Seite 2 von 4 1234
  1. #11

    Mitglied seit
    24.02.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Trinklage :-))
    Beiträge
    1.833

    AW: Zu viele Game Clients? GOG Galaxy 2.0 schafft Abhilfe - unser Praxisbericht

    Zitat Zitat von Kubiac Beitrag anzeigen
    Windows 10 hat eine nette vorinstallierte Xbox App.
    Dort findet man auch automatisch alle installierten Spiele.
    Starte alle Spiele von dort aus und muss nicht erst überlegen auf welcher Plattform das gewünschte Spiel liegt.
    Das wusste ich noch nicht.
    Wer nutzt denn schon eine XBox App, habe ich die überhaupt draufgelassen?
    Aber selbst wenn, mehr als eine Schnellstartleiste ist das dann ja auch nicht.
    Ich habe auf dem Desktop einen Ordner, wo die Spieleverknüpfungen drinne sind.
    Ist das gleiche.
    Bei dem Clienten hingegen bekomtm man die ganzen Zusatzfunktionen, wie Overlay und Chat und die sonstigen Community und Shopsachen.
    "Kauft euch eine PCGH - denn dafür ist sie schließlich da" :-)

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12
    Avatar von XT1024
    Mitglied seit
    28.08.2011
    Ort
    0815N04711E
    Beiträge
    3.030

    AW: Zu viele Game Clients? GOG Galaxy 2.0 schafft Abhilfe - unser Praxisbericht

    Zitat Zitat von Bluebird Beitrag anzeigen
    Was hast du denn bitte erwartet !?
    Eine Lösung gegen all die Vertriebsplattformen aber Freundeslisten scheinen ja auch ein lösungsbedürftiges Problem zu sein.

    Oder wenigstens mal eine eindeutige Aussagen zu der Funktionsweise.
    Von "alle anderen Vertriebsplattformen sind komplett überflüssig" über
    Möchte man zusätzlich die Funktionen anderer Plattformen nutzen, also beispielsweise automatische Updates oder Cloud-Speicher, müssen natürlich die entsprechenden Game-Clients mit installiert sein.
    bis "Launcher für Vertriebsplattformen" habe ich schon alles gelesen.
    Zwo, Eins, Risiko!
    Spoiler:
    i7-2600K | Scythe Mugen 3 | MSI GTX 960 Gaming 4G | MSI Z68A-GD65 (B3) | 8 GB DDR3-1333 G.Skill + 8 GB | SanDisk Extreme Pro 480 | OCZ Vertex 3 MIO 120 | WD10EFRX
    CM Sentinel III
    | MS SideWinder X4 | Samsung 226BW | Terratec Cinergy 1200 DVB-S | BQT E9 480 CM | X-Fi XtremeGamer | Chieftec LCX-01B-B-SL | Windows🚽


  3. #13
    Avatar von Cobar
    Mitglied seit
    19.10.2016
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    919

    AW: Zu viele Game Clients? GOG Galaxy 2.0 schafft Abhilfe - unser Praxisbericht

    Zitat Zitat von KrHome Beitrag anzeigen
    Ist doch logisch, dass es so funktioniert. Die Spiele sind fest mit der eigentlichen Plattform verknüpft - bspw. der Multiplayer und der Kopierschutz. Es ist technisch überhaupt nicht möglich die Plattform abzutrennen.

    Im Grunde ist es vollkommen egal, ob der Launcher mit installiert wird, wenn er nur mit dem Spiel gestartet und beim Beenden des Spiels geschlossen wird. Und genau das macht Galaxy 2.0, wenn es aus der Beta raus ist.
    Das ist klasse, dass das für dich genau das richtige ist. Mich stört allerdings weiterhin, wie viele Daten die einzelnen Launcher so abgreifen (Ich erinnere beispielsweise mal nur an den Epicfail Store, der die Steam Daten ausgelesen hat (oder das sogar imemr noch mach???)). Mir geht es also schon primär darum, dass ich die Launcher nicht haben will, weshalb ich diese auch so gut wie alle konsequent ignoriere und mir dafür dann eben keine Spiele von Ubisoft oder Epic oder auf Origin hole. Da hilft es mir absolut gar nichts, wenn der launcher nur von Spielstart bis Beendigung des Spiels läuft.

    Ein Beispiel:
    Gehen wir mal davon aus, ich hätte mir eines der Assassins Creed Spiele auf Steam gekauft.
    Dann würde ich in GOG Galaxy auf das Spiel klicken.
    Dadurch wird dann erst Steam gestartet, was dann wiederum den Ubisoft Launcher startet, der dann endlich mal das Spiel selbst startet.
    Du verstehst, was mich so sehr an diesem ganzen Kram stört?

    Klar, vielen Leuten ist es vermutlich egal, mir ist das aber trotzdem einfach zu viel, daher wird mir auch so ein "Launcher-Launcher" nicht auf den PC kommen

    Gerade in einem Bericht auf PCGH hätte man das aber auch mal etwas genauer herausstellen können und das neue Ding vom "heiligen Gral" CD Project nicht auch einfach wieder mal in den Himmel loben, sondern auch die Schattenseiten aufzeigen, die ja offenbar ebenso existieren, auch wenn man das schon in der Überschrift gerne anders darstellt mit "schafft Abhilfe".
    "I'm not a leader of men, since I prefer to follow!"

  4. #14

    Mitglied seit
    08.07.2010
    Beiträge
    378

    AW: Zu viele Game Clients? GOG Galaxy 2.0 schafft Abhilfe - unser Praxisbericht

    Am besten diese ganzen Launcher abschaffen und Problem gelöst war nie ein Freund von Steam und co. aber man kommt leider nicht drum rum.

