Welches Mainboard?

itzlikeConner

Kabelverknoter(in)
Moin, ich möchte bald mein Mainboard aufrüsten das dies schon in die Jahre gekommen ist. Aktuell habe ich einen Ryzen 5 2600 und möchte nächhstes Jahr auf den Ryzen 5 5600X upgraden, nur mir bleibt die Frage welches Mainboard kompatibel ist bzw. wo ich kein BIOS update durchführen muss, da dies laut anderen Foren und laut Google einige Risiken mitbringt. Es wäre schon wenn mir jemand ein Mainboard mit folgenden Kriterien empfehlen kann:

- Kann Weiß und/oder schwarz sein
- ATX Formfaktor
- Falls es geht von ASUS

PC Specs:
RAM: Corsair Vengance RGB Pro (2x 8GB)
Netzteil: 600W bequiet! System Power 9
GPU: ASUS CERBERUS GTX 1050Ti

MfG Conner
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Wenn Du den Ryzen2600 erstmal weiterverwenden möchtest bleibt dir nur ein x570 Mainboard. B550 unterstützt offiziell keine Zen+ CPUs. Keine Ahnung welches Board Du aktuell hast. Aber ein 5800x sollte quasi auf jedem AM4 Board(B450 aufwärts) laufen. Ich würde ggf. eher die olle 1050TI mal austauschen. ;)
 

Luddi81

Kabelverknoter(in)
Das wäre denke ich auch eine Glaubens Frage, welche Board am Besten für dich wäre. Also ich denke mit nem X570 biste Gut Aufgestellt. Evtl. noch ein B550. Aber Probiere lieber eins von MSI, habe eins von Asus und bin damit nicht so zufrieden. Aber wie gesagt, dass ist auch immer ne Glaubens Frage und ne Sache des Handlings.
 
TE
TE
I

itzlikeConner

Kabelverknoter(in)
Ein Budget wäre hilfreich ^^ zwischen 130€ und 270€ ließe sich da was finden...wobei Asus nicht meine erste Wahl wäre
Mein Budget liegt schon im Bereich von 100€ bis ca 270€
Wenn Du den Ryzen2600 erstmal weiterverwenden möchtest bleibt dir nur ein x570 Mainboard. B550 unterstützt offiziell keine Zen+ CPUs. Keine Ahnung welches Board Du aktuell hast. Aber ein 5800x sollte quasi auf jedem AM4 Board(B450 aufwärts) laufen. Ich würde ggf. eher die olle 1050TI mal austauschen. ;)
Habe aktuell ein ASRock A320-M DVS verbaut
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Habe aktuell ein ASRock A320-M DVS verbaut
Ok dann brauchst Du ein neues Mainboard für einen Ryzen5000. Bei x570 kommen IMO die 3 in Frage:
Ich persönlich würde das Gigabyte oder MSI nehmen. Aber das ist Geschmackssache. Beim ASUS lässt sich der Chipsatz Lüfter nicht regeln. Ob das einen stört muss jeder für sich entscheiden. Beim Gigabyte bekommt man noch Dual BIOS. Sprich wenn man es wirklich schafft das BIOS beim flashen abzuschiessen hat man zum einen noch BIOS Flashback und zum anderen einen zweiten BIOS Chip.
 

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
Und was gibt es so bei B450 gutes aufwärts?
Das Tomahawk von MSI wäre sicherlich eine Empfehlung wert unter den B450 Boards.
Ansonsten kannst Du Dich bei einem Budget von bis zu 270 Euro auch unter den neueren X570S-Boards umsehen, wobei die noch recht „anspruchsvoll“ im Preis sind, wie ich finde.
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Auf den B550 Boards läuft dein R5 2600 aber nicht! Bei dem ASUS x570weiß ich nicht, ob es mit einem Ryzen5000 kompatiblen BIOS ausgeliefert wird. Das musst Du ggf. selber aufspielen. Eine BIOS Flashback Option besitzt es ebenfalls nicht.
 
TE
TE
I

itzlikeConner

Kabelverknoter(in)
Ich habs mir jetzt so überlegt das ich mir ein Mainboard geeignet für den Ryzen 5 5600X hole und dann wenn ich das Geld für den Ryzen 5 5600x habe mir diesen auch hole
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Du willst dir also JETZT ein Mainboard kaufen und es in den Schrank packen bis Du einen Ryzen 5000 hast? :D Dann kauf doch einfach beides zusammen wenn Du das Geld dafür hat. :O
 
TE
TE
I

itzlikeConner

Kabelverknoter(in)
Du willst dir also JETZT ein Mainboard kaufen und es in den Schrank packen bis Du einen Ryzen 5000 hast? :D Dann kauf doch einfach beides zusammen wenn Du das Geld dafür hat. :O
Das Mainboard würde ich mir zu Weihnachten wünschen und da ich wahrscheinlich durch meine Familie ein bisschen Geld bekomme wollte ich mir dann den Ryzen 5 5600x holen
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Dann kauf doch einfach beides zusammen wenn Du das Geld dafür hat.
Das ist mMn. auch das einzig sinnvolle.
Erstens passen dann die Komponenten auf jeden Fall und zweitens spart man sich den doppelten Ein-/Ausbau :hmm:
Jetzt ein B450 kaufen weil grad Geld da ist, bringt dich überhaupt nicht weiter @itzlikeConner

Das Mainboard würde ich mir zu Weihnachten wünschen und da ich wahrscheinlich durch meine Familie ein bisschen Geld bekomme wollte ich mir dann den Ryzen 5 5600x holen
Wünsch dir halt Gutscheine von Amazon/MediaMarkt/Saturn/Whatever und dann kaufst du halt da die Hardware :ka:
Oder lass dir ein B550 schenken und pack es in den Schrank, bis die CPU auch da ist.
Hardware hat kein MHD, die kann man auch liegen lassen zur Not ;)

PS:
Was hast du denn aktuell für einen CPU-Kühler?
Evtl. muss/sollte man den auch Tauschen?
Hast du Wärmeleitpaste im Haus?
 
Oben Unten