Windows 10: Phil Spencer zur Zukunft von Microsoft-Windows-Gaming

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Windows 10: Phil Spencer zur Zukunft von Microsoft-Windows-Gaming

Phil Spencer hat sich zur Zukunft von Microsofts Bemühungen im Spielebereich auf dem PC geäußert und damit auf Windows 10. Derzeit reflektiere man über die Ansätze, aber die Universal Windows Platform wird kaum verschwinden.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Windows 10: Phil Spencer zur Zukunft von Microsoft-Windows-Gaming
 

Dooma

Freizeitschrauber(in)
Wow, ich bin sprachlos... Sie haben also endlich erkannt, dass man die PC Spieler nicht zwingen kann in ihre xbox Welt einzusteigen... DAS ging ja schnell.:wall:

Mein Problem mit UWP, es ist nicht einfach nur ein Kopierschutz, es kann viel mehr.
Wenn der Entwickler möchte, läuft alles im UWP verschlüsselt ab, man kommt also weder an die Daten noch an den Speicher noch heran.
Keine Mods, kein Cheatengine (oder andere Speicher Debugger); es geht dann gar nichts mehr. Keine Overlays, Shader etc. NIX geht mehr ausser Microsoft lässt es explizit durch.
Es ist das Sprungbrett die PC Spieler in die gleiche Konsumsklaverei zu führen, wie es bei den Konsolen jetzt schon ist.
Es ist das Einfallstor für noch mehr "Micro"-Transaktionen. (Von denen wir alle wissen, dass die gar nicht micro sind.) Und das in allen Spielen.
Kurz und knapp ist UWP Microsofts Gefängnissimulator für den PC. Bei der Vorstellung die PC Gamer auf die gleiche Verkaufsebene zu drücken wie die Konsolenspieler, kriegen die Wahrscheinlich schon Dollarzeichen in den Augen...:motz:
Wenn wir das nicht boykottieren, sind wir selbst schuld.:rollen: Ich kauf GAR nichts mit UWP.:nene:
 
Zuletzt bearbeitet:

sauerlandboy79

Freizeitschrauber(in)
Ich wäre überzeugt wenn sie

a) mit Steam kooperieren würdem und nicht wie EA ihr eigenes Nest bauen. Muss nicht sein, siehe Ubisoft.
b) bei zukünftigen Games die PCler nicht mehr ausklammern
c) im Nachzug ältere Spiele die vormals Konsolen-only waren nun den PClern anbieten. Hat ja mit Gear of Wars gut geklappt, wie wäre es denn mit "Halo 1-3 remastered"? Das würde weggehen wie warme Semmeln.
d) auf einen neuen "Service" verzichten und schlicht ihre aufgekauften Studios damit beauftragen was sie letztendlich auch sollten: Spiele entwickeln.

Wenn all das mal Realität werden sollte kämen wir vielleicht wieder zusammen. ;)
 

bajuffe

Kabelverknoter(in)
Ich habe auch nie gedacht, dass ich Uplay und Origin installieren werde.

Dann kamen Spiele, wo mir keine Wahl blieb.

Das muss Microsoft schaffen, denn bisher kann ich locker auf alles aus dem Microsoft-Store verzichten.
 

Cobar

Software-Overclocker(in)
Ich habe auch nie gedacht, dass ich Uplay und Origin installieren werde.

Dann kamen Spiele, wo mir keine Wahl blieb.

Das muss Microsoft schaffen, denn bisher kann ich locker auf alles aus dem Microsoft-Store verzichten.
Naja... oder man verzichtet eben auf 1-2 Spiele, um sich nicht jeden verfügbaren Launcher auf den PC zu holen.
 

sauerlandboy79

Freizeitschrauber(in)
Und trotzdem muss man noch Uplay installieren, wenn man sich nen Ubisoft Titel über Steam oder Origin holt.
Nicht ganz:
Du kannst Uplay-Spiele über Steam beziehen und auch spielen. Dass automatisch uplay aktiv wird stimmt natürlich.
Im Falle EA-Spiele bist du jedoch voll und ganz auf Origin angewiesen, abgesehen von jenen die VOR Origin entstanden sind. Darum siehst das auch so blöd aus dass im Steam-Katalog nur Teil 1+2 von "Mass Effect" und "Dead Space" vertreten sind.
 

Pixy

Software-Overclocker(in)
Auf Uplay verzichte ich ganz bewusst.

