Windows 10 "Pc konnte nicht repariert werden"

heAd3r

Schraubenverwechsler(in)
Hi, pcgameshardware community. Ich bin jetzt leider langsam schon leicht am verzweifeln. Vor genau 4 Tagen ist mein PC ohne Vorwarnung und ohne ersichtlichen Grund einfach mal nachdem Ich Battlefield 1 geschlossen hatte gecrashed (mit kurzem Soundknacken + und nur kurz sichtbaren Grafikfehlern am Bildschirm die Teilweise in lustigen Farben den Inhalt des Desktops vermehrt wiedergegeben haben) Nun gut, ist mir zwar so noch nicht passiert aber abgestürzt schon ab und an mal, führe das iwie auf mein Mainboard zurück das eh seit einem Jahr spackt und die Tatsache das es sich bei meiner Windows 10 Version nur um ein Upgrade von Windows 7 handelt, also kein clean Install. Als ich den PC allerdings neustarten wollte, bekam ich die Meldung "Automatische Reparatur" Danach dieses schöne Blau mit "Ihr Pc konnte nicht repariert werden" Nun gut, hatte dann die Möglichkeit auf erweitere Optionen zu gehen. Dort steht mir "Fortsetzen", "Problembehandlung" und "PC ausschalten" zur Auswahl. Unter Problembehandlung dann "Diesen PC zurücksetzen" die einzige Option die ich bis jetzt noch nicht gewählt habe. Unter den erweiterten Optionen dann "Systemwiederherstellung" mit der Nachricht "Auf dem Systemlaufwerke des Computers wurden keine Wiederherstellungspunkte erstellt. Dann habe ich die Option "Starthilfe" versucht, ohne Erfolgt der Pc startet neu mit der selben Meldung das der PC nicht repariert werden konnte. Dann versuchte ich unter der Option Starteinstellung, folgende: Videomodus mit niedriger Auflösung, Abgesicherten Modus aktivieren, Erzwingen der Treibersignatur deaktivieren und Schutz des Antischadsoftware-Frühstarts deaktivieren. Keines davon änderte etwas daran das die selbe Meldung das der PC nicht repariert werden konnte auftaucht, manchmal stand auch da das der PC nicht korrekt gestartet ist. Nun gut dann der Versuch zum vorherigen Build zurückzukehren wurde mir als Fehlschlag angezeigt. Blieb noch die Eingabeaufforderung. Nun hierfür habe ich online einige Lösungsvorschläge versucht die Ergebnisse hierzu habe ich hier verlinkt: Windows 10 cmd "versuch" - Album on Imgur Komisch kam mir vor allem die verschobene Partition vor da sich mein System auf C: befindet und nicht auf E: wie unter "bcdedit" zu sehen nach weiteren Versuchen wechselte das System auch auf F: während ich einen USB angeschlossen hatte mit dem Windows 10 installar vom MEdiaCenter, der leider auch keine Reparatur Funktion möglich machte und mir nur die selben Optionen wie die automatische Windows Reparatur angezeigt hat. Nun nach dem wiederholten Versuch mit dem USB noch einmal bootrec /fixmbr /fixboot /rebuildbcd wurde der USB beim erneuten Boot nicht mehr erkannt und ich bekomme nun jedes mal die Meldung das mein PC/Device repariert werden muss mit dem error: File EFI Microsoft Boot BCD Error Code 0x000000f Nun bin ich hier, kann keinen Clean Install machen da sich auf meiner System partition wichtige Dokumente befinden und weiß eigentlich nicht mehr weiter. Ich kann auch auf keinen anderen Desktop PC zurückgreifen um die Festplatte zu sichern.

CMD Befehle die ich ausgeführt habe: "bcdedit" "bcdedit /set {default} device partition=c:" "bcdedit /set {default} osdevice partition=c:" "bootrec /fixmbr" "bootrec /fixboot" "bootrec /rebuildbcd" "DISM /Online /Cleanup-image /RestoreHealth" "copy c:\windows\system32\config\RegBack\* c:\windows\system32\config"

Ich bedanke mich im Voraus.
 

Ramonx56

Freizeitschrauber(in)
Du könntest dir eine neue Festplatte kaufen und da Windows drauf installieren. Dann hast du ja noch Zugriff auf wichtige Ordner und Dokumente.
Oder du installierst Windows in einer Partition auf der KEINE Daten liegen. Hier ist aber Vorsicht geboten. Hab da schon Leute erlebt die sich verklickt haben und all ihre Daten waren futsch!
Dann könntest du ja einen clean Install durchführen.
Was die ganzen BSOD Codes bedeuten weiß ich leider nicht, aber vielleicht kann dir da ja jemand anderes weiterhelfen. Vielleicht bekommst du Windows ja noch gerettet.
Einen clean Install kann aber nie schaden.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Das einfachste die Daten zu retten wäre ein Livesystem, was ich auch empfehlen würde um nicht noch mehr die Daten zu gefährden.

COMPUTER BILD-Notfall-DVD Free 10.0 - Download - COMPUTER BILD

Die Daten dann auf einem Stick oder externe Platte kopieren. Die Partition aber nur readonly mounten.
Im Notfall lässt sich auch ein komplettes Image ziehen, um daraus dann in Ruhe die Daten zu extrahieren.
 
TE
TE
heAd3r

heAd3r

Schraubenverwechsler(in)
Da das Problem nicht zu lösen war habe ich mir einen linux desktop usb erstellt um meine Daten zu sichern und heute eine SSD geholt und da mal fürs erste Windows drauf um die alten platten zu formatieren, leider bleibt die Ursache für den "Fehler" wohl ungeklärt aber Hauptsache ich habe meine Daten wieder. Ich bedanke mich trotzdem für die Beiträge. Gibt es verlässliche Programme mit denen man die Festplatten auf Fehler untersuchen kann?
 

Ramonx56

Freizeitschrauber(in)
100% sicher nicht aber es gibt verschiedene Programme die die sog. SMART - Werte auslesen.
An diesen kann man ablesen, wie der Zustand der Festplatte momentan so aussieht.
CrystalDiskInfo wäre da vielleicht was für dich.
 
Oben Unten