• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Windows 10 bekommt bald einen echten eingebauten Linux-Kernel

Stern1710

Software-Overclocker(in)
Ich weiß nicht, wie gut man das oder andere entsprechende Artikel durchgelesen hat, aber: Der Linux-Kernel wird für das Linux-Subsystem in einer VM verwendet, nicht für die eigentlichen Aufgaben des Windows-Kernel wie .exe-Dateien ausführen etc. Kann halt für Docker-Images etc. interessant sein, dass nun direkt ein Linux-Kernel zur Verfügung steht, kenne mich aber mit den Docker-Images zugegeben nicht wirklich aus. Windows bleibt Windows, wird aber etwas mehr können.
Die zweite Sache, auf die ich eingehen möchte: Diese Freischaltung bezieht sich ja auf das Windows-Betriebssystem und die Komponenten, welche unter Microsofts eigener Lizenz stehen und nicht unter der Linux GPL-Lizenz (v2 or higher wenn ich nicht falsch liege). Linux (Kernel und Distros) darfst du dir ja weiterhin herunterladen und modifizieren (aber auch wieder zur Verfügung stellen, wenn du das dann öffentlich verwendest). Microsoft hat sich da auch dazu geäußert, dass sie Änderungen im Linux-System auch veröffentlichen werden und damit die GPL-Lizenz einhalten. Von daher kann ich deine Meinung dazu nicht nachvollziehen. Außerdem müssen solche Änderungen ja nichts schlechtes sein, gibt sicherlich Leute, die solche Öffnungen sehr gut finden. Außerdem: Verwendest du nicht gerne Linux (z.B Lubuntu)? Dann könntest du auch davon profitieren, wenn die ja nicht üblen Microsoft Linux-Entwickler am Kernel mitarbeiten. Nur weil sie bei MS arbeiten, sind sie ja nicht automatisch unfähige Programmieren, die können schon was.
 
TE
C

colormix

Guest
So wie ich das verstanden habe will man den Windows Kern durch einen Linux Kern ersetzten weil der Windows Kern an seine Grenzen bereits gestoßen ist ?
ich habe jetzt Ubuntu auf dem PC wo vorher Lubuntu und vor Lubuntu Windows Vista mal drauf war .
 
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
So wie ich das verstanden habe will man den Windows Kern durch einen Linux Kern ersetzten weil der Windows Kern an seine Grenzen bereits gestoßen ist ?
Nein, Du hast es nicht verstanden.
Lies auch mal die Kommentare zum Artikel:

Systemarchitektur von Windows ist viel weniger monolithisch als bei Linux, sondern eher modular.
Ganz unten liegt ein Minikernel, darüber kommen verschiedene Module für Management von Speicher, Prozessen, Sicherheit usw.
Und darüber liegen Subsysteme, die dann die Umgebung für die Anwendung darstellen.

Da gab es verschiedene. Zum Beispiel waren zum Anfang OS/2 und Posix dabei.
Man konnte dann Posix-Kommandozeilen-Anwendungen unter Windows starten, die dann genauso nativ liefen wie die Windows-Anwendungen die auf dem Win32-Subsystem aufbauten. (Gui war für Posix nicht implementiert).
Bei Linux liegt ganz viel in einem sehr dicken Kernel, der dann für jedes unterschiedliche System als Ganzes neu gebaut wird. - Das beinhaltet keinerlei Wertung über die Systeme Windows oder Linux.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
TE
C

colormix

Guest
Warte mal ab und nicht so viele in Foren lesen das bildet nicht .
 

Poulton

BIOS-Overclocker(in)
Zuletzt bearbeitet:

IsoldeMaduschen

Freizeitschrauber(in)

Krolgosh

Software-Overclocker(in)
Ist ja nicht so das es bei anderen Themen recht viel anders war bei ihm.. du kannst es ihm noch so ausführlich erklären, Pusteblume. Und irgendwann wir dann einfach gar nicht mehr reagiert...

Zum Thema, ist doch eine super Geschichte mit der implementierung eines vollwertigen Linux Kernels, kann man nur als positiv bewerten.
 

Stern1710

Software-Overclocker(in)
Ist ja nicht so das es bei anderen Themen recht viel anders war bei ihm.. du kannst es ihm noch so ausführlich erklären, Pusteblume. Und irgendwann wir dann einfach gar nicht mehr reagiert...
Aber das ist ja der Reiz daran, dass man vielleicht doch noch was erreichen kann und notfalls einfach gewonnen hat :ugly::ugly:

So wie ich das verstanden habe will man den Windows Kern durch einen Linux Kern ersetzten weil der Windows Kern an seine Grenzen bereits gestoßen ist ?
Nein, wird er nicht. Inwieweit die Kernels am Ende sind, kann keiner sagen, aber letztendlich bastelt die Linux-Community fleißig am Linux-Kernel und Windows am NT-Kernel. Da will keiner was ersetzen, sondern beständig weiterarbeiten. Genügend Quellen und Sources für die Aussage, dass Microsoft nur einen zusätzlichen Kernel einbaut, aber nichts ersetzt, findest du ja bereits im Thread. Wenn du das nicht gekonnt ignorierst, nicht verstehst oder verstehen willst, weil es gegen dein Bauchgefühl geht, dass du mal nicht recht hast, dann ist ein Forum der falsche Ort für dich. Hier wird niemand nur genau das nachplappern, was zu dir denkst, wenn es offensichtlich nicht richtig ist und durch Quellen widerlegt werden kann, welche auch nicht nur "Foren" oder so sind.

Edit:
Warte mal ab und nicht so viele in Foren lesen das bildet nicht .
Ja, merkt man an dir. Sorry, aber diese Arroganz und der offensichtliche Unwille, mal einfach nicht rechtzuhaben, ist verdammt unhöflich und macht dir keine Freunde.
 

Lui-Lui

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Mal abgesehen davon das die der TE die News nicht verstanden hat, ist das ist wirklich eine echte Bereicherung fürs SubSystem. Für ein paar tägliche Aufgaben ist das derzeitige WSL ein echter Gewinn für mich gewesen, jedoch ersetzt es leider -noch- nicht ein vollwertiges Linux. Weshalb ich irgendwann doch wieder zur VM gewechselt bin.
 
Oben Unten