helligkeit, denn die Max Helligkeit ist immer 1000cd/m2, ich kann einzig eine Einstellung für eine normale weisse Fläche einstellen.
 
Oben Unten