• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Wer hat eine Qpad?

Tassadar

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo Leute,

Da es das Qpad MK-85 nun auch im deutschen Onlineshop mit brown-Switches gibt, werde ich mir die warscheinlich holen.
Vorher wollte ich aber hier nochmal Fragen, ob die Tastatur irgendwelche Mängel hat:

- Nutzen sich die Tasten auch ab wie bei anderen Mechanischen (Beschriftung, Verfärbungen)?
- Steht die Tastatur stabil, wenn die Höhenverstellung ausgeklappt ist?
- Gibts nochwas anderes, was ich wissen sollte?

Wenn ich schon 150€ ausgebe, soll es möglichst kein Schrott sein :D

Link: Shop Tastaturen - QPAD Pro Gaming Gear
 

gh0st76

BIOS-Overclocker(in)
Die MK-85 ist eine gute Tastatur. Verfärben kann sich an den Keycaps nichts. Die sind ja nicht gelasert und mit Farbe gefüllt. Liegt auch fest auf dem Tisch. Vorteil der Tastatur ist NRKO über USB.
 
TE
Tassadar

Tassadar

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ok, danke. Ich will nur vorsichtig sein, weil bei manchen Tastaturen wetzt sich ja auch mit der Zeit die Plastikoberfläche auf den Tasten ab und wird so komisch "glänzend". Hab ich schon bei einigen Cherry-Tastaturen auf der Arbeit beobachtet, das sieht total doof aus. Sollte aber natürlich bei so einem teueren Gerät nicht vorkommen.
 

JackA

Volt-Modder(in)
Ok, danke. Ich will nur vorsichtig sein, weil bei manchen Tastaturen wetzt sich ja auch mit der Zeit die Plastikoberfläche auf den Tasten ab und wird so komisch "glänzend". Hab ich schon bei einigen Cherry-Tastaturen auf der Arbeit beobachtet, das sieht total doof aus. Sollte aber natürlich bei so einem teueren Gerät nicht vorkommen.

Da werd ich dich enttäuschen müssen. Das glänzend werden der Tastenkappen kommt bei jeder Tastatur vor, egal wie teuer sie ist (außer du hast spezielle Tastenkappen wie die der Optimus Maximus, wobei ich das bei der nicht sicher weiß).
Du kannst aber gegen das glänzend werden der Tastenkappen auch was unternehmen:
- nicht mit eingecremten Händen und immer mit sauberen und fettfreien Fingern tippen
- öffters mal unterm Zocken die Hände waschen
- Nie vor der Tastatur essen

Sogar meine originalen Cherry Double-Shots Tastenkappen sind glänzend nach 6 Monaten gebrauch geworden.
 

OctoCore

Lötkolbengott/-göttin
Dass die Caps durch das normale Fingerfett ein wenig von ihrer matten Oberfläche einbüßen ist ja auch äh... normal eben.
Sieht aber grade bei schwarzen Tastaturen am Anfang ätzend aus.
Aber wahrscheinlich ist eher der Verlust der matten Oberflächenstruktur durch langen Gebrauch gemeint. Dagegen kann man garnichts tun. Ist der normale Verschleiß. Je nach Lichteinfall können die "geglätteten" Tasten regelrecht blenden - das ist schon manchmal etwas nervig.
 
TE
Tassadar

Tassadar

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Mit dem glänzen meinte ich kein Fett, ist ja logisch, dass wenn man am PC Chips frisst und danach mit Fettfinger drauftippt, die Tasten voll werden - das geht aber mit Wasser und Seife wieder weg (sofern man eine Tastatur abwaschen kann). Ich meinte die etwas raue Oberfläche, die im laufe der Zeit glatt wird. Dachte immer, das liegt an minderwertigen Materialien.
Aber bei meiner SW X6 sieht man noch garnichts, die ist ca. 2-3 Jahre alt. Allerdings ist bei der die Oberfläche der Tasten schon standardmäßig relativ glatt.
 
Oben Unten