• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

WQHD Monitor Kaufberatung

PearlHaber

Schraubenverwechsler(in)
Hi,
bin relativ neu hier im Forum, deshalb hoffe ich, dass ich alle Regeln richtig beachte und freue mich schonmal sehr über Rückmeldung.
Erstmal die Beantwortungen der Fragen:

1.) Wie hoch ist dein Kapital bzw. der Preisrahmen in dem du dich bewegen kannst?

Natürlich so gering wie möglich, aber entweder bis 300€, oder bis 550€


2.) Besitzt du noch einen alten Monitor bei dem du dir nicht sicher bist, ob sich ein Upgrade bzw. Neukauf lohnen würde?

Nö, der soll als Fernseher dienen

3.) Welche Grafikkarte ist in deinem PC verbaut? (Wichtig bezüglich der Auflösung!)

Nvidia GTX 970 + i7 3770

4.) Wie sieht der geplante Verwendungszweck schwerpunktmäßig aus? Gaming, Film/Foto-Bearbeitung, Office oder Allround?

Gaming ca 80%, rest Allround

5.) Hast du spezielle Wünsche oder Anforderungen an das Produkt?

Dazu was längeres:

Thema 1ms: Braucht man das unbedingt? Ich spiele zwar viel und gerne, auch gerne Shooter, aber bin kein Profi-Gamer, der damit sein Geld verdient oder sonstwas.

Thema GSync: Eigentlich selbiges wie beim Thema 1ms. Ich würde gerne ein flüssiges, höher als FHD aufgelöstes Spielerlebnis.

Thema Hertz: 144 sind ja sehr angesagt, nur halt auch sehr teuer. Was sind die Vorteile?

Wenn ihr sagt, man brauche es unbedingt, dann sehe ich 550€ als Preisgrenze, ansonsten 300€. Größe sollte 27 Zoll sein, wenns Preislich nicht geht auch 25, aber auf keinen Fall kleiner

Wie man sieht habe ich nicht viel Ahnung von Monitoren, deshalb auch die Kaufberatung :P

Ich freue mich auf Hilfe und Tipps.

Gruß, PearlHaber
 

hugo-03

Software-Overclocker(in)
ich habe seit kurzen selber ein 144hz und 1440p und das ist ein traum ob man unbedingt gsyn braucht würde ich bezweifeln, aber der rest ist richtig geil. aber du hast ein anderes problem dein graka hat nur 3,5gb ram und der geht sehr schnell in die knie bei 1440p und dann kommt es zu nachladerucklern, 1060 mit 6gb wäre eine abhilfe oder halt 1070 :)
 
TE
P

PearlHaber

Schraubenverwechsler(in)
Danke schon mal für eure ganze Hilfe, nun bin ich einen Schritt weiter. Wie schaut es aus mit der Input-Lag-Problematik. Hat da jemand Erfahrung?
Und die Sache mit meiner GraKa hat mich zugegebenermaßen verunsichert: Meint ihr wirklich, ich komm mit meiner 970 mit 1440p nicht hin?
Gruß, PearlHaber
 

amer_der_erste

BIOS-Overclocker(in)
1440p mit meiner R9 290 ist auch kein Problem wenn du die Regler bedienen kannst.
Wenn du aber immer alle Regler rechts haben musst, dann wirst du auch mit einer Titan X nicht wirklich glücklich.
Ein Mix zwischen hoch und sehr hoch und ich habe noch immer 80+ FPS in meinen Games.
 

hugo-03

Software-Overclocker(in)
Weiterhin haben wir in diesem speicherfordernden Level subjektive Unterschiede zwischen "echten" 4 GiByte auf einer GTX 980 und den segmentierten 3,5+0,5 GiByte der GTX 970 beobachtet. Wir werden schnellstmöglich Frametime-Messungen nachliefern, welche das Problem besser visualisieren.

Noch ein paar Worte zum Grafikspeicher. Rise of the Tomb Raider ist, wie oben erläutert, diesbezüglich sehr anspruchsvoll. Besonders deutlich bemerkt man Speichermangel direkt nach dem ersten Laden des Spielstands: Zwar kann man schon mit Lara durch die Welt hüpfen, die Engine ist jedoch im Hintergrund noch emsig am Streamen. Das führt in den ersten 30 Sekunden oder gar der ganzen ersten Spielminute zu geringen Bildraten. Anschließend pendelt sich die Bildrate gewöhnlich auf einem akzeptablen Wert ein - bis ein neues Gebiet mit neuen Daten betreten und geladen wird. 2-GiByte-Modelle fangen sich mitunter gar nicht mehr, hier hilft nur ein Beenden des Spiels, in der Hoffnung, dass die Bildrate beim nächsten Start höher ausfällt. An dieser Stelle sei nochmals auf die Frametime-Messungen verwiesen, welche wir in Kürze nachliefern.

Das Nachladephänomen tritt auf allen Grafikkarten bis inklusive 4 GiByte Grafikspeicher auf. Mit einer Geforce GTX Titan "Classic", GTX 980 Ti (beide 6 GiByte), Titan X (12 GiByte) sowie den Radeon-Modellen R9 390 und 390X (je 8 GiByte) kommt es hingegen nicht zu diesen Framedrops. All diese Beobachtungen sollten uns erneut lehren, dass sich die Investition in reichlich Grafikspeicher vor allem Jahre später auszahlen kann. Diese Information sollten vor allem Nutzer mitnehmen, die ihre Grafikkarte nicht alle paar Monate austauschen.

Diese Aussagen beziehen sich auf maximale Spieldetails. Es gibt einen effektiven Weg, Laras Hunger nach Grafikspeicher zu zügeln: reduzierte Texturdetails. Wer statt "sehr hoch" auf "hoch" umschaltet, kommt laut unseren Messungen mit 4 GiByte selbst in WQHD alias 1440p zurecht. Die Speicherbelegung wird dabei beinahe halbiert, sofern man der Speicher-Allokation einer GTX Titan X Glauben schenkt. Die Stufe "normal" ebnet derweil 2-GiByte-Grafikkarten den Weg zu ordentlichen Bildraten. Selbstverständlich sind die Unterschiede sichtbar, diesen Tuning-Tipp wollen wir Ihnen jedoch mitgeben.

Rise of the Tomb Raider PC: Update mit neuer Benchmarkszene, frischen Grafiktreibern und CPU-Skalierung

ich selber spiele grade assassins creed syndicate und habe bei 1440p und settings hoch laut ingame anzeige 3,4 gb ram verbrauch.
 

hugo-03

Software-Overclocker(in)
mit den einstellung hab ich 4,5 gb belegung des Vram

mit 40~55 FPS bei assassins creed syndicate
 

Anhänge

  • ACS 2016-09-21 04-14-30-879.jpg
    ACS 2016-09-21 04-14-30-879.jpg
    415,9 KB · Aufrufe: 52
Oben Unten