• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

weils so schön war: Kaufempfehlung

Chris Coyote

Schraubenverwechsler(in)
weils so schön war: Kaufempfehlung

Zu allererst einmal möchte ich mich für einen weiteren Thread zu diesem Thema entschuldigen Trotz intensiver Suche bin ich bislang leider nicht so fündig geworden, wie ich es gerne hätte. Die Eckdaten des Notebooks, das ich benötige, sind relativ schnell zusammengefasst: LEISTUNG: grundsätzlich wird damit gespielt, allerdings nichts zu anspruchsvolles - etwa die Gewichtsklasse von Dragon Age (oder den kommenden StarCraft 2/Diablo 3, d.h. eine gewisse Zukunftsfähigkeit für diese Gewichtsklasse sollte vorhanden sein). Ego-Shooter sind ausgeschlossen. Officeanwendungen laufen selbstverständlich auch (häufiger als Spiele), aber wenn Dragon Age läuft, sollte Open Office wohl keine Probleme machen DISPLAY: das Display sollte - da gespielt wird und auch Videos geschaut werden - nicht zu klein sein, also mindestens 15" MOBILITÄT: das Notebook wird mich nahezu täglich begleiten, sollte daher auch kein zu großes Display haben 15-16" sind vermutlich gut. In den meisten Fällen wird das Book netzbetrieben, so dass eine gute Akkulaufzeit mehr ein netter Bonus als ein notwendiges Feature ist. Wichtiger (aber nicht entscheidend) ist die Qualität der Verarbeitung. PREIS: so günstig wie möglich Nachdem ich mir mehrfach hintereinander teure Notebooks geleistet habe, würde ich dieses mal mit etwas bis höchstens 1000, eher 800€ vorlieb nehmen. Zum Vergleich: mit dem mittlerweile nicht mehr so ganz aktuellen Asus G2S (Notebookcheck: Asus G2S) bin ich leistungstechnisch auch heute noch recht zufrieden; an neueren Spielen lief z.B. Street Fighter IV problemlos, Dragon Age konnte ich noch nicht ausprobieren. Das G2S kostete damals (Herbst 07) etwa 1800€. Dieselbe Leistung würde heute lt. diverser Kostenrechner im Web etwa 400-500€ kosten, so dass ich mit meinen 800€ tatsächlich noch einen (kleinen) Leistungssprung machen können sollte. Aufgrund der Erfahrungen, die ich mit dem Support von Asus (wenn man ihn den Support nennen will) machen durfte, möchte ich davon absehen, mir erneut ein Asus zuzulegen. Vielen Dank für eure Vorschläge!
 

Herbboy

Kokü-Junkie (m/w)
AW: weils so schön war: Kaufempfehlung

guckst du hier: http://www.comtech.de/product_info....*&MWbusiness=66263036ac6985bacdb5e18eb4e57eb1 was wirklich spürbar besseres - was spiele betrifft - bekommst du auch bis 1000€ nicht. da ist dann vielleicht noch ne bessere CPU drin oder eine LEICHT bessere grafikkarte, aber mehr nicht. zB das hier: Notebooks MSI EX628-8747W7P

das samsung hat aber auch nen guten akku, bis zu 5std bei wenig last. das MSI nur 2,5std.


von asus gibt es da vergleichbar dieses hier: Notebooks ASUS X64VN-JX129V [white Gamer-Edition 3.0] andere farbe: Notebooks ASUS X64VN-JX125V [Gamer-Edition 3.0] und mit besserer CPU dann dieses: Notebooks ASUS N61VN-JX013V

die grafikkarte ist aber jeweils ein bisschen schlechter als im samsung und MSI. und der akku ist deutlich schlechter als im samsung.


in allen fällen musst du dir aber im klaren sein, dass die karten nicht mal so gut sind wie eine desktopkarte 8800GT oder AMD 3870. für aktuelle spiele reichen die aber noch, auch wenn sicher bei vielen games dann nicht mehr mit max detaills.
 

mattinator

Volt-Modder(in)
AW: weils so schön war: Kaufempfehlung

Versuchs mal mit Dell, bis heute 24:00 Uhr (schnell, schnell !) laufen noch diverse Sonderaktionen (Rabatte). Auf dieser Seite die letzte Spalte:
http://www1.euro.dell.com/de/de/heimburo/Notebooks/laptop-studio-1555/pd.aspx?refid=laptop-studio-1555&s=dhs&cs=dedhs1&~ck=mn
Ist zwar kein ausgesprochener Spiele-Notebook aber passt mit Leistung und Preis vielleicht in Deine Anforderungen. Der Prozessor sollte für die nächste Zeit noch genug Reserven haben, vier Kerne werden für neue Spiele von immer mehr Bedeutung sein und die 512 MB ATI Mobility RADEON HD 4570 für Deine Spiele-Nutzung vielleicht reichen (in aktuellen Spielen wahrscheinlich leicht schneller als Deine aktuelle). Ausstattung und Bildqualität schneidet in Tests ziemlich gut ab, gibt sogar ein Full-HD-Display als Option (1920x1080), natürlich gegen Aufpreis. Durch das modulare Prinzip lässt sich relativ gut die eigene Konfiguration anpassen und später mit etwas Geschick auch noch um einige Komponenten aufrüsten. Die Optionen sieht man recht übersichtlich, wenn man Zur Listenansicht wechseln oben links auf folgender Seite auswählt:
Der Dell Online-Shop: Stellen Sie Ihr eigenes System zusammen
Das Folgende wird Dir inhaltlich vielleicht nicht viel nutzen, aber als Argument finde ich es schon wichtig. Hatte für meine Frau ein preiswertes 17"-Office-Notebook gesucht und war über Parameter-Matrix bei geizhals.at dann bei einem HP Compaq Presario gelandet. Allerdings stellte sich dann heraus, dass der beim Hersteller ausgewiesene eSATA-Anschluss fehlte und der Privatkunden-Support bei HP ein Witz zu sein scheint. Durch den Tip eines Kollegen habe ich dann mal bei DELL reingeschaut und das HP Notebook schnellstens zurückgegeben. Jetzt habe ich für etwas mehr Geld eine deutlich bessere Ausstattung bei gleicher CPU- und deutlich höherer Grafik-Leistung (knapp 730 gegenüber 700 €).

Nachtrag:
Wenn auch ein 17"-Notebook in Frage kommt, schau mal hier in die dritte Spalte
http://www1.euro.dell.com/de/de/heimburo/Notebooks/studio-1747/pd.aspx?refid=studio-1747&s=dhs&cs=dedhs1&~ck=mn
Da gibt's 'ne schnellere Grafik (1 GB ATI Mobility Radeon HD 4650), leider für die 15"-er nicht wählbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten