• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Wireless Tastaturen zum Spielen und zum Schreiben

frosthauchdestodes

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen.
Ich würde gerne den Kabelsalat auf meinem Schreibtisch loswerden und meine zwei Tastaturen durch wireless Alternativen ersetzen.

1. Gaming Tastatur
Aktuell nutze ich dafür die Rapoo VPRO V500 mit Yellow-Switches (sind lineare Switches, Tippverhalten liegt wohl zwischen Red- und Black-Switchs) und bin damit super zufrieden. Einzig das Kabel stört mich, daher suche ich quasi einen 1:1 Ersatz ohne Kabel.
Heißt konktret:
Wireless, kompaktes Design ohne Num-Block, mechanisch mit Red-Switches (Brown ginge sicher auch), Anti-Ghosting (ist das das Gleiche wie konfliktfreies Design?), gutes Preis/Leistungs-Verhältnis.

Zufällig bin ich auf folgende Tastatur gestoßen, die im Prinzip alle meine Wünsche erfüllt: DREVO Calibur V2 Pro. Reviews dazu sind durchweg positiv und preislich top. Einzig wegen der Anbindung per Bluetooth bin ich noch etwas skeptisch. Ist Bluetooth zum Gaming geeignet oder ist das unzuverlässig? Offenbar brauche ich zu der Tastatur noch einen Bluetooth-Dongle, allerdings finde ich auf Amazon keines, das 5.1 unterstützt.
Hat jemand hier diese Tastatur im Einsatz und kann ein paar Worte dazu verlieren?
Wie verhält es sich generell mit der Anbindung per Bluetooth, geht das klar?
Welchen Adapter brauche ich dafür; ein Link zu einem Amazon-Produkt wäre sehr nett.

Gibts andere Empfehlungen, in einer ähnlichen Preis-Range?

2. Tastatur zum Arbeiten/Schreiben
Aktuell nutze ich hier die folgende Tastatur, mit welcher ich sehr zufrieden bin: Logitech Illuminated Keyboard.
Was mir wichtig ist:
Wireless, kein kompaktes Design, relativ flache Tasten, leichter und weicher Tastenanschlag (ähnlich einer Laptop-Tastatur).
Logitech hat ein paar schöne Tastaturen, allerdings möchte ich ungerne 120€+ ausgeben, nur um das Kabel loszuwerden. Dementsprechend würde ich mich hier über eine Empfehlung zu einer kostengünstigen Alternative sehr freuen.
/Edit: Die Logitech K800 sieht ganz nett aus. Benutzt die jemand hier und kann ein paar Worte zum Gefühl beim Tastenanschlag schreiben?

Vielen Dank!
 
Zuletzt bearbeitet:

Hubacca

Software-Overclocker(in)
Bluteooth 5.0 sollte auch ausreichen da 5.1 Dongle selten oder garnicht auf dem Markt sind -
es ist immer ein "ausprobieren" ob die angebotenen USB BT Teile auch wirkleich alle
Spezifikationen der angegebenen Blutoothversion unterstützen.
Schnell genug d.h. mit geringer Latenz / aptx Low Latency ist eigentlich ab Bluetoothversion 4.2 gegeben.
Ich nutze diesen hier:
Der ist allerdings momentan wohl nirgends zu einem vernünftigem Preis lieferbar....
 
TE
F

frosthauchdestodes

Schraubenverwechsler(in)
Bluteooth 5.0 sollte auch ausreichen da 5.1 Dongle selten oder garnicht auf dem Markt sind -
es ist immer ein "ausprobieren" ob die angebotenen USB BT Teile auch wirkleich alle
Spezifikationen der angegebenen Blutoothversion unterstützen.
Schnell genug d.h. mit geringer Latenz / aptx Low Latency ist eigentlich ab Bluetoothversion 4.2 gegeben.
Klingt gut. Auf welche Spezifikationen sollte ich da konkret achten? Die Angabe, dass BT 5.0 unterstützt wird, wie z.B. hier Link reicht nicht aus? Danke dir!

Musste vor kurzem 2 wochen mit ner https://geizhals.de/hama-key4all-x510-00108392-a2063367.html zocken.... inputlag oder ähnliches hab ich net gemerkt. ne einigermaßen gescheite Tastatur sollte zum zocken bis auf batterie/akkuwechsel gut funktionieren.... gibt noch Logitech Powerplay... aber kabel bleiben dann trotzdem
Ist leider keine mechanische Tastatur und damit für mich nicht geeignet. Aber trotzdem danke.
 

JackA

Volt-Modder(in)
Bluetooth hat eine Verzögerung von 200-250ms, das ist bei Tastaturen jetzt nicht so schlimm, bei Mäusen oder Kopfhörern aber katastrophal. Darum würde sagen, dass Bluetooth zum Zocken nur bedingt geeignet ist.

Zur Drevo Calibur V2 Pro gibt es auch noch die Havit 60% Wireless
 

Hubacca

Software-Overclocker(in)
Eine große Latenz/Verzögerung war bei den älteren BT Versionen ein Problem -
ab 4.2 aptx LL sollte die Latenz unter/um 40ms, bei aptx adaptive 50-80ms liegen.
Für Audioübertragung sollte man darauf achten das min. aptx besser aptx HD, aptx LL , aptx adaptive
unterstützt wird.
Wie es bei Tastaturen aussieht kann ich nicht sagen da die meisten Hersteller recht wenig Angaben dazu machen.
Ich nutze jedoch den Asus BT USB Dongle mit einem Microsoft XBOX Elite Controller und von Latenz ist damit nichts zu merken - weder beim Controller selbst und auch nicht wenn ich ein Headset am Controller anschliesse !