Habe letztens bei einem Freund mal FarCry 5 ausprobiert und ihm bei anderen Spielen zugesehen und jedesmal wenn man ein Spiel bei Uplay beendet, ploppt eine Werbung auf die man ersteinmal wegdrücken muss.
Sowas geht gar nicht und man scheint es auch nicht deaktivieren zu können. Ausser man blockiert die exe. über die Firewall.

Nie und nimmer tue ich mir das an.
Man wird gezwunden dieses unausgegorene Stück Software zu nutzen, nur um sich dann noch Werbung anzutun?
Wie bekloppt muss man da bitte sein.
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
Nie und nimmer tue ich mir das an.
Man wird gezwunden dieses unausgegorene Stück Software zu nutzen, nur um sich dann noch Werbung anzutun?
Wie bekloppt muss man da bitte sein.
Dazu muss man sagen, dass Origin genau so ist. UWP setzt aber mit den genannten Nachteilen noch einen drauf und überteuerte Preise kommen noch hinzu. Und die wenigen Exklusivtitel sind auch noch in einem fragwürdigen Zustand, wie Forza Horizon 3.
 

Stormado

Freizeitschrauber(in)
Wow, ich bin sprachlos... Sie haben also endlich erkannt, dass man die PC Spieler nicht zwingen kann in ihre xbox Welt einzusteigen... DAS ging ja schnell.:wall:

Mein Problem mit UWP, es ist nicht einfach nur ein Kopierschutz, es kann viel mehr.
Wenn der Entwickler möchte, läuft alles im UWP verschlüsselt ab, man kommt also weder an die Daten noch an den Speicher noch heran.
Keine Mods, kein Cheatengine (oder andere Speicher Debugger); es geht dann gar nichts mehr. Keine Overlays, Shader etc. NIX geht mehr ausser Microsoft lässt es explizit durch.
Es ist das Sprungbrett die PC Spieler in die gleiche Konsumsklaverei zu führen, wie es bei den Konsolen jetzt schon ist.
Es ist das Einfallstor für noch mehr "Micro"-Transaktionen. (Von denen wir alle wissen, dass die gar nicht micro sind.) Und das in allen Spielen.
Kurz und knapp ist UWP Microsofts Gefängnissimulator für den PC. Bei der Vorstellung die PC Gamer auf die gleiche Verkaufsebene zu drücken wie die Konsolenspieler, kriegen die Wahrscheinlich schon Dollarzeichen in den Augen...:motz:
Wenn wir das nicht boykottieren, sind wir selbst schuld.:rollen: Ich kauf GAR nichts mit UWP.:nene:

:wall:

Auf Uplay verzichte ich ganz bewusst.

Habe letztens bei einem Freund mal FarCry 5 ausprobiert und ihm bei anderen Spielen zugesehen und jedesmal wenn man ein Spiel bei Uplay beendet, ploppt eine Werbung auf die man ersteinmal wegdrücken muss.
Sowas geht gar nicht und man scheint es auch nicht deaktivieren zu können. Ausser man blockiert die exe. über die Firewall.

Nie und nimmer tue ich mir das an.
Man wird gezwunden dieses unausgegorene Stück Software zu nutzen, nur um sich dann noch Werbung anzutun?
Wie bekloppt muss man da bitte sein.

Jetzt übertreib es doch bitte nicht. Ja, es geht eine Werbung auf. Aber die ist nicht störend. Denn es ist einfach nur ein Bild. Kein Video, kein Ton. Man braucht also nur das Fenster schließen und weg ist die Werbung. SO will ich Werbung haben. Das ist Werbung, die ich mir dann auch durchaus mal anschaue, denn sie ist nicht penetrant wie auf gewissen Internetseiten.
 

Zuriko

Software-Overclocker(in)
Den Store müsste MS zwingend überarbeiten, finde ich grässlich. Dazu wirkt es nicht organisch wenn ich einerseits den Windows Store habe, daneben aber eine Xbox App und daneben noch eine Xbox Beta App. Da ich Crossplay und PlayAnywhere durchaus unterstütze, macht es schon Sinn gewisse Xbox Inhalte auf den PC zu holen. Das Games for Windows Live Debakel dürfte sich in Verbindung mit der gut laufenden Xbox Marke sicher nicht wiederholen und grundsätzlich weis man ja nie was in 25-30 Jahren ist, da kann alles schon wieder anders sein und die Xbox Sparte gehört einem chinesischen Unternehmen.....Sony gehört dafür MS und Nintendo gehört EA......ehm ja, sehr utopisch.

