• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Windows 10: Angeblicher Zwang zu automatischen Updates

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Windows 10: Angeblicher Zwang zu automatischen Updates

Besitzer von Windows-10-Home könnten in Zukunft zu automatischen Updates gezwungen werden. Die entsprechende Funktion ist nur den Usern von Pro- und Business-Fassung zugänglich, das legt jedenfalls die Produktseite des Betriebssystems nahe. Eine genaue Bestätigung eines Update-Zwangs steht allerdings noch aus.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Windows 10: Angeblicher Zwang zu automatischen Updates
 

Abductee

PCGH-Community-Veteran(in)
Wenn die das machen kann sich Microsoft warm anziehen wenn ein Update fehlerhaft ist und den Rechner lahmlegt.
 

Rarek

BIOS-Overclocker(in)
dafür wird es dann warscheinlich die "insider" geben, denn M$ sagte ja dass diese "jobs" nicht einfach wegfallen (ich kanns mir auch einbbilden, aber ich meine es mal gelesen zu haben)
 

MyArt

Software-Overclocker(in)
Ich sehe da jetzt nicht das riesen Problem...

Wer damit ein Problem hat besorgt sich eine andere Version. Die wahren 0815 Homeanwender wissen teilweise nicht mal das es Updates gibt...
 
D

Dr Bakterius

Guest
In Windows 7 und 8.1 können die User frei darüber entscheiden, ob ein Update automatisch durchgeführt werden, der User benachrichtigt oder gar keine Verbesserungen ausgeführt werden sollen.
Putzig, Win 8.1 hat da aber wohl gelegentlich Gedächtnislücken
 

VeriteGolem

Freizeitschrauber(in)
Ich sehe darin ein Riesenproblem. Ich habe alle Anwendungen so justiert das ich genau sehe wann was geupdatet wird, ich lass mir nicht hintenrum irgendwas auf die Platte klatschen. So entscheide ich auch wann meine Leitung strapaziert wird, Windows ist es nämlich meistens wurscht gewesen ob ich gerade zocke, da wurde einfach die komplette Bandbreite zugekleistert und es ging trotzdem nicht vorwärts.

Aber hey, wer wirklich dachte von MS gibts was kostenlos. So werden dann immer schön Dinge wie Candy Crush verteilt und du kannst nix gegen machen, bin auf die AGB gespannt wenn das "Gratis" Update kommt.

Ist was "gratis" bist du das Produkt.

Ich werde wie üblich warten bis Win 10 richtig läuft und notwendig ist (DirectX12), die Kinderkrankheiten beseitigt und Abzocke seitens MS unterbunden ist. Dann hol ich mir auch für Geld ne Version die ich auf jedem Rechner installieren kann. Also dann in 3-7 Jahren.
 

nicyboy

Gesperrt
über was man sich alles aufregen kann. Erst über dieses Kleine weise Windowszeichen in der Taskleiste das keinen nervt und jetzt über sowas. Wo ist eigentlich das Problem? Super Microsoft, danke das ihr dafür sorgt das ich immer auf dem aktuellen Stand bin, Ich mache auch jetzt mit Windows 8.1 jedes update mit und will aktuell bleiben ! :)

Wenn die das machen kann sich Microsoft warm anziehen wenn ein Update fehlerhaft ist und den Rechner lahmlegt.

was für ein quatsch, sowas wird vorher doch getestet. hattest du schonmal einen crash nach einem Update unter Windows 7 / 8 / 8.1 ? also ich nicht
 
D

Dr Bakterius

Guest
Wo ist das Problem, man kann sich ja entscheiden ob Win 10 gratis oder umsonst ist
 

Capone2412

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Solange ich selbst darüber entscheiden kann, wann neugestartet wird bzw. die Meldung mit der Aufforderung komplett deaktivieren kann, soll mir das recht sein.
Ich lasse mich nur dahingehend nicht bevormunden. Auch, dass Windows bei Abwesenheit plötzlich innerhalb von 10 Minuten rebooten will, wenn man nichts dagegen unternimmt, ist eine absolute Frechheit und kann unter Umständen zu erheblichem Datenverlust führen. :daumen2:
 

KaneTM

Software-Overclocker(in)
über was man sich alles aufregen kann. Erst über dieses Kleine weise Windowszeichen in der Taskleiste das keinen nervt und jetzt über sowas. Wo ist eigentlich das Problem? Super Microsoft, danke das ihr dafür sorgt das ich immer auf dem aktuellen Stand bin, Ich mache auch jetzt mit Windows 8.1 jedes update mit und will aktuell bleiben ! :)



was für ein quatsch, sowas wird vorher doch getestet. hattest du schonmal einen crash nach einem Update unter Windows 7 / 8 / 8.1 ? also ich nicht

Äh, hallo? Dir ist scheinbar entgangen, dass so einige Patches über die Jahre und Windosen hinweg so maches Windows gecrasht haben... auch gab es schon zu XP-Zeiten wahrhaftige Shitstormwellen, wenn MS mal wieder ein Update "heimlich" an Nutzern vorbeischleuste, die Updates generell handverlesen und einzeln einspielten... MS hat eigentlich schon zu oft was auf die Finger bekommen, was sowas angeht. Bin mal gespannt, wann Sie diese Planung aufgrund von Gegenwind wieder über Bord schmeißen ;)

[EDIT]p.s. war doch gerade vor ein paar Wochen wieder so ein schicker Patch dabei, der verhinderte, dass Windows booten konnte... find den Artikel gerade leider nicht, weiß das noch wer?
 

