• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

1. Gaming PC für 900,- EUR *vor Weihnachten*

medima

Schraubenverwechsler(in)
Servus,

nachdem ihr mir bei meinem eigenen PC super geholfen habt, stehe ich nun vor der Aufgabe, für meinen Neffen einen PC unter den Baum zu stellen.

Habe schon viel mitgelesen in den letzten Tagen und einige Warenkörbe wieder verworfen, größte Herausforderung ist die Verfügbarkeit, die krassen Preise usw. usw. - lange Rede kurzer Sinn, hier mein Fragebogen.

Vielen Dank vorab!

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
---
2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
---
3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
---
4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
vor Weihnachten, so schnell wie möglich

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
FHD-Monitor, habe den AOC C24G1 144 Hz oder den
AOC 24G2U5 75 Hz ins Auge gefasst

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
900,- EUR

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Shooter, RPGs

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
500 GB SSD

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
---
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
I5 10400F
ASRock B460M Pro4
G.Skill Aegis 16 GB 3000 MHz
Fractal Design Core 1000 oder Kolink Citadel
Pure Power 400W oder Focus GX 550W
Kingston A2000
GPU: was du kriegen kannst...GTX 1660 (Super)

Dazu den C24G1 und du landest bei knapp 900€ - je nach GPU. Falls noch Luft im Budget bzw Bedarf ist: einen extra CPU Kühler macht das Teil etwas angenehmer ;)
 
TE
medima

medima

Schraubenverwechsler(in)
Danke für dein Feedback!
GTX 1660 (TI/Super)... da geht aktuell gar nix

die Teile über Geizhals bekomme ich zusammen, aber kaum über 1-2 Händler. Du bist aber auch bei dem Budget auf jedenfalls bei Intel und nicht dem Argument AMD PCIe 4.0, mind. B550M?
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
und nicht dem Argument AMD PCIe 4.0, mind. B550M?
Das kostet halt, weil alle AM4 Prozessoren gerade entweder nicht lieferbar oder teurer geworden sind.
Intel ist da die preisbewusste Alternative -- meine Fresse, Intel und preisbewusst, soweit ist es schon gekommen -- bietet aber eben nur PCIe 3.0, was jetzt aber nicht schlimm ist.
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
AMD CPUs wird tatsächlich von Tag zu Tag schlechter...
Letzte Woche konnte man (ich) da noch gute, günstige Systeme konfigurieren, aber schon ein paar Tage später... :nene:

Selbst der 3500X kostet inzwischen 160€...
Vom Einstiegs Zen2 für casual gaming, dem 3300X ganz zu schweigen...

Der Wind hat tatäschlich gedreht und Intel CPUs sind momentan der Preis/Leistungs Tipp :-D
Dort gibt es aber halt leider immernoch zwei Nachteile:
1. (der kleinere): Bisher "nur" PCIe 3.0 verfügbar... Für Einstiegsrechner ohne Aufrüstambitionen durchaus zu verschmerzen.
2. (was mehr wurmt mMn.): Es braucht Z(wang) -Boards um zumindest den RAM mit halbwegs vernünftigen Geschwindigkeiten betreiben zu können... vor allem bei den aktuellen Preisen für RAM...:motz:3000/3200 geht auch schon ab ~55€ los. Die will man dann ja eigentlich auch nicht einbremsen (müssen) :klatsch:
Die Preisdifferenz vom B460 zum Z490 sind aber schon 50€ :stick:

AMDs B550 Boards dürfen den RAM aufdrehen, die quasi preisgleichen Intel B460 Boards stecken bei 2666MHz fest... :wall::stupid:
(Ausnahme sind die 8 Kerner mit 2933MHz die aber auch schon mindestens ~300€ kosten für die non-K Variante... :rollen:)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
medima

medima

Schraubenverwechsler(in)
Ok, danke euch.

Dann muss er halt in den sauren Apfel beissen.. entweder viel Geld für eine Krücke rauswerfen, mit der die zukünftigen AAA Spiele schlecht aussehen und er die Lust am PC verliert weil er nicht aufrüsten kann, oder viel Geld ausgeben mit dem Trostpflaster, sich nach und nach im nächsten Jahr verbessern zu können.

Wenn dann noch zusätzlich die neue PS5 beim Anstöpseln abraucht... :-o ob er dann vielleicht doch mal an die frische Luft geht:-D

Bin ich hiermit zukunftssicherer aufgestellt und welches Netzteil und günstiges Gehäuse mit Schwerpunkt Lüftung/Leise kann ich dazu packen?

https://www.mindfactory.de/shopping...221718e87643ed2779cc1e274b750fb659cf51912b42d

Vielleicht könnt ihr etwas zum Für und Wider 24G2U5/C24G1 sagen - 50,- EUR Unterschied im Hinblick auf Shooter..
 
Zuletzt bearbeitet:

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
-- meine Fresse, Intel und preisbewusst, soweit ist es schon gekommen --

:lol::lol::lol:

Wie die anderen schon schrieben: Intel ist zZ günstiger. Man könnte auch jetzt noch auf den I3 10100(F) für 100€(80€) setzen und nächstes Jahr gegen den Rocket Lake (?) Achtkerner ersetzen. Dann hast du auch PCIe 4.0 ^^ Und den I3 dürfte man mit relativ geringem Verlust verkaufen können...

Ansonsten ist deine Zusammenstellung aber auch stimmig...auch wenn Tray CPUs eher gemieden werden :ugly:


Bzgl. der Monitore: ich würde mich grundsätzlich immer für die 144 Hz entscheiden, allerdings halte ich ein gekrümmtes Display bei 24" auch für fragwürdig xD
 
Oben Unten