• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Wie warm darf eine M.2 SSD werden ?

ZerOBock

Schraubenverwechsler(in)
Hallo

Ich brauche wieder mal Hilfe.

Meine Crucial P1 SSD 500 GB wird beim zocken ziemlich warm. Habe eben ein etwas anspruchsvolleres Game gezockt und lasse dabei HWMonitor mitlaufen , als ich es beendet habe und abschließend die Werte gesehen habe, habe ich gesehen (und einen Schreck bekommen) dass meine SSD als Max Temperatur 50 Grad hatte. da ich im Web gelesen hab dass es ab 60 Grad kritisch werden soll, mache ich mir jetzt schon meine Gedanken und stelle mir natürlich die Frage, was sie bei noch anspruchsvolleren Games (Neuerscheinungen) machen wird , ob die dann evtl. noch heißer wird und an die kritischen 60 Grad kommen wird.

Ich weiß auch nicht warum sie so warm wird. Ich habe den PC nicht selbst zusammen gebaut (ihn nur konfiguriert) daher weiß ich nicht wie die SSD genau eingebaut wurde und ob sie genug Luftstrom abbekommt.

Meine anderen Komponenten zum Vergleich im Game gerade eben zur SSD mit 50 Grad

Grafikkarte : 54 Grad
CPU: 55-58 Grad
HDD: 41 Grad

Wie heiß darf nun eigentlich eine SSD werden, ohne dass es kritisch wird ? Stimmen die Angaben im Internet von 60 Grad Maximum für eine SSD ?
Wenn ja, was kann ich tun um die kühler zu halten.
Weil da ist Windows drauf, die darf mir nicht über die Wupper gehen.

Im Normalbetrieb hat die SSD übrigens um die 37 Grad.
 

DJMCM

Kabelverknoter(in)
50-60 Grad sind kein Problem. Ab 70 Grad sollte man sich Gedanken über eine bessere Kühlung machen.
Ich hatte mal ADATA XPG Gammix S70 und die hatte im Leerlauf bereits über 40 Grad.

Pack doch einfach einen SSD-Kühlkörper drauf. Die kosten bei Amazon 10-20 Euro.
 

-Shorty-

Volt-Modder(in)
Ein Kühlkörper bringt aber auch nur was, wenn da irgendwie Luft rankommt.

Dass die m.2 in Spielen 50°C hat liegt vermutlich weniger an der SSD, mehr am Einbauort und der Abluft der GPU. Da würde ein Kühler wenig bringen, der würde genauso schnell von der Abluft, den 54°C derGPU aufgewärmt.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Etwas ausführlicher:

Auf SSDs können zwei Dinge warm werden: Der Controller und der NAND-Speicher selbst.
Der Speicher ist vernachlässigbar da seine Abwärme viel zu kllein ist als dass sie ein problem wäre, deswegen ist das was du aisliest die Controllerchiptemperatur.
Dieser CHip wird genauso gefertigt wie alle anderen modernen Chips auch und hat entsprechend auch die gleichen Temperaturbereiche wo er stirbt: Deutlich über 100°C.

SSDs haben (genau wie so gut wie alle anderen modernen Chips auch) eine Regelungstechnik, die eingreift wenn es zu heiß werden sollte und auch in einem "warmen" aber noch ungefährlichen bereich schon anfängt sin bisschen aus dem Gas zu gehen. Das passiert bei SSDs je nach hersteller zwischen 70 und 80°C. Ab da wird die SSD langsamer um zu vermeiden dass sie noch wärmer wird. Wenn das alles nichts bringt (weil du mit nem Heißluftföhn davorstehst, anders KANN ne SSD faktisch nicht zu heiß werden :ugly:) würde die SSD irgendwo um die 100°C rum abschalten.


Kurz:
- Deine SSD ist gradezu kalt.
- Alles unter 70°C ist Kindergarten
- Keine SSD (und keine CPU und keine GPU und...) kann zu heiß werden weil sie sich selbst schützt
- Du musst entsprechend nichts weiter tun (und SSD-Kühler sind bis auf ganz seltene Ausnahmeworkloads reines Marketing)
 
Oben Unten