• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Wozu braucht Vista diese Prozesse

harlekin12

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo,

im Taskmanager habe ich unter Prozesse nachfolgende EXE-Files gefunden und würde gerne wissen wozu Vista die überhaupt benötigt, und wenn Vista die nicht benötigt wie ich deren Start unterbinden kann.

Es sind:
  • csrss.exe
  • ehmsas.exe, 968K, Media Center Media Status Aggregator Service
  • ehtray.exe, 636K, Media Center Tray Applett
  • taskeng.exe, 3312K, Aufgabenplanungsmodul
Der PC war vorkonfiguriert, das MediaCenter habe ich definitiv nicht installiert.

Gruss
harlekin12
 

SpaM_BoT

Software-Overclocker(in)
@harlekin12
Die csrss.exe(Client Server Runtime Subsystem) solltest du lieber nicht deaktivieren. Es verwaltet und steuert die Fenster von Anwendungen und das Anlegen und Beenden von Threads einer laufenden Anwendung.
Die taskeng.exe(Task Scheduler Engine) ist für Updates und Backups zuständig. Also falls du keine geplanten Backups machst/machen willst, und fallst du die automatischen Windows Updates deaktivierst, dann startet diese taskeng.exe nicht mehr.
...das MediaCenter habe ich definitiv nicht installiert.
Das Media Center ist schon von haus aus in deiner Vista Version integriert.
Falls du den nicht benutzen möchtest, dann kannst du die Dienste dafür auch in der Diensteverwaltung deaktivieren.
Diese Dienste:
http://www.pic-upload.de/thumb/18.05.08/fjxbm9.PNG
Hier noch ein paar Tipps für die Einstellung diverser Dienste: KLICK
 

Alan_Shore

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Mit "diensten abschalten" wäre ich vorsichtig. Da es keinerlei Performancetechnischen Vorteile gibt, kann ich nur empfehlen alles so zu lassen wie es ist. Vista ist das deutlich empfindlicher als XP.
 

SpaM_BoT

Software-Overclocker(in)
Mit "diensten abschalten" wäre ich vorsichtig. Da es keinerlei Performancetechnischen Vorteile gibt,...
Nun, jeder Dienst der beim Sytemstart automatisch gestartet wird löst ein bis mehrere Prozesse aus, und diese Prozesse benötigen Systemressourcen (zb.Ramspeicher).
Es sind zwar keine riesen Ressourcen die da benötigt werden, aber je nach dem wenige Byte bis Megabyte. Warum diese Ressourcen an unnötige Dienste verschenken?
Und um so mehr unnötige Dienste/Prozesse automatisch starten, um so mehr summiert sich das ganze.
Und es gibt einige Dienste im Vista die völlig sinnlos automatisch gestartet werden obwohl man diese Dienste gar nicht benötigt.
Mitunter hatte ich zb. nach der Vista-Installation ca. 68 Prozesse am laufen.
Nach einer ordendlichen Bereinigung in der Diensteverwaltung sind es nur noch ca. 43 Prozesse.
Wenn sich jemand nicht gut mit der Diensteverwaltung auskennt, dem empfehle ich eigentlich sowieso immer eine Liste von den durchgeführten Änderungen anzufertigen(eine Art schrifftliches Backup:)). Damit kann man dann bei Problemen alles oder einiges wieder rückgängig machen.
Vista ist das deutlich empfindlicher als XP.
Habe ich ehrlich gesagt noch gar nicht mitbekommen:hmm: Inwiefern ist Vista da deutlich empfindlicher?
 

push@max

Volt-Modder(in)
Ich habe auch einige Dienste abgeschaltet, damit Vista mal bisschen schneller startet und ich hatte bis jetzt keinerlei Probleme.
 

Axel_Foly

PCGH-Community-Veteran(in)
wenn ich die ganzen prozzese ziemlich aussortiert habe merkt man das an der Akkulaufzeit von nem laptop oder kann man das vernachlässigen und es bringt nur das der rechner etwas schneller startet?
 

Player007

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ein paar Minuten bringts, da die Festplatte und die CPU weniger arbeiten müssen. Schneller starten tut es natürlich auch.

Gruß
 
Oben Unten