• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Welche externe Festplatte??

Eiswolf93

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Hi an alle.

Ich brauche ne neue Festplatte, weil meine interne Festplatte vollkommen voll ist. Ich hab ein paar fragen:

Sind externe Festplaten laut?

Brauchen alle externe Festplatten ein Netzteil?

Ich will mir ne 500 Gb Festplatte kaufen, die zumindest einen USB 2.0 und einen E-Sata Anschluss hat.(Firewire muss nicht sein)
Ich habe so an die 100 Euro geacht.


Kann mir jemand was empfehlen????

mfg Eiswolf93
 

tommy-n

PC-Selbstbauer(in)
Externe Festplatten sind genauso laut wie wenn du mal dein PC Gehäuse aufmachst und dein Ohr an die Festplatte hälst ;). Ist ja schließlich immer ne normale Festplatte drin. Falls du vor hast dir eine 2,5" Platte zu holen, die sind im Prinzip unhörbar, aber bei 500GB wirst du da nix finden.

Grundsätzlich brauchen alle externen Festplatten im 3,5" Format ein externes Netzteil. Bei 2,5" Festplatten ist es nicht zwingend erforderlich, allerdings ziehen diese beim Einschaltvorgang kurzzeitig mehr wie 500mA und verletzen damit die USB Spezifikation. Wenn du Pech hast kann es dir also irgendwann den USB Controller zerschießen, also auch 2,5" Platten sicherheitshalber mit externem Netzteil betreiben. Wenn du ne 1,8" Platte nimmst, brauchst du kein externes Netzteil mehr.

Zum Thema Empfehlungen nimm einfach die nächste Preissuchmaschine deines Vertrauens und lass dir die billigste externe 500GB Platte raussuchen :D.
 

Pokerclock

Moderator
Teammitglied
Sind externe Festplaten laut?

Kommt daruf an welches Modell du nimmst und wie weit die Festplatte von dir entfernt ist. Die Regel sind ca. 2 Sone im Betrieb (leises Rauschen, 1m Entfernung).

Brauchen alle externe Festplatten ein Netzteil?

Die meisten externen 3,5 Zoll Festplatten benötigen sicherheitshalber ein externes Netzteil. Zwar ist es auch möglich sie nur mit dem Strom des USB zu versorgen, jedoch ist dann nicht auszuschließen, dass Datenverlust oder ein Schaden am Mainboard oder der Festplatte entstehen. Insbesondere die Startphase ist da besonders kritisch. Bei 2,5 Zoll Festplatten reichen i. d. R. die USB-Stromversorgung. Aber da du 500GB haben wolltest fällt das raus.

Ich will mir ne 500 Gb Festplatte kaufen, die zumindest einen USB 2.0 und einen E-Sata Anschluss hat.(Firewire muss nicht sein)
Ich habe so an die 100 Euro geacht.

Habe gerade die "CHIP Test und Kauf" vor mir. Spitzenreiter ist die "Concepttronic CHD3UES GRABNGO" > 120

500GB, USB, eSATA, 2,1 Sone im Betrieb, 1,4 Sone im Ruhezustand, 67,3 MB/s Transferrate, 65,8 MB/s Schreiben, 14,1 Watt Leistungsaufnahme. Verbaute Festplatte > WD WD5000AAJS

Noch was zu Festplatten...

Interne Festplatten bekommst du bereits für ca. 80 (500GB) und weniger. Externe 3,5 Zöller sind keine Transportwunder. Wenn du also nicht wirklich eine Festplatte für unterwegs brauchst, fährst du mit einer Internen besser. Vorausgesetzt du traust dir den Einbau zu.
 

Thomsson

Kabelverknoter(in)
Kommt wie gesagt immer auf das Modell an, aber die meisten sind leise.
Geh mal auf die WD Seite und schau Dir die MyBooks an!
Warum baust Du nicht zusätzlich eine interne ein und sicherst auf eine externe?
 
TE
Eiswolf93

Eiswolf93

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ich will ne externe Festplatte,weil in meinen Haus 2 Pc stehen und meine freunde können sich die Spiele usw. bei der Lan einfach mal rüberziehen, außerdem kann ich meine ganze Musik und Videos drauf ziehen.

Spitzenreiter ist die "Concepttronic CHD3UES GRABNGO"
Leider ist die zu teuer aber ich hab bei Geizhals ne billige 300 GB Platte gefunden. 300 reichen auch noch aus;)
Ich finde das die gut ist.

Kann ich die bedenkenlos kaufen?

Edit: Und wie ist diese Platte(kann mir bitte sagen, welcher anschluss der weiße ist????)?
Ich hab gerade gemerkt, dass die Platte oben keinen USb-Anschluss hat.

mfg Eiswolf93
 
Zuletzt bearbeitet:

Genius637

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hi
Hab auch immer die MyBook von WD am schönsten und besten empfunden.
Überlege auch mir eine für Backups zu holen....
 

HTS

PC-Selbstbauer(in)
Ich bin mit der Raidsonic Icy Box 266StUS-B ganz zufrieden. Hab mir eine 500GB-Notebook-Festplatte reingesetzt, somit ist das ganze recht robust und angenehm leise.
Sie wird über 2x USB mit angebunden und gleichzeitig auch mit Strom versorgt.
eSata ist ebenfalls möglich, da hat zumindest in meinem Fall die Stromversorgung über 1 USB-Anschluss nicht ausgereicht. Dafür ist dann wohl doch ein externes Netzteil nötig.
Aber davon abgesehen bin ich wie gesagt sehr zufrieden. Ist klein, handlich und robust und über die USB-Performance kann ich auch nicht klagen.

Gruß
Hendrik
 

Kreisverkehr

BIOS-Overclocker(in)
Ich hab mir damals die billigste 1 TB Platte gekauft... War eine Iomega.
Da ich nur auf den Preis geachtet hab, bin ich trotz lautem Betriebsgeräusch (vibriert sehr stark, etc) zufrieden, da ich sie nur einsetze, um etwas zu sichern, und dann im Schrank zu lassen.
Wenn du allerdings auf ein leies Betreibsgeräusch wert legst, wär die Platte nix für dich.
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
1. Ich würd eher ein Modell mit IEE1394 nehmen, wenn der Hersteller gnädig war, ist das sogar ohne Netzteil möglich, zumindest mit den dicken 6Pin Anschlüssen...
(gibts sowas eigentlich??)
2. eSATA würd ich nicht unbedingt nehmen, ist zwar in der theorie toll, in der Praxis funzt das heiße stecken nicht so ganz toll...
3. USB solltest nach möglichkeit meiden, das ist so schon schlimm genug, für Datentransfers ists aber unbrauchbar aufgrund des Zustandes wie Daten übertragen werden (Kurzfassung: der Controller fragt alle paar ms 'hassu was' und das jedes Gerät)
 

HTS

PC-Selbstbauer(in)
USB solltest nach möglichkeit meiden, das ist so schon schlimm genug, für Datentransfers ists aber unbrauchbar aufgrund des Zustandes wie Daten übertragen werden (Kurzfassung: der Controller fragt alle paar ms 'hassu was' und das jedes Gerät)

Wenn man aber die Zeit hat, etwas länger zu warten und dafür den Vorteil haben will, die Platte an quasi jedem Rechner anschließen zu können (denn nicht jeder hat eSATA oder FireWire), dann ist USB2.0 eine praktische Lösung.

Gruß
Hendrik
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Naja, hier gehts nicht unbedingt um die zeit sondern auch um die Systembelastung durch USB.

Und die ist im Vergleich mit z.B. Firewire unterirdisch, allerdings auch Bauartbedingt (hoffentlich ändert sich das mit USB3.0 mal!).

Es ist wirklich schade, das sich IEE1394 nicht soo sehr durchgesetzt hat, für Datenübertragungen, wofür es eigentlich ursprünglich entwickelt ward...

Also wenn man die Möglichkeit hat, USB nicht zu nehmen, sollte man diese auch nutzen ;)
 

riedochs

Lötkolbengott/-göttin
Naja, hier gehts nicht unbedingt um die zeit sondern auch um die Systembelastung durch USB.

Und die ist im Vergleich mit z.B. Firewire unterirdisch, allerdings auch Bauartbedingt (hoffentlich ändert sich das mit USB3.0 mal!).

Es ist wirklich schade, das sich IEE1394 nicht soo sehr durchgesetzt hat, für Datenübertragungen, wofür es eigentlich ursprünglich entwickelt ward...

Also wenn man die Möglichkeit hat, USB nicht zu nehmen, sollte man diese auch nutzen ;)

Ich weis ja net was du mit deinem System hast, aber ich kopiere große Datenmengen von und auf USB Festplatten. Eine spürbare Systembelastung ist mir bisher nicht aufgefallen.

Das es mit IEEE1394 nichts geworden ist liegt an Apple, die wollten Lizenzgebühren dafür haben, während Intel USB für lau zur Verfügung gestellt hat.
 
TE
Eiswolf93

Eiswolf93

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ich hab mir schon ne ex. Festplatte gekauft(vor 2 Tagen)

Ich hab mir diese geholt und die ist super!!!Man hört die Platte gar nicht und die wunderbar schnell, über USB 16 MB/s beim schreiben.(Für mich ist das viel)
 
Oben Unten