Windows 11: Neues Design zeigt Microsofts Service-Ansatz

DragonX1979

Freizeitschrauber(in)
Wenn man die runden ecken wegnimmt, sieht es gefühlt aus wie aus den 90ern.
Ich bin mir zwar bewusst, dass du "gefühlt" geschrieben hast,
aber bist du dir sicher dass du das so stehen lassen willst?

Ich meine im Fall der 90er reden wir dann bestenfalls über Windows 98 schlimmstenfalls über Windows 3.x...
Und die haben optisch weniger mit Windows 11 gemein als Minecraft. :ugly:

Wer sein System mit einem Mausklick herunterfahren möchte legt sich einfach eine neue Verknüpfung auf den Desktop und als Speicherort "shutdown /s /t 0".
Zudem glaube ich nicht das 2025 Supportende für Win 10 ist. Da müssten ja hunderte millionen Rechner weggeschmissen werden die gerade mal 7 Jahre oder etwas älter sind und ansonsten noch einwandfrei funktionieren. Gerade in 3.Welt und Schwellenländern halte ich das für absurd.
Das Microsoft auf ein Abo-Modell umstellen möchte ist so sicher wie das Amen in der Kirche, siehe Office 365.
Auch wenn ich den TPM-Zwang selbst und die vermeintlich mangelhafte Legacy Unterstützung von alten CPU's
extrem fragwürdig finde und deshalb von Win11 die Finger lasse...
Warum sollte man seinen Rechner wegwerfen nur weil dass "Supportende" ansteht?
Ist ja nicht so als würde das OS dadurch schlagartig unsicher. Des weiteren bezweifle ich, dass das jemanden in "Schwellenländern" ernsthaft interessiert. Und Firmen haben ohnehin die Möglichkeit
erweiterten Support zu nutzen.

Aber wenn's nach mir geht, gräbt sich MS mit Windows langsam sein eigenes Grab...
Seit über 1 1/2 Dekaden kein eigenständig solides OS auf den Markt gebracht, sinnlose Features
und Spielkram den keiner braucht und nicht einmal eine eigenständige, Intuitive Benutzeroberfläche mehr.
Von Bugs und Datenklauberei, fange ich erst garnicht an.

MS würde gut daran tun, sich was Windows angeht mal wieder auf eine solide Kernfunktionalität zu
konzentrieren. Was sie sich dann an "kostenpflichtigen" Extrafunktionen als Add-on's ausdenken,
kann einem dann ja Schnuppe sein, oder eben nicht.

Aber dieses verbastelte Software-Gewurschtel das MS heutzutage Windows nennt, ist eine einzige Blamage.
 
Zuletzt bearbeitet:

WickedWalter

Kabelverknoter(in)
Windows 11 finde ich grundsätzlich super. Ist ja im Prinzip nur Windows 10 mit nem anderen Design, was mir aber sehr gut gefällt. Ich vermute mal, dass die immer größere Verbreitung von Mac Microsoft in Zugzwang gebracht hat.

Aber das Startmenü... unter Windows 10 konnte ich folgendes machen: Windows-Taste -> "calc" eingeben und Enter drücken. Unter Windows 11 muss ich einige Sekunden warten, bis das gesuchte Programm überhaupt angezeigt wird, bevor ich Enter drücken kann. Das stört den Arbeitsfluss enorm und ich kann einfach nicht verstehen, wie Mircosoft so eine schlechte Qualität rausbringen kann. Noch dazu bei einem so essentiellen Feature.
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Unter Windows 11 muss ich einige Sekunden warten, bis das gesuchte Programm überhaupt angezeigt wird, bevor ich Enter drücken kann.
Das ist aber kein generelles Problem von Windows 11, bei mir funktioniert dies nach wie vor quasi instantan.
Warum es bei dir nicht richtig funktioniert, kann natürlich unzählige Ursachen haben ^^
 

WickedWalter

Kabelverknoter(in)
Das ist aber kein generelles Problem von Windows 11, bei mir funktioniert dies nach wie vor quasi instantan.
Warum es bei dir nicht richtig funktioniert, kann natürlich unzählige Ursachen haben ^^
Naja, ein Startmenü sollte immer gut funktionieren. Egal unter welchen Umständen. Für ein "Premium" OS wie Windows sollte das eine selbstverständlichkeit sein.
 

Richi6665

Schraubenverwechsler(in)
Ich kann mit Windows 11 leider noch gar nix Anfangen da es bei der RGB Beleuchtung Extreme Treiber Probleme gibt ,unter windows 10 läuft der PC hervorragend. Müssen die Gamer die RGB Beleuchtung verwenden wohl noch eine Zeitlang Geduld Haben.
 
Oben Unten