Bioschnitzel

PCGH-Community-Veteran(in)
Hm kann mir egal sein, da ich privat als auch auf Arbeit nur mit Professional Kontakt habe. Die wenigen Kunden die dann eine Homeversion auf ihre Privat-Notebooks bekommen kommt es sogar zugute, dann bleiben die auch mal aktuell. :)
 

Noctua

BIOS-Overclocker(in)
was für ein quatsch, sowas wird vorher doch getestet. hattest du schonmal einen crash nach einem Update unter Windows 7 / 8 / 8.1 ? also ich nicht
Ja ich persönlich schon mit diversen Updates die mein NAS unter Win 8.1 beim Aufwecken aus dem Standby eingefroren haben. Und bei einer Bekannten das Win-Updates den kompletten Updateprozess abgeschossen haben. Seitdem werden die Installationen von Updates mittels Fehlermeldung abgebrochen.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich fand die Home-Version schon bei XP zu stark abgespeckt und werde deshalb weiterhin nur die Pro-Version verwenden. Upgrade ist ja bei Win7 Ultimate bzw. Professional kein Problem.
 

mattinator

Volt-Modder(in)
Wo ist das Problem ? Einfach den Windows-Update-Dienst auf manuell stellen oder deaktivieren und nur dann starten wenn man die Updates installieren will. Ggf. vorher in den Foren prüfen, ob es Probleme mit einem Update gab.
 

keinnick

Lötkolbengott/-göttin
Wo ist das Problem ? Einfach den Windows-Update-Dienst auf manuell stellen oder deaktivieren und nur dann starten wenn man die Updates installieren will. Ggf. vorher in den Foren prüfen, ob es Probleme mit einem Update gab.

Wo? Hier:

Mit dem neuen Betriebssystem Windows 10 will Microsoft auch einige bisherige Vorgehensweisen ändern. Neben der Lizenzpolitik könnte das auch die Funktion der automatischen Updates betreffen. Die werden, zumindest den Gerüchten nach, nämlich ab sofort automatisch durchgeführt und können nicht mehr vom User abgeschaltet werden.

Disclaimer: Falls das stimmt...
 

Quat

BIOS-Overclocker(in)
Wo? Hier:

Mit dem neuen Betriebssystem Windows 10 will Microsoft auch einige bisherige Vorgehensweisen ändern. Neben der Lizenzpolitik könnte das auch die Funktion der automatischen Updates betreffen. Die werden, zumindest den Gerüchten nach, nämlich ab sofort automatisch durchgeführt und können nicht mehr vom User abgeschaltet werden.

Disclaimer: Falls das stimmt...
Dienst aus, dann kann sich M$ auf den Kopf stellen. "sc" wird´s doch hoffentlich noch geben. Schau ich mir gleich mal an.

Edit:
Hab zwar noch die 10074, da ist´s dann auch kein Problem.
Wär aber nicht das erste Mal, das M$ Release-Erfahrungen voll über den Haufen wirft.
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

Zeus18

Guest
Also noch spekalationen die bis jetzt noch schwanken. Ich glaube nicht das es jedenfalls pflicht sein wird die nachkomenden Updates zu installieren. Das soll im Endeffekt der User selber entscheiden.
 

highspeedpingu

PCGH-Community-Veteran(in)
Mit dem neuen Betriebssystem Windows 10 will Microsoft auch einige bisherige Vorgehensweisen ändern. Neben der Lizenzpolitik könnte das auch die Funktion der automatischen Updates betreffen. Die werden, zumindest den Gerüchten nach, nämlich ab sofort automatisch durchgeführt und können nicht mehr vom User abgeschaltet werden.

So ein Krampf!
Angenommen es kommt mal wieder ein "Killerupdate" raus, dann kann man nichtmal warten bis es MS gemerkt und gefixt hat.
Nein, es wird einfach installiert und dann kann man sehen wie man die Kiste wieder zum laufen bringt:ugly:

Und da spreche ich noch nicht vom "Otto Normal User" der gar nicht weiss wie ihm geschieht und das Gerät dann in die Werkstatt bringen darf!:ugly::daumen2:

Wenn ich mir so anschaue wieviele Hiobsbotschaften nach und nach auftauchen, ist es nur all zu verständlich, dass man so ein System erstmal verschenken muss... - freiwillig kaufen würden es nur die wenigsten.

...Lizenzen werden ungültig, Hardwarebindung, Keine saubere Installation beim ersten Upgrade möglich,
etliche Features u. Gadgets entfernt, Helferlein wie z.B. "Classic Shell" werden geblockt, Updates werden zwangsweise installiert... u.s.w:wall:
 
Zuletzt bearbeitet:

Rarek

BIOS-Overclocker(in)
summasumarum: es ist Müll und gehört in die Tonne wenn sie jetzt nicht noch ne 720° Wende machen:devil:
 
Oben Unten