Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Skylake-X: Schmorspuren an i7 7800X CPU nach Overclocking, Hardware-Redakteur rät zur Vorsicht

    Der australische Hardware Unboxed-Redakteur Steven Walton, der auch für das Online-Magazin Techspot tätig ist, entdeckte kürzlich Schmorspuren an seinem zuvor stark übertakteten i7 7800X Prozessor. Für einen Hexa-Core-"Showdown" zwischen Ryzen und Skylake-X wurde letztere CPU auf 4,7GHz übertaktet und durch einen 30 Spiele umfassenden Benchparcour gejagt. Wie der Autor bekannt gab, lagen dabei 1,25V Vcore-Spannung an, als Unterbau kam das ASRock Flaggschiff X299 Taichi zum Einsatz.

    In einem Twitter-Eintrag sprach der Redakteur daraufhin eine Warnung in Richtung Skylake-X Overclocker aus, begleitet von einem Foto, welches deutliche Schmorstellen an den Pin-Kontakten der i7 7800X CPU zeigt. Ein vergrößertes Foto wurde Tags darauf nachgereicht, ebenso wie eine Aufnahme des Mainboard-Sockels, der bis auf eine minimal Verfärbung unversehrt erscheint. Bisher ist die Ursache für das Auftreten der Verschmorung nicht ganz klar, die Vermutungen gehen aber in Richtung zu starker Ströme, die durch das Overclocking und den daraus resultierenden hohen Spannungen verursacht wurden.

    Nach Angaben von Steven Walton arbeiten Mainboard und CPU nachwievor anstandslos, allerdings gibt er zu verstehen, dass er nicht gerade darauf "brennt" weitere Übertaktungsversuche zu unternehmen:
    Motherboard still works BTW and looks mostly fine, just a slight discoloration. CPU also still works but not keen on overclocking again!

    Quellen:
    youtube.com
    twitter.com
    instagram.com
    Geändert von Freiheraus (25.07.2017 um 23:52 Uhr)
    CPU: Ryzen 7 1700 | Mainboard: Gigabyte GA-AB350N-Gaming WIFI | RAM: 2 x 16GB Crucial VLP DDR4 2400 ECC | Cooler: Noctua NH-U9S (w/ AM4-Kit)
    GPU: XFX RX Vega 56 (BIOS #2) | SSD: Samsung 850 EVO 500GB | PSU: Seasonic Prime Titanium 650W | Monitor: NEC 23" IPS 1080p | OS: Lose 10 Pro

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von efdev
    Mitglied seit
    27.11.2012
    Ort
    In Hessen und fast in Rheinland Pfalz
    Beiträge
    4.529

    AW: Skylake-X: Schmorspuren an i7 7800X CPU nach Overclocking, Hardware-Redakteur rät zur Vorsicht

    bin mal gespannt was Coffeelake dann so treibt so viel besser dürfte der ja dann nicht da stehen oder?
    Zitat Zitat von Manifest Schildower Kreis
    Drogenprohibition: GESCHEITERT, SCHÄDLICH und TEUER

  3. #3
    Avatar von Freiheraus
    Mitglied seit
    17.09.2014
    Beiträge
    2.706

    AW: Skylake-X: Schmorspuren an i7 7800X CPU nach Overclocking, Hardware-Redakteur rät zur Vorsicht

    Coffee Lake hat zwar nur einen Dual-Channel Memory-Controller und sollte schon deswegen ca. 10-20 Watt sparsamer (Uncore-Bereich) laufen, allerdings hat er auch deutlich weniger Pins als Skylake-X (1151 vs. 2066 Kontakte). Theoretisch wäre die Belastung pro Pin auf dem Sockel LGA1151 noch größer, wenn man z.B. den i7 8700K in ähnliche Takt- und Spannungsregionen hieven möchte. Man müsste wissen wie viele Pins für die Stromversorgung bei jedem Sockel vorgesehen sind.
    Geändert von Freiheraus (26.07.2017 um 00:15 Uhr)
    CPU: Ryzen 7 1700 | Mainboard: Gigabyte GA-AB350N-Gaming WIFI | RAM: 2 x 16GB Crucial VLP DDR4 2400 ECC | Cooler: Noctua NH-U9S (w/ AM4-Kit)
    GPU: XFX RX Vega 56 (BIOS #2) | SSD: Samsung 850 EVO 500GB | PSU: Seasonic Prime Titanium 650W | Monitor: NEC 23" IPS 1080p | OS: Lose 10 Pro

  4. #4
    Avatar von efdev
    Mitglied seit
    27.11.2012
    Ort
    In Hessen und fast in Rheinland Pfalz
    Beiträge
    4.529

    AW: Skylake-X: Schmorspuren an i7 7800X CPU nach Overclocking, Hardware-Redakteur rät zur Vorsicht

    Das wäre schon unlustig da ist die CPU schon vermutlich taktfreudig und dann brennt die einem noch unterm Arsch weg .
    Zitat Zitat von Manifest Schildower Kreis
    Drogenprohibition: GESCHEITERT, SCHÄDLICH und TEUER

  5. #5

    AW: Skylake-X: Schmorspuren an i7 7800X CPU nach Overclocking, Hardware-Redakteur rät zur Vorsicht

    Nicht mal den 6 Kerner kann man übertakten, ohne dass einem das Teil nach paar Stunden wegschmort, well done Intel
    Geändert von Fossi777 (26.07.2017 um 02:02 Uhr)
    Intel i5 4670k @ 4,3 Ghz + Asus Z87 (C2) + Macho HR02 BW + 8GB G.Skill Sniper @ 2133 Mhz + XFX RX 480 GTR 8GB @ 1375/2125 Mhz + SSD Samsung 830 + Corsair TX-V2 750W

  6. #6

    Mitglied seit
    30.06.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    München
    Beiträge
    10

    AW: Skylake-X: Schmorspuren an i7 7800X CPU nach Overclocking, Hardware-Redakteur rät zur Vorsicht

    Ich weiß jetzt nicht inwiefern da der Unterschied zwischen SKL-X und KBL-X ist, aber wieso braucht er da schon 1.25V VCore ? Bei mir genehmigt sich der 7820x bei allen Kernen auf 4.5 GHz gerad einmal 1.12V... richtig mieses Sample vielleicht ?

  7. #7
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    87.210

    AW: Skylake-X: Schmorspuren an i7 7800X CPU nach Overclocking, Hardware-Redakteur rät zur Vorsicht

    Zitat Zitat von Freiheraus Beitrag anzeigen
    Coffee Lake hat zwar nur einen Dual-Channel Memory-Controller und sollte schon deswegen ca. 10-20 Watt sparsamer (Uncore-Bereich) laufen, allerdings hat er auch deutlich weniger Pins als Skylake-X (1151 vs. 2066 Kontakte). Theoretisch wäre die Belastung pro Pin auf dem Sockel LGA1151 noch größer, wenn man z.B. den i7 8700K in ähnliche Takt- und Spannungsregionen hieven möchte. Man müsste wissen wie viele Pins für die Stromversorgung bei jedem Sockel vorgesehen sind.
    Du brauchst die vielen Pins des 2066 Sockel wegen Quad Channel und damit die CPUs untereinander kommunizieren können, wenn du ein Dual Sockel System hast.
    Threadripper hat ja 4094 Pins, weil Naples eben 8 Channel Interface hat.
    Asus ROG Strix X99 Gaming || Intel Core i7 5960X || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 schwarz DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Power P11 || Dihydrogenmonoxid || BeQuiet Dark Base Pro 900

  8. #8
    Avatar von iGameKudan
    Mitglied seit
    09.07.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.366

    AW: Skylake-X: Schmorspuren an i7 7800X CPU nach Overclocking, Hardware-Redakteur rät zur Vorsicht

    Nicht nur wegen dem Quad-Channel-Speicherinterface, sondern auch wegen den vielen PCIe-Lanes - die bis zu 44 PCIe-Lanes kommen ja auch aus der CPU. Eine 1151-CPU bietet derer ja nur 16.

    Nicht lustig, dass es jetzt schon Sockelbrand- bzw. Schmorvorfälle beim Sockel 2066 gibt, und das nur beim Sechskerner.
    Man sollte trotzdem eher abwarten, meist sind sowas ja nur Einzelfälle. Dieses Mal hats halt ein "prominentes" Opfer betroffen... Morgen ist es nur der 08/15-User, welcher sich wundert, wieso der PC so komisch stinkt.
    Intel Core i7 3770K @4.5GHz // 16GB DDR3-1866MHz CL8-8-8-24 1T // ASRock Z77 Extreme 4 // Gigabyte Radeon R9 290X @1893077,125V
    Microsoft Surface Pro 2 128GB // Intel Core i5 4200U 2x 1.6 - 2.6GHz // 4GB RAM // Intel HD 4400 // Windows 10 Pro
    Samsung Galaxy S8 // Samsung Exynos 8895 // 4GB RAM // Adreno 540 // Android 7.0

  9. #9

    AW: Skylake-X: Schmorspuren an i7 7800X CPU nach Overclocking, Hardware-Redakteur rät zur Vorsicht

    Gähn, lga 1156 und foxcon Sockel reload?

    Am Ende passiert das jeder 1 - 2 Leuten und alle heulen Rum deswegen ...
    Zitat Zitat von 3DCenter Forumsmember Beitrag anzeigen
    PCGH, CB und Co. bekommen doch durch 3DC eh 50% ihrer "Inspiration" für Artikel.;)
    Die restlichen 50% teilen sich auf in: 30% PMs, 10% Tests, 10% von WTF-Tech abschreiben, die wiederum von einer anderen Seite abgeschrieben haben, die es wiederum aus einem Forum geklaut haben.:freak:

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10

    AW: Skylake-X: Schmorspuren an i7 7800X CPU nach Overclocking, Hardware-Redakteur rät zur Vorsicht

    Sooo viele Skylake-X CPUs sind nun auch noch nicht im Umlauf, also statistisch ist das schon ein hoher Anteil, als wenn beim Mainstream Sockel mal eine einzige CPU von Millionen abraucht.

    Dazu kommt, dass man als Skylake X Besitzer vielleicht gar nicht weiß wie die CPU aussieht, man baut die ja nicht täglich aus um den Sockel zu checken.

    War das nicht so: durch die verschmorte Oberfläche bei "Sockelbrand" steigt der Übergangswiderstand immer weiter und es wird immer heißer, bis hin zum wegschmelzen des Pins? (bei LGA ist zumindest die CPU sicher).
    R7 1800X @ 8x4,1 | Conductonaut Liquid Metal | NH-D15 | MSI X370 Gaming Pro Carbon | G.Skill Trident Z RGB 32GB @3200 CL14 | KFA² GTX 1080 EXOC | NVMe M.2 Samsung 960 EVO 500GB | WD Blue 2TB | Bq! Pure Power 10 600W | Anidees AI-8BW

Seite 1 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. CPU/GPU Overclock direkt ab Kauf?
    Von fabiankr im Forum Overclocking: Prozessoren
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.12.2016, 12:11
  2. Intel Skylake übertakten und CPU köpfen: Overclocking-Guide im PCGHX-Forum
    Von PCGH-Redaktion im Forum Overclocking: Prozessoren
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.08.2015, 23:02
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.05.2014, 05:47
  4. Kaufberatung für CPU zum Overclocking und Mehr..
    Von Blaueware im Forum Prozessoren
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 23.01.2014, 12:02
  5. CPU & RAM Overclocking Software Downloadlinks
    Von Techtrancer im Forum Overclocking: Prozessoren
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 22.07.2010, 06:45

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •