XPG Cybercore: Adata präsentiert neue Netzteile mit 1.000 und 1.300 Watt

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu XPG Cybercore: Adata präsentiert neue Netzteile mit 1.000 und 1.300 Watt

Der vor allem für Speicherprodukte bekannte Hersteller Adata erweitert sein PC-Netzteilportfolio um zwei modulare Modelle mit hoher Leistung.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: XPG Cybercore: Adata präsentiert neue Netzteile mit 1.000 und 1.300 Watt
 

migg

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ja das wird man auch brauchen, denn die angekündigten neuen High end PC Komponenten werden Ordentlich was aus dem Stromnetz ziehen (Intel empfiehlt Netzteile mit Spitzenlasten bis 2400 Watt - Irrsinn mit ATX v3.0 + PCIe 5.0 ) Grafikkarten CPU´s usw.
Hab gestern meinen neuen Stromabschlag mit den Preisen über 65 % Preissteigerung bekommen( günstigster Stromanbieter meiner Region). Wie man das dann bezahlen soll bin ich mal gespannt. Das zu erarbeiten ist eine Herausforderung zumal auch Lebensmittelpreise steigen und die Industrie und der Handel die Strompreise auch bald wieder anpassen werden natürlich an den Gemeinen Bürger.
 

QIX

PC-Selbstbauer(in)
Hab gestern meinen neuen Stromabschlag mit den Preisen über 65 % Preissteigerung bekommen( günstigster Stromanbieter meiner Region).

Hab auch gestern Post bekommen, bei uns wurden nur die Neukunden bei den Stadtwerken zur Kasse gebeten (53,55 ct/kWh), meine Erhöhung als Bestandskunde ab 01.04.2022 ist sehr moderat (brutto +2,12 ct/kWh), von 31,69 auf 33,81 ct.

Sieh echt so aus, das die nächsten Karten gut ziehen werden, kommen ja grad einige Netzteile mit 1kW+ raus.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Also mein Strompreis ist 2022 um 3 cent die kWh GESUNKEN. :ugly:
Ich hatte nie Bock drauf, jedes Jahr für 200€ zu sparen von einem Anbeiter zum, nächsten zu tingeln und die Bude hier läuft seit Jahrzehnten beim gleichen Grundversorger (ich habe alles vom Vorbesitzer übernommen). Jetzt kann ich ausnahmsweise mal müde lächeln wo Leute die wechseln wollen/müssen 40, 50, 60 cent zahlen und mein Preis als Stammkunde von 32 auf 29 cent gefallen ist.

Aber all das hat keinerlei Einfluss darauf dass ich mir nie Hardware und Netzteile im vierstelligen Wattbereich zulegen werde - das würde ich sogar nicht tun wenn der Strom kostenlos wäre. Einfach weil ich die Hitze und im Falle einer nicht-MoRa-Wasserkühlung den Lärm nicht haben will.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Intel empfiehlt Netzteile mit Spitzenlasten bis 2400 Watt - Irrsinn mit ATX v3.0 + PCIe 5.0 )

Nein, tun sie nicht, den Müll hat Igor in die Welt gesetzt.

Es gibt einen Unterschied zwischen spezifizieren und empfehlen. Nur weil ein Reifenhersteller Reifen herstellt, die auch noch bei 460kmh funktionieren, empfiehlt er natürlich nicht, sie auf jedem Kleinwagen zu verwenden. Ähnlich ist es da: Intel hat Netzteile bis 2400W spezifiziert, mehr nicht.

Das war eines der miesesten Videos, das Igor gemacht hat, wenn nicht sogar das mieseste.

Aber all das hat keinerlei Einfluss darauf dass ich mir nie Hardware und Netzteile im vierstelligen Wattbereich zulegen werde - das würde ich sogar nicht tun wenn der Strom kostenlos wäre. Einfach weil ich die Hitze und im Falle einer nicht-MoRa-Wasserkühlung den Lärm nicht haben will.

Vorsicht!

Das haben viele damals auch über die FX 5800 Ultra gesagt, die 50W gezogen hat. Die armen Teufel dürfen jetzt nur noch mit der GTX 1030 zocken. Oder diejenigen, die sich geschworen haben, nur Grafikprozessoren von 3dx zu verwenden. Immerhin gibt es für diese Leute endlich eine Neuauflage der Voodoo 5 6000.

Nicht auszuschließen, dass wir in 10 Jahren Grakas mit 1kW haben und die 300W Karten als Officekarten durchgehen.
 

FormatC

igor'sLAB
Da hat jemand den Artikel gar nicht gelesen. Die Spezifikationen beziehen sich auf die Dauerlast (1200 Watt) und die Spitzenlasten, die bei bestimmten Intervallen gebrachten werden sollen. Und komischerweise stimmen die Daten der vorgestellten 1,2 KW Netzteile mit meinem Bericht ziemlich genau überein. Denn der basiert nun mal auf dem Briefing der PSU Hersteller :D
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Vorsicht!

Das haben viele damals auch über die FX 5800 Ultra gesagt, die 50W gezogen hat.
Nein, haben sie nicht.
Die Kunden haben sich über den Höllenlärm beschwert.
Die Abwärme war denen, die sich eine FX 5800 leisten konnten Piep-egal.

Meine HD 4850 hat im Leerlauf schon 50W verbraten bis zum BIOS-Mod.

Oder diejenigen, die sich geschworen haben, nur Grafikprozessoren von 3dx zu verwenden.
Den Abschied hab ich laange hingezerrt, bis es nicht mehr ging.

Nicht auszuschließen, dass wir in 10 Jahren Grakas mit 1kW haben
In meinem PC nicht.

und die 300W Karten als Officekarten durchgehen.
Ich hätte dem PC-Fritzen die Ohren lang gezogen, wenn er so einen Quatsch vorgeschlagen hätte.

Da hat jemand den Artikel gar nicht gelesen. Die Spezifikationen beziehen sich auf die Dauerlast (1200 Watt) und die Spitzenlasten, die bei bestimmten Intervallen gebrachten werden sollen. Und komischerweise stimmen die Daten der vorgestellten 1,2 KW Netzteile mit meinem Bericht ziemlich genau überein. Denn der basiert nun mal auf dem Briefing der PSU Hersteller :D
Die Lesekompetenz ist im allgemeinen sehr schwach heute.
 
Oben Unten