Zumindest muss MS auf dem PC noch einiges nachbessern, die Apps endlich sinnvoll zusammenführen und ein Erlebnis aus einem Guss machen. Windows und seine vielen Baustellen welche durch - immerhin kann man dies positiv sehen - die vielen Teams, Ideen und Perspektiven entstanden sind und noch entstehen, wirken einfach nicht aus einem Guss. Ich bin sicher dass MS sich neben Origin, Steam und Uplay etablieren kann, aber dazu braucht es guten Service, klare Strukturen und vor allem Spiele die überzeugen.
 

Pixy

Software-Overclocker(in)
Dazu muss man sagen, dass Origin genau so ist. UWP setzt aber mit den genannten Nachteilen noch einen drauf und überteuerte Preise kommen noch hinzu. Und die wenigen Exklusivtitel sind auch noch in einem fragwürdigen Zustand, wie Forza Horizon 3.

Orgin nutze ich auch nicht.
Persönlich nutze ich nur Steam und GOG, was anderes brauchte ich bisher nicht.


:wall:


Jetzt übertreib es doch bitte nicht. Ja, es geht eine Werbung auf. Aber die ist nicht störend. Denn es ist einfach nur ein Bild. Kein Video, kein Ton. Man braucht also nur das Fenster schließen und weg ist die Werbung. SO will ich Werbung haben. Das ist Werbung, die ich mir dann auch durchaus mal anschaue, denn sie ist nicht penetrant wie auf gewissen Internetseiten.

Sorry, ich finde es sehr störend. Und ich übertreibe nicht damit, dass jedesmal beim beenden eines Spiels Werbung aufploppt.
Das diese nur in Form eines Bildes ist und nicht eines Videos oder ähnliches, tut da erstmal nichts zur Sache. Wenn du dich daran gewöhnt hast, ist es deine Sache.

Ich sehe aber nicht ein, für etwas zu zahlen, um mir dann die verk***** Werbung anzusehen.
Damit ja nicht genug, selbst Ingame ploppten Dinge auf, z.B. bei Assassins Creed Origins nur um irgendwelche nervigen Events mitzuteilen.

NEIN das würde ich mir nicht antun, alleine nur wegen den zwei Dingen (gibt natürlich noch andere Gründe), schaffe ich mir kein Uplay an.
Das wäre so, als zahle ich für Netflix um mir denoch Werbung in Filmen anzutun. :wall:
 

Dooma

Freizeitschrauber(in)

Aha... Und das soll mir jetzt was sagen?!

Wer nicht erkennt welche Nachteile eine verschlüsselte App (uwp) Welt mit sich bringt, hat schlicht und ergreifend keine Ahnung.
Ich möchte keine mit Android oder Apple vergleichbare Software auf dem PC sehen.
Hast du schon mal z.B. versucht eine Android App zu modden, mit was für einem Aufwand es verbunden ist die zu entpacken, modden, neupacken und neu zu signieren?
Und jetzt pack noch echte Verschlüsselung oben drauf. Das ist UWP.
 

mrpendulum

Software-Overclocker(in)
Wenn der Entwickler möchte, läuft alles im UWP verschlüsselt ab, man kommt also weder an die Daten noch an den Speicher noch heran.
Keine Mods, kein Cheatengine (oder andere Speicher Debugger); es geht dann gar nichts mehr. Keine Overlays, Shader etc. NIX geht mehr ausser Microsoft lässt es explizit durch.

Das stimmt nicht ganz. Auch auf UWP Apps lässt sich zugreifen und Speicherwerte nach dem Schreiben überschreiben. Gibt ja immerhin genug Cheats/Hacks für SoT oder andere aktuelle UWP-Titel und Rare hat bereits gesagt, dass sie es erstmal nicht unterbinden können und Microsoft mit einem Gameplay-Fairplay-Tool entgegenwirken möchte.

Auf die Restlichen Dateien lässt sich in der Tat nur schwer bis gar nicht zugreifen was auch gut so ist! Ich mag Mods keine Frage aber Cheats finde ich viel Schlimmer.
 

Stormado

Freizeitschrauber(in)
Aha... Und das soll mir jetzt was sagen?!

Wer nicht erkennt welche Nachteile eine verschlüsselte App (uwp) Welt mit sich bringt, hat schlicht und ergreifend keine Ahnung.
Ich möchte keine mit Android oder Apple vergleichbare Software auf dem PC sehen.
Hast du schon mal z.B. versucht eine Android App zu modden, mit was für einem Aufwand es verbunden ist die zu entpacken, modden, neupacken und neu zu signieren?
Und jetzt pack noch echte Verschlüsselung oben drauf. Das ist UWP.

Die mit Abstand meisten Menschen/Spieler brauchen bei Spielen weder Mods, noch Shader, noch Cheatengines. Entsprechend kann es ruhig verschlüsselt sein. Das ist übrigens das erste Mal, dass ich deswegen eine Beschwerde gesehen habe. Von daher kann ich das auch nicht wirklich nachvollziehen.
 

Dooma

Freizeitschrauber(in)
Das stimmt nicht ganz. Auch auf UWP Apps lässt sich zugreifen und Speicherwerte nach dem Schreiben überschreiben. Gibt ja immerhin genug Cheats/Hacks für SoT oder andere aktuelle UWP-Titel und Rare hat bereits gesagt, dass sie es erstmal nicht unterbinden können und Microsoft mit einem Gameplay-Fairplay-Tool entgegenwirken möchte.

Auf die Restlichen Dateien lässt sich in der Tat nur schwer bis gar nicht zugreifen was auch gut so ist! Ich mag Mods keine Frage aber Cheats finde ich viel Schlimmer.
Ja, aber auch nur weil sich bisher kein Entwickler darum gekümmert hat.
UWP Unterstützt on the fly verschlüssung für den aktiven Speicher. Das implementiert in ein Spiel und schon wird ein Microtransaktions-Shop in einem Offline Spiel super interessant für Verkäufer und sicher vor so gut wie jeder Umgehung.
(Ich erinnere an das letzte Deus Ex, wo man sich Skillpunkte sprichwörtlich kaufen konnte. Mit Cheatengine hat man sich die Punkte einfach gegeben, Geld gespart. Nur Idioten haben dort Geld gelassen. Aber mit Speicherverschlüsselung? Keine Cheats mehr, also zumindest nicht ohne vorher die Verschlüsselung zu knacken. Ein Aufwand der wohl für 99% aller User sprichwörtlich "unmöglich" ist. Ich könnte es auch nicht.)
 

saphira33

Software-Overclocker(in)
Die mit Abstand meisten Menschen/Spieler brauchen bei Spielen weder Mods, noch Shader, noch Cheatengines. Entsprechend kann es ruhig verschlüsselt sein. Das ist übrigens das erste Mal, dass ich deswegen eine Beschwerde gesehen habe. Von daher kann ich das auch nicht wirklich nachvollziehen.

Ok also weil die mehrheit keine Shader Mods oder ähnliches braucht wird es Grundlegend Blockiert?
Die meisten brauchen nicht die Linke Hand um einen Test zu schreiben. Du darfst jetzt auch nicht mehr.
Die meisten brauchen nicht mehr als Internet exlporer aufm PC. Keiner darf jetzt mehr Chrome oder Firefox oder was auch immer benutzten.
Die meisten Fliegen nicht in die Ferien. Jetzt darf keiner mehr Fliegen.

Merkste was?
 

uka

PCGH-Community-Veteran(in)
Solange UWP-Spiele von Windows anders behandelt werden als "normale" Spiele, interessiert es mich nicht. Auch den Windows Store meide ich, allerdings funktioniert dieser eh nicht bei meiner Windows Variante (LTSB). Gamebar, Gamemodus und dieser ganze andere Mist, der in die normale Steuerung eingreift - kein Interesse. Mir reicht es mit Kopfschütteln die Meldungen zu lesen, wenn das neue Feature/Gamingfeature von Windows/MS wieder Rechner ausbremst oder "Upgrades" dafür sorgen das Windows auf PCIE SSD's zerschossen ist.


Die mit Abstand meisten Menschen/Spieler brauchen bei Spielen weder Mods, noch Shader, noch Cheatengines.
Wahnsinnig viele Gamer nutzen Reshade, Shadowplay oder andere Sachen wie Steam Link. Die Vermutung ist eher, dass du dich noch nicht oft mit UWP kritischen Beiträgen auseinander gesetzt hast, ansonsten wären die Unzulänglichkeiten mehr als bekannt.
 

cuteEevee

PC-Selbstbauer(in)
Ich werde nun wohl sagen, dass Microsoft seine Spiele dann halt auf einer der drei mittlerweile etablierten Distributionswege anbieten soll, in der Tat das werde ich. Verkauf teuren Kram auf Steam, die sind auch relativ sicher vor Raubkopien und meine Güte man muss doch nicht für ALLES eine eigene Plattdform hochziehen. Das was durch den verkauf über Steam en Gebüren verloren gehen würde, wäre an den höheren Verkaufszahlen locker wieder reinzuholen.

Und das Schlimmste: Die Spielerbase zu splitten das UWP Spieler nicht mit Steam Spielern das selbe Spiel Multiplayen können ist dann das i-Tüpfelchen der Unsinnigkeit.
 
Oben Unten