    Habe immer nur die Verknüpfungen der Spiele auf den Desktop das reicht der passende Launcher startet dann eh Automatisch und läuft bei mir im Hintergrund brauch die Dinger nicht

  5. #15

    Mitglied seit
    29.08.2008
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    49

    AW: Zu viele Game Clients? GOG Galaxy 2.0 schafft Abhilfe - unser Praxisbericht

    Also ich finde die Beta bisher seht gut und verwende aktuell nur diese.
    Da sieht man erstmal, was man so überall in den Bibliotheken hat.
    Wenn die Kinderkrankheiten ausgemerzt sind und man ggf. auch Kontakte der anderen Plattformen integrieren kann, ist das "das eine Launchertool"

  6. #16
    Avatar von DaStash
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    23.09.2008
    Ort
    Big Bad City
    Beiträge
    17.719

    AW: Zu viele Game Clients? GOG Galaxy 2.0 schafft Abhilfe - unser Praxisbericht

    Gute Idee aber um das vollenst praktikabel also mit Cloudsaves und Updates installieren zu können, müssen ja alle anderen Launcher installiert sein. Wo also ist der Benefit, wenn man die Spiele eh über den Desktop direkt startet? Welcher launcher dann im HG läuft ist dann ja wumpe.

    Wie funktionieren die Updates, automatisch, so dass man sich um nichts mehr kümmern braucht?

    MfG

  7. #17

    Mitglied seit
    07.12.2012
    Beiträge
    1

    AW: Zu viele Game Clients? GOG Galaxy 2.0 schafft Abhilfe - unser Praxisbericht

    Ich nutze die Beta und bin (fast) zufrieden.
    Da ich viele Spiele gemoddet spiele und diese zum Beispiel mit einem Extra-Exe-Programm (Skyrim> SKSE.exe, oder Fallout 4 > F4SE) und nicht mit dem "normalen" Launcher gestartet werden, muss ich da noch zusätzlich den entsprechenden Organizer starten, wie Modorganizer 2, Nexus Mod Manager oder Vortex.
    Somit ist es doch weiterhin etwas umständlich.

  8. #18

    Mitglied seit
    28.03.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    186

    AW: Zu viele Game Clients? GOG Galaxy 2.0 schafft Abhilfe - unser Praxisbericht

    Zitat Zitat von Kubiac Beitrag anzeigen
    Windows 10 hat eine nette vorinstallierte Xbox App.
    Dort findet man auch automatisch alle installierten Spiele.
    Starte alle Spiele von dort aus und muss nicht erst überlegen auf welcher Plattform das gewünschte Spiel liegt.
    Dann mache ich wohl irgendwas falsch - bei mir findet die App automatisch nur Microsoft Solitaire. Ich kann zwar sehen, welche Spiele ich zuletzt gespielt habe, um sie aber zu starten, muss ich sie manuell hinzufügen (ohne diesen Schritt kann ich ihnen nur folgen). Damit bringt mir die App genauso viel oder wenig wie Steam, denn da kann ich ja ebenfalls "Steam-fremde Spiele hinzufügen".
    Und auf meine Teilnahme an der GOG Galaxy 2.0-Beta warte ich seit gefühlt drei Monaten, Status ist immer noch "bist schon angemeldet, hab noch Geduld" - ganz ehrlich, da hab ich schon fast keinen Bock mehr, bevor das Teil überhaupt raus kommt, wenn ich schon auf die Beta so ewig warten muss. Der gleiche Mist mit Robot Cache: Da heißt's auch schon seit fast(?) einem Jahr "bald geht's los".

  9. #19

    Mitglied seit
    14.12.2009
    Beiträge
    1.262

    AW: Zu viele Game Clients? GOG Galaxy 2.0 schafft Abhilfe - unser Praxisbericht

    Zitat Zitat von Waupee Beitrag anzeigen
    Am besten diese ganzen Launcher abschaffen und Problem gelöst war nie ein Freund von Steam und co. aber man kommt leider nicht drum rum.
    Wenn man diese ganzen DRM Drangsalierungen schluckt, ist es wohl so. Leider.
    Ich habe nicht einen einzigen dieser ganzen Telemetrieschleudern auf dem Rechner. Dafür aber auch eben keine halbwegs aktuellen Spiele. Stört mich aber auch nicht. Die aktuellen Games sprechen mich eh nicht mehr an. Die Zeiten ändern sich. Zudem brauche ich keinen x-ten Erguss von einem Shooter oder sonstwelchen Games, die sich im Prinzip nur an der aktuellen Zahl von den Vorgängern unterscheiden.
    Mir reicht da meine doch recht staatliche Anzahl an vorhandenen Spielen ohne jegliche DRM Drangsalierungen. CD/DVD rein, installieren und Spaß haben. Immer und überall ohne irgendwelchen Onlinezwang.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #20
    Avatar von Kondar
    Mitglied seit
    04.01.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    3.198

    AW: Zu viele Game Clients? GOG Galaxy 2.0 schafft Abhilfe - unser Praxisbericht

    Zitat Zitat von Kubiac Beitrag anzeigen
    Windows 10 hat eine nette vorinstallierte Xbox App.
    Dort findet man auch automatisch alle installierten Spiele.
    Starte alle Spiele von dort aus und muss nicht erst überlegen auf welcher Plattform das gewünschte Spiel liegt.
    Problem:
    Die meisten kriegen bei der Xbox App einfach nur Tollwut; noch schlimmer als der Epic-Launcher

    @ Thema
    Finde das nett das GoG das anbietet aber ich werde das nicht nutzen.
    Habe schon so das Problem keine vernünftige Ordung schaffen zu können; sei es bei Steam, Origin, Ubi, GoG, Blizzard, Free-to-Pay Spiele...

Seite 2 von 4 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •