• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Windows 10: Microsoft verteilt neue Features nun im Paket via Windows Update

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Windows 10: Microsoft verteilt neue Features nun im Paket via Windows Update

Bislang wurden neue Funktionen für Windows 10 immer erst mit einem der zwei jährlichen Feature-Updates verteilt. Nun kündigt das Unternehmen an, fortan Features im Windows Feature Experience Pack via Windows Update unabhängig von einem Feature-Update auszuliefern.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Windows 10: Microsoft verteilt neue Features nun im Paket via Windows Update
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
Windows und Updates, da geh ich lieber ungesichert über ein Drahtseil von einem Hochhaus zum anderen...

Man kann doch bereits einfach per Windows-taste und "Druck" ein Screenshot machen, wozu ein neues snippingtool?

Haben die nicht schonmal versucht das zu ändern und sind kläglich gescheitert?

Sowas passiert wenn man inkompetente Starbucks-kaffee-saufende-silicon-valley-hipster zu lange allein lässt. Im Glauben die geilste Socke auf Erden zu sein, wird stets aufs neue versucht das Rad zu erfinden.

Für mich ist ein Windows nur ein Flickwerk inkompetenter Programmierer, keine vernünftige Basis, absolut unübersichtlich, etliche blowware an Board (Cortana usw).

Wollten die nicht Mal ein Version für Spieler bringen? Entschlackt, stabil und ohne überflüssigen Müll.
 

hrIntelNvidia

Freizeitschrauber(in)
Stimmt schon. Wirklich vertrauenserweckend waren viele der letzten Windowsupdates wirklich nicht. Wobei bei der Breite an Hard- und Softwarekonfigurationen muss man Microsoft auch zugestehen, dass Updates nicht immer und überall funktionieren können...
Man kann doch bereits einfach per Windows-taste und "Druck" ein Screenshot machen, wozu ein neues snippingtool?
Mit einem snippingtool kann ich gleich den Bildschirmbereich ausschneiden. Ich verwende aktuell "Greenshot". Es bringt zumindest für mich definitiv einen Mehrwert.

Sowas passiert wenn man inkompetente Starbucks-kaffee-saufende-silicon-valley-hipster zu lange allein lässt. Im Glauben die geilste Socke auf Erden zu sein, wird stets aufs neue versucht das Rad zu erfinden.
Ich finde, dass Windows schon lange ein zeitgemäßes Snippingtool braucht. "Druck" ist ja schon ganz ok, hängt aber einer guten Snippinglösung hinterher.

Für mich ist ein Windows nur ein Flickwerk inkompetenter Programmierer, keine vernünftige Basis, absolut unübersichtlich, etliche blowware an Board (Cortana usw).
Das einzige wo ich dir zustimme ist die Bloatware. Die Nervt mich selbst. Ansonsten sorry, redest du nur ohne Ahnung zu haben.

Wollten die nicht Mal ein Version für Spieler bringen? Entschlackt, stabil und ohne überflüssigen Müll.
Was sollte denn Microsoft denn mal abgesehen von der Bloatware weglassen, damit es für dich als Spieler einen Mehrwert bringt? Damals bei Windows NT 4.0 hat Microsoft DX weggelassen. Das war dadurch superstabil... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

BIOS-Overclocker(in)
Das Snipping Tool mit den erweiterten Funktionen zum Ausschneiden gibt es seit rund 2 Jahren (kam mit Build 1809) unter der Kombination win+shift+s, das einzige was jetzt neu dazu kommt:

Man kann den Screenshot jetzt auch direkt aus der Zwischenablage per strg+v in einen beliebigen Ordner im Explorer packen, ohne Umwege.

Es entsteht ein .png Bild mit allerdings sehr kryptischem Dateinamen ^^

Ist im Artikel missverständlich geschrieben.
 

PCGH_Claus

Redaktion
Teammitglied
Das Snipping Tool mit den erweiterten Funktionen zum Ausschneiden gibt es seit rund 2 Jahren (kam mit Build 1809) unter der Kombination win+shift+s, das einzige was jetzt neu dazu kommt:

Man kann den Screenshot jetzt auch direkt aus der Zwischenablage per strg+v in einen beliebigen Ordner im Explorer packen, ohne Umwege.

Es entsteht ein .png Bild mit allerdings sehr kryptischem Dateinamen ^^

Ist im Artikel missverständlich geschrieben.
Danke, ich habe den Artikel entsprechend angepasst, damit das klarer wird. Dieses "neue" Snipping-Tool ist eben eines der zwei Features aus dem ersten "Windows Feature Experience Pack", das nun eben mit den Windows Insidern getestet wird...
 

Wired

Software-Overclocker(in)
yay noch mehr Bugs ehm Features und das nun noch frequenter. Das Internet der Dinge (die man nicht brauch).
 

chill_eule

BIOS-Overclocker(in)
Danke, ich habe den Artikel entsprechend angepasst, damit das klarer wird.
Naja, so ganz eindeutig ist das immer noch nicht, finde ich :ugly:
Es kommt ja nur eine Neuigkeit dazu, ansonsten funktioniert das seit ~2 Jahren unverändert. :ka:

"Das bewährte Snipping-Tool (link zu einer Erklärung einfügen?) erhält indes eine neue, praktische Funktion:
[hier dann die erklärung dazu]"

So ähnlich könnte man es besser formulieren :P

Und wieder kommen alle an, die auf MS und Windows schimpfen müssen :schief:
 

fire2002de

Software-Overclocker(in)
bsp weniger Heimtelefonie, bei der Installation eine "Benutzer definierte Option" zum anpassen. aber auch wirklich anpassen! Entfernung des Account generve! fast schon Account zwang. und Entfernung des Windows Store als Option. das wären für mich erst mal sinnvolle Dinge für Windows 10!
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Ja genau MS, richtig so, macht es bitte noch komplizierter, die Leute kennen sich mittlerweile schon halbwegs aus *Sarkasmus Aus*

Danke Microsoft, ich verzichte. Ihr könnt keine Updates ohne was zuverbocken. :P
Das sehe ich ähnlich, deshalb nutze ich auch von Anfang an die PRO Version, damit kann man bekanntermaßen die Monatlichen Updates um bis zu 30Tage und die Halbjährlichen Versionen um bis zu 365Tage abwählen.
 

Honneys

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ja genau MS, richtig so, macht es bitte noch komplizierter, die Leute kennen sich mittlerweile schon halbwegs aus *Sarkasmus Aus*


Das sehe ich ähnlich, deshalb nutze ich auch von Anfang an die PRO Version, damit kann man bekanntermaßen die Monatlichen Updates um bis zu 30Tage und die Halbjährlichen Versionen um bis zu 365Tage abwählen.
Haha, extra Geld zahlen um keine Updates zu erhalten. 😄
Cleveres Geschäftsmodell von Microsoft.

Das kommt ein bisschen wie diese Erpressertrojaner daher.
 
Oben Unten