Zum Kauf kann ich nur raten entweder direkt einen "namenhaften" Hersteller zu nehmen und man kann dann recht sicher
sein das auch die angegebenen Daten/ BT Version vorhanden ist oder einfach andere XXX Teile ausprobieren.
Ich habe einige Teile probiert und bei vielen wurde BT 5.0 angegeben , aber die Teile liefen noch nicht einmal mit
BT 4 - sie funktieren, aber das liegt nur daran weil BT abwärtskompatibel ist.
Wenn man dann mal richtig nachschaut:
https://www.windows-faq.de/2018/08/12/herausfinden-welche-bluetooth-version-verwendet-wird/
stellt man fest das nur viel versprochen wird. Bei anderen wiederum gabs dann Übertragungsprobleme, geringe Reichweite,
Verbindungsabbrüche usw....

Danke Jack ! Ich habs geändert: wenns um die geringe Latenz/Verzögerung geht dann natürlich bei aptx Low Latency um die 40ms
und aptx Adaptive 50-80ms:
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
F

frosthauchdestodes

Schraubenverwechsler(in)
Ich muss gestehen, das Thema Latency hatte ich gar nicht auf dem Schirm. Ich interpretiere das jetzt mal als Input-Lag, also ähnlich wie z.B. bei V-Sync. Auch wenn ich die Werte nur bedingt einordnen kann, sagt mir mein Bauchgefühl, dass selbst 50 ms unangenehm spürbar sind, gerade bei schnellen Spielen/Shootern.

Ich habe mir jetzt auch inzwischen die K800 zum Arbeiten besorgt und parallel ne Halterung für mein Headset. D.h. der Kabelsalat auf dem Schreibtisch hat sich schon deutlich reduziert und damit auch das dringende Bedürfnis meine Gaming-Tastatur zu ersetzen. Ergo werde ich das Setup vorerst so beibehalten.

Ich möchte mich aber dennoch recht herzlich bei euch bedanken, für die Hilfestellung und die ausführlichen Erklärungen :daumen::daumen:
 

Hubacca

Software-Overclocker(in)
Wie geschrieben habe ich keine Probleme mit einem Controller und gleichzeitiger Soundausgabe über diesen !
D.h. ich kann dort keine Verzögerung feststellen und jeder andere BT Gaming Controller funktioniert ja eigentlich
auch !?
Die angegebenen Daten beziehen sich auf die Soundausgabe in hoher Qualität und da ist natürlich auch das Endgerät
mit verantwortlich wie schnell das geht.
Bei einer Tastatur werden ja keine riesigen Datenmengen versendet und darum sollte auch eine Tastatur mit
BT 4.0/ 5.0 schnell genug sein - eine Latenz von 50ms merkst du nicht.
Wenn du eine Reaktionszeit von 200ms hinbekommst ist das schon ganz gut ....
Alternativ bleiben dann noch Funktastaturen mit eigenem Übertragungsformat wie z.B. bei Logitech die mit Lightspeed
Übertragung.
 

JackA

Volt-Modder(in)
Es gibt ja nicht nur APTX-LL bei Bluetooth, um eine geringe Latenz zu erzeugen. Die anderen Abänderungen sind aber herstellerspezifisch und kein übergreifender Standard.
Z.B. habe Ich jetzt schon mehrmals gelesen, dass Logitechs Lightspeed auch im Grunde nur ein "gepimptes" Bluetooth sein soll und trotzdem sind Reaktionszeiten schneller als bei vieler kabelgebundener Peripherie möglich.
Und bei Tastaturen merkt man eine Latenz erst viel viel später, da würde Ich mir auch bei 200-250ms keine Gedanken machen, das habe Ich auch schon oft genug bei Bluetooth Tastaturen ausprobiert. Bei Mäusen merkt man es halt, weil der Zeiger 1zu1 die Handbewegung pixelgenau wiedergibt, da fallen Latenzen wesentlich früher auf.
 

Hubacca

Software-Overclocker(in)
Bluetooth ist einfach nur ein Übertragungsstandard und arbeitet auch im Frequenzbereich 2,4 Ghz wie
viele andere wireless Datenübertragungen - WLAN, BT, Lightspeed und die anderen hauseigenen Übertragungsverfahren
anderer Hersteller.
Bei BT stand/steht jedoch im Vordergrund mehrere Geräte gleichzeitig möglichst Energiesparend zu Verbinden.
Beim Lightspeed z.B. wird immer nur ein Gerät mit einem USB Dongle gekoppelt (nicht mit Unifying verwechseln)
und das Übertragungsverfahren kann dementsprechend beschleinigt werden.
Für die Übertragung von Tastenbetätigungen reicht ja theoretisch ein Paket von 128Bit mit 1000kHz gegenüber
steht die Audioübertragung mit 2x16Bit mit 44,1 kHz und einem kontinuierlichem Datenstrom....
BT sollte eigentlich ein Standard sein, aber leider kocht da auch wieder fast jeder "große" Hersteller/Anbieter
sein eigenes Süppchen und biete seine eigenen Codecs an....
Das Resultat ist das man nicht sicher sein kann das dieses oder jenes Gerät auch einwandfrei mit einem BT Dongle
funktioniert und man wirklich einfach probieren muß - meiner Erfahrung nach !
 

Apokalypsos

Freizeitschrauber(in)
Ich nutze zum Zocken die Corsair K63 Wireless. Für mich keine spürbare Latenz, Batterie hält gut und nette Beleuchtung als Gimmick. Ich zocke von der Couch aus, Empfänger ist gut drei Meter weg und ich hatte noch nie einen Verbindundsabruch oder Wackler. Neueste Firmware sollte halt drauf sein, dann läuft die top. Ist zwar kein Schnäppchen aber ich find sie genial.
 
Oben Unten