• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

WLAN Abdeckung für größeres Gebiet?

Grotix

Freizeitschrauber(in)
WLAN Abdeckung für größeres Gebiet?

Hey also folgendes Problem:
Bin etwas schlechter informiert bei solchen Themen. Kenne mich mit Heimnetzwerk und Pc aus aber wie man folgendes angeht weiss ich nicht:

In den nächsten Monaten beginnt bei uns Firmenmäßig ein Umbau und zwecks Überwachung von zwei wichtigen Punkten bekommen wir von einer Firma zwei Wlan Kameras montiert welche über Internet in ein Wlan eingebunden werden zur ständigen Fernwartung und überwachung unsererseits und von ihrer Seite aus.

Das Problem ist dass an diesem Standort weder eine Telefonleitung vorhanden ist noch irgendein Wlan empfan herrscht.
Ihr dürft euch das nicht so vorstellen wie eine riesen Firma, sie haben dort nur einen Wlan Cube der ein paar Laptops und Pcs mit Internet versorgt.

Wie löst man so etwas? Wäre es möglich ein datenkabel zu legen und einen wlan router in der Nähe von der Kamera zu setzten?

Derzeit geht vom büro wo der wlan cube steht eine telefonleitung zu einem „verteilerkasten“ der in einem anderen gebäude ist. Meine überlegung wäre gewesen den wlan cube dort zu plazieren und mit einer richtantenne oder ähnlichem das wlan signal in diese richtung zu senden (ca 150m weit weg luftlinie) und dann das internetsignal über einen router oder ähnlichem über die telefonleitung die derzeit ungenutzt ist ins büro zu leiten damit man dort wieder einen router plaziert der die geräte im büro mit wlan versorgt.

Wäre sowas ansatzweise möglich?

Vllt sind ja ein paar It spezialisten hier unterwegs die ahnung davon haben wie sowas umgesetzt wird :D
 

Research

Lötkolbengott/-göttin
AW: Wlan Abdeckung für Größeres Gebiet?

Suboptimal.

Was geht:

Kabel + Router als AccesPoint konfiguriert.
Gerne auch Mesh Geräte.

Habt ihr überall Steckdosen?

Alternativ gibt es Anleitungen für selbstgebaute Richtantennen für WLAN.
 

Matusalem

PC-Selbstbauer(in)
AW: Wlan Abdeckung für Größeres Gebiet?

Man kann stabile WLAN-Richtstrecken bauen. Man kann LAN über Telefonkabel betreiben. Man kann auch DSL verwenden um Daten über Telefonkabel zu bekommen, wenn diese länger sind. Man kann Internet per Mobilfunk (UMTS oder LTE) beziehen und dann intern weiterverteilen per LAN, WLAN, Powerline. Es gibt auch dedizierten Punkt-zu-Punkt Richtfunk für die Datenübertragung (kein WLAN).

Es ist ein menge möglich, es gibt aber auch eine Menge Fallstricke.

Man sollte damit anfangen sich über die Anforderungen im klaren zu werden.
* Welche Datenraten sind nötig in beide Richtungen ?
* Welche Verfügbarkeit soll das ganze haben ? Ist es ok, wenn die Verbindung mal für ein paar Stunden down ist ?
* Welche Sicherheitsanforderungen gibt es ? Welche Störsicherheit wird benötigt ?
* Wie integriert sich das ganze in die bestehende IT-Landschaft ?
* Budget ist natürlich auch ein Thema ?
* ...

Danach geht es an die Konzeption. Ganz strukturiert zwei, drei Alternativen skizzieren. Dann ganz strukturiert die Machbarkeit für jede Alternative grob beschreiben. Welche Verbindungsstrecken, mit welchen Geräten, welchen Eigenschaften usw. Wie spielt alles zusammen ? Dann sich für eine Alternative entscheiden. Dann ins Detail gehen wo man was exakt installiert, von welchem Hersteller, Adressierung, ... .

Nur als kleines Schmankerl: Wasser dämpft WLAN prächtig und Nebel, bzw. Regen kann dann eine Richtfunk/WLAN-Strecke empfindlich stören, wenn das ím Signalbudget nicht eingeplant ist.
 
TE
G

Grotix

Freizeitschrauber(in)
AW: Wlan Abdeckung für Größeres Gebiet?

Das mit den Steckdosen funktioniert leider nicht bei uns.
* Welche Datenraten sind nötig in beide Richtungen ?
Naja um von jeweils zwei Kameras das Bild Live abzufangen und einzusehen.


* Welche Verfügbarkeit soll das ganze haben ? Ist es ok, wenn die Verbindung mal für ein paar Stunden down ist ?
Da die Firma das ganze über Fernwartung betreibt eher nicht.

* Welche Sicherheitsanforderungen gibt es ? Welche Störsicherheit wird benötigt ?
-
* Wie integriert sich das ganze in die bestehende IT-Landschaft ?
IT Landschaft ist ein gutes Wort :D
Im Büro haben wir genau einen WLAN Cube stehen der alle Rechner und Geräte mit Internet versorgt.

* Budget ist natürlich auch ein Thema ?
Spielt erstmal keine Rolle weil gemacht werden muss es sowieso und wenn ich es selber lösen kann komme ich wahrscheinlich immer noch billiger davon als wieder eine Firma zu hohlen.
 
TE
G

Grotix

Freizeitschrauber(in)
AW: Wlan Abdeckung für Größeres Gebiet?

Für was nutzt man einen PoE Injektor wenn ich mal blöd fragen darf? :D
 

Research

Lötkolbengott/-göttin
AW: Wlan Abdeckung für Größeres Gebiet?

Power over Ethernet. Der macht das dann bei Switchen die keinen haben.
 

TheBadFrag

Lötkolbengott/-göttin
AW: Wlan Abdeckung für Größeres Gebiet?

Wenn ihr so klein seid, dann würde ich ein WLAN Mesh mit Ethernet Backhaul mit AVM Mesh Geräten aufbauen. Hab ich schon einige installiert, das können selbst unerfahrene Anwender.
Man kann damit einen Umkreis von ca. 100 Meter überall mit perfektem WLAN versorgen, wenn man an jeden Mesh Punkt ein LAN Kabel und Strom legt.

Ist dann quasi wie ein riesen WLAN, die Geräte wechseln ohne Unterbrechung immer zum besten Mesh Point.

Ich habs sogar bei mir selber verbaut, weils viel billiger ist als die Profi Systeme und zu 95% genauso gut funktioniert. :D
 

Research

Lötkolbengott/-göttin
AW: Wlan Abdeckung für Größeres Gebiet?

PoE macht STrom + Netzwerk für Netzwerkgeräte, sofern diese das können.
Für Beides gibt es Adapter wenn sie es nicht können.

Keine Steckdose? Kein Problem, PoE richtet es.
 

INU.ID

Moderator
Teammitglied
AW: WLAN Abdeckung für größeres Gebiet?

Ich verstehe schon die Gegebenheiten nicht so ganz. Wäre es möglich eine Zeichnung bzw. Karte anzufertigen, auf der die Geräte (Kameras, Router/Internet usw) zu erkennen sind, und wo die Entfernungen der einzelnen Geräte zueinander stehen?

Sollen die Kameras 24/7 Bilder (oder sogar einen Videostream) übertragen? Oder nur wenn eine Bewegung registriert wird? Gegebenenfalls ist es wirklich am einfachsten (und evtl. auch am günstigsten), wenn man die Kameras einzeln ihre Daten per mobilem Internetz einspeisen läßt.

Beispiel: Amazon.de: REOLINK: LTE Mobile Kamera

Bzw: Reolink Go kabellose LTE UEberwachungskamera, 1080P IP Kamera mit wiederaufladbarem Akku, 4G-LTE, 2-Wege-Audio, SD Kartenslot und Nachtsicht(Nicht LAN- od. WLAN-tauglich, inkl. Vodafone SIM Karte): Amazon.de: Baumarkt

Da ist sogar schon die SIM-Karte inklusive. Und mit dem passenden Solarpanel braucht man auch den Akku nicht mehr laden oder wechseln.

Ich hab wie gesagt nicht so ganz verstanden wo was steht, wo Strom verfügbar ist und wo nicht, usw. ^^
 

TheBadFrag

Lötkolbengott/-göttin
AW: WLAN Abdeckung für größeres Gebiet?

LTE Überwachungskameras sind mit Abstand das teuerste was es gibt. Pro Jahr hunderte Euro pro Kamera rausfeuern und extrem störanfällig. Wenn man das 3 Jahre lang betreibt kann man sich auch gleich das absolute Luxus Überwachungssystem leisten.

Bei günstigen Überwachungssystemen schlägt nichts UniFi Protect von Ubiquiti. Alle Kameras sind PoE also bräuchte man nicht mal WLAN. Sehr einfach einzurichten, benutzerfreundlich und keine laufenden Kosten.
 
TE
G

Grotix

Freizeitschrauber(in)
AW: WLAN Abdeckung für größeres Gebiet?

Was die Kameras angeht welche wir da genau bekommen weiß ich leider noch nicht. In ein Paar Monaten ist Start des Projektes.
Das einzige was gehen würde ist von Hauptverteiler der Post (dort wo alle Kabel verteilt werden) ein Kabel zu den jeweiligen Stellen zu ziehen das wäre kein Problem. Der Verteiler befindet sich unterputz in der Fassade des Gebäudes.
Strom ist an den Stellen verfügbar ist kein Problem. Über Steckdose funktioniert bei uns leider nicht. Bin jetzt noch nicht wirklich schlauer geworden, habe in den Letzten Wochen viel anderes zu tun gehabt.
Auch wenn die Kamera über ein eigenes Wlan verfügt reicht die Reichweite leider nicht aus da es Luftlinie ca 100m sind.
Die Kameras sind dann 24h abrufbar sowohl von mir aus auch von der Fernüberwachung.
 

TheBadFrag

Lötkolbengott/-göttin
AW: WLAN Abdeckung für größeres Gebiet?

Mit WLAN Richtfunkverbindungen kann man problemlos etliche Kilometer überbrücken, wenn du keine Kabel ziehen möchtest. Wichtig dabei ist, das die beiden Enden der Verbindung Sichtverbindung und Strom haben.
Dann könnte man ganz normal einen Router haben, wo dann per Netzwerkkabel die einzelnen Richtfunk APs dranhängen. An der Kamera hängt dann per Netzwerkkabel das Gegenstück.
Ubiquiti LiteBeam ac Gen2 ab €'*'61,71 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland sowas müsste dann an beide Enden der Richtfunkverbindung.


Für Kabelnetzwerk über weite Distanzen (über 100m) muss man dann Lichtleiter Kabel nehmen. Wenn die draußen liegen, müssen die auf jeden Fall in ein Schutzrohr, wenn die vertragen keine mechanische Beanspruchung.
 

Kuhprah

Software-Overclocker(in)
AW: WLAN Abdeckung für größeres Gebiet?

Um wie viele m reden wir denn da? Als ich damals nen AP für draussen gesuch hab hab ich WLAN AP´s gefunden die die Reichweite von 500m bis zu 1 km haben..... das sollte doch reichen?
 
Oben Unten