• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Windows 11 & Windows 10: Darum können Updates vermeintlich verschwinden

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Windows 11 & Windows 10: Darum können Updates vermeintlich verschwinden

Microsoft testet einen neuen Update-Prozess mit Windows Insidern unter Windows 11 und Windows 10. Hierbei können Updates verschwinden.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Windows 11 & Windows 10: Darum können Updates vermeintlich verschwinden
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Bei Windows Dienste mit Win 10 habe ich schon die Windows Update Service deaktiviert.Der Witz dabei ist,es kommen trotzdem weiter Updates.Und einen Update auf eine Woche hinauszögern ist auch für die Katz.Microsoft sollte jedem selbst überlassen,wann sie einen Update auf ihrem PC beziehen wollen.Es sei den es sind Sicherheitsrelevante Updates.Aber bei Bugfixes und Co.Updates gab es ja zuhauf probleme und unabhängig welche OS System von Microsoft es war.Wenigstens da sollten sie den Nutzer selber entscheiden lassen ob sie das haben wollen oder nicht.Mit der Funktion Updates ausblenden.
 

glatt_rasiert

PC-Selbstbauer(in)
Bei Windows Dienste mit Win 10 habe ich schon die Windows Update Service deaktiviert.Der Witz dabei ist,es kommen trotzdem weiter Updates.Und einen Update auf eine Woche hinauszögern ist auch für die Katz.Microsoft sollte jedem selbst überlassen,wann sie einen Update auf ihrem PC beziehen wollen.Es sei den es sind Sicherheitsrelevante Updates.Aber bei Bugfixes und Co.Updates gab es ja zuhauf probleme und unabhängig welche OS System von Microsoft es war.Wenigstens da sollten sie den Nutzer selber entscheiden lassen ob sie das haben wollen oder nicht.Mit der Funktion Updates ausblenden.

Windows10 Pro > Suche > Gruppenrichtlinien bearbeiten > Computerkonfiguration > Administrative Vorlagen > Windows Komponenten > Windows Update > Automatische Updates konfigurieren > Deaktiviert

Fertig.
 

rehacomp

Software-Overclocker(in)
Dieses "Updates aussetzen" kann man mehrmals anklicken, dann erhöht sich die Pause Zeit. Glaube bis zu 30 Tage.

Windows Update komplett zu deaktivieren, ist definitiv der falsche Weg.

Bis 1909 ließen sich Updates bis zu 1 Jahr zurückstellen. Mit den Versionen danach geht das nicht mehr :-|
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Windows10 Pro > Suche > Gruppenrichtlinien bearbeiten > Computerkonfiguration > Administrative Vorlagen > Windows Komponenten > Windows Update > Automatische Updates konfigurieren > Deaktiviert

Fertig.
Danke für den Tip,wenn nicht noch was anderes im Wege steht wie Lexx meinte?Naja ganz auf Updates will ich ja auch nicht verzichten,vorallem was Sicherheit angeht oder Systemrelevante Fehlerbehebung betrifft.
 
Oben Unten