• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Xiaomi Mi Note 10 überzeugt im Hands-on - Erstes Smartphone mit 108 Megapixel

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Xiaomi Mi Note 10 überzeugt im Hands-on - Erstes Smartphone mit 108 Megapixel

Die Kollegen von Golem haben das Mi Note 10 von Xiaomi in die Hand bekommen und haben das Smartphone einem ersten Check unterzogen. Vor allem die Fünffachkamera weiß zu überzeugen. Auch der Akku ist ausreichend dimensioniert.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Xiaomi Mi Note 10 überzeugt im Hands-on - Erstes Smartphone mit 108 Megapixel
 

Casurin

BIOS-Overclocker(in)
AW: Xiaomi Mi Note 10 überzeugt im Hands-on - Erstes Smartphone mit 108 Megapixel

und wer braucht die Auflösung?
Ein Sensor mit der selben Fläche aber nativ nur 1/4tel der Pixel hat inherent bessere Eigenschaften als im Nachhinein runter gerechnet.
Und 1 Tag Akku? Das Handy ist zwar groß, aber unter welchen Szenarien haltet ein >5000mAh Akku nur so kurz?
 

Lexx

Lötkolbengott/-göttin
AW: Xiaomi Mi Note 10 überzeugt im Hands-on - Erstes Smartphone mit 108 Megapixel

und wer braucht die Auflösung?
Frag mal Kim, oder die drittnächste.. ähm.. "Portweinflaschen-Frau" in deiner Nähe.
Die braucht man, damit man die Pickel und Falten nicht sieht.. wait, auf Instagram
gibts ja gar keine...

Na, dann sinds halt die Schotterkörnchen auf den Influencer-Bilder.

Je höher die Pixelanzahl - die sowieso nur von (schlechter) Software intern hochgerechnet wird,
da die Hersteller von (günstig) verfügbarenCCDs sehr begrenzt ist - desto mehr Licht braucht ein CCD,
um ein brauchbares, verwendbares Image zu speichern.

Hab viel mit professionellen (Presse-)Photographen zu tun, die verwenden höchst kostspieliges Equipment.
Beherrschen durch fundierte Ausbildung das Handwerk, deshalb kann ich behaupten: ein 2 3 4 Megapixel-Bild
aus einer Profiknipse schaut besser aus, hat mehr Details, ist druckfähiger, als diese Smartphone-Schnapper.
Die alles ein wenig, aber nichts besonders gut hinbekommen.

Ist ein Unterschied wie diese 70er-Jahre-Einweg-Ratzer, zu einer mittelrpreisigen (€ 150,-) Spiegelreflex.
Das ist sogar die "DDR-Pentagon" noch besser.

Es geht analog zum Verfall von Sitten, Anstand, Stil, Eleganz und Wertigkeit.
 

PCGH_Claus

Redaktion
Teammitglied
AW: Xiaomi Mi Note 10 überzeugt im Hands-on - Erstes Smartphone mit 108 Megapixel

und wer braucht die Auflösung?
Ein Sensor mit der selben Fläche aber nativ nur 1/4tel der Pixel hat inherent bessere Eigenschaften als im Nachhinein runter gerechnet.
Und 1 Tag Akku? Das Handy ist zwar groß, aber unter welchen Szenarien haltet ein >5000mAh Akku nur so kurz?

Im Smartphone-Bereich wird natürlich gerne die Megapixel-Zahl genommen, um Werbung machen zu können. Generell muss hier viel mit Sensoren und Software gearbeitet werden, denn man hat nun mal kein wechselbares Objektiv, wie bei einer "richtigen" Kamera. Wer beispielsweise sehr stark vergrößern will, braucht eben ein wechselbares Objektiv.

So sind Smartphone-Kameras eigentlich immer nur für bestimmte Aufnahmen geeignet, wenn gleich man im Alltag auch gut mit einer Smartphone-Kamera auskommen kann.

Die Akkulaufzeit wird - sehr wahrscheinlich - länger als einen Tag ausfallen. Allerdings kann ich noch keinen genauen Wert angeben, daher eben die Aussage direkt nach dem Hands-on. Wenn ich eine Schätzung abgeben soll, anhand von bisher getesteten Smartphones mit Qualcomm-Prozessor, dann wird die Akkulaufzeit beim Xiaomi Mi Note 10 eher zwei bis drei Tage betragen. Es kommt aber immer auf die Nutzung an.
 
K

KrHome

Guest
AW: Xiaomi Mi Note 10 überzeugt im Hands-on - Erstes Smartphone mit 108 Megapixel

Im Smartphone-Bereich wird natürlich gerne die Megapixel-Zahl genommen, um Werbung machen zu können. Generell muss hier viel mit Sensoren und Software gearbeitet werden, denn man hat nun mal kein wechselbares Objektiv, wie bei einer "richtigen" Kamera. Wer beispielsweise sehr stark vergrößern will, braucht eben ein wechselbares Objektiv.
Der Witz ist eher, dass hier die gegenteilige Entwicklung wie im Segement richtiger Kameras stattfindet. Letztere hat man in der Megapixelzahl schon vor langem beschränkt, weil mehr als 20 (APS-C) bis 40 (Kleinbild) Megapixel ausschließlich Nachteile hat. Die Bildqualität nimmt ab, die Dateigröße explodiert und 2x3 Meter Plakate kann man schon mit 20 Megapixeln drucken.

Nur bei den Smartphones versucht man es weiter über Buzzwords, die ins Absurde abdriften. Ich meine 108 Megapixel - wie lächerlich ist das? Meine 14 Jahre alte 6 Megapixel D50 (die erste Einsteiger-DSLR Generation!) aus der Vitrine macht um Welten (!) bessere Bilder. Der gebildete Konsument darf sich da gerne verarscht vorkommen.
 

Casurin

BIOS-Overclocker(in)
AW: Xiaomi Mi Note 10 überzeugt im Hands-on - Erstes Smartphone mit 108 Megapixel

Die Akkulaufzeit wird - sehr wahrscheinlich - länger als einen Tag ausfallen. Allerdings kann ich noch keinen genauen Wert angeben, daher eben die Aussage direkt nach dem Hands-on. Wenn ich eine Schätzung abgeben soll, anhand von bisher getesteten Smartphones mit Qualcomm-Prozessor, dann wird die Akkulaufzeit beim Xiaomi Mi Note 10 eher zwei bis drei Tage betragen. Es kommt aber immer auf die Nutzung an.

Deshalb auch die Verwunderung - der Akku ist groß, ich hab sogar ein Xiaomi und es hält deutlich länger außer man meint mit "1 tag" einen Tag lang spielen.
Unter normalen Nedingungen (was bei mir heißt teils mehrere Stunden Display großteils weiß und hell) hält es gut 3 Tage.
 
Oben Unten