• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

VPN Router ca. 200€ und Hilfe bei dLAN Vernetzung

Avyria

Schraubenverwechsler(in)
VPN Router ca. 200€ und Hilfe bei dLAN Vernetzung

Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem VPN Router der OpenVPN und/oder Chameleon unterstützt.
Der Router sollte mindestens 4 Gb-LAN Ports und zudem kein WLAN haben.

Ich habe ein 1&1 DSL-Modem zugeschickt bekommen aber bin mir irgendwie nicht sicher ob ich nicht lieber direkt einen Router mit Modem nehmen sollte. Der eigentliche Plan war den Router an das Modem anzuschließen. Das Modem habe ich jetzt zwar aber das muss man ja irgendwie bei 1&1 kaufen wenn man einen DSL-Vertrag abschließen will und kein WLAN haben möchte... Habe da irgendwie ein komisches Gefühl da selbst beim Datenblatt zu dem Teil echt wenig Informationen preisgegeben werden.

Dann wollte ich über dLAN eine Verbindung zu zwei weiteren Räumen herstellen. Ich brauche in jedem Raum mindestens zwei LAN Ports. Habe schon auf der Seite von devolo nachgeschaut aber ich bin mir nicht sicher welche Geräte ich genau dafür brauche und wie ich das Ganze dann genau verbinden soll.

Das ganze dLAN-Netz sollte aber für den Fall der Fälle später noch erweiterbar sein.

Ich suche schon seit Wochen und ich hoffe Ihr könnt mir da weiterhelfen.
 

rschwertz

PC-Selbstbauer(in)
AW: VPN Router ca. 200€ und Hilfe bei dLAN Vernetzung

1. nimm einen Wlan router (sh. openwrt) und schalte das WLAN ab - ansonsten eine Firewall.
2. D-Lan - nimm ein Starterkit mit durchgeschleifter Steckdose und 3 Port Switch (mdst. remote) z.b. devolo dLAN 1200 triple+ Starter Kit (gibt es auch von anderen Herstellern z.B. TP-Link TL-PA8030P KIT)
Verbindung - Installation auf dem PC - ersetze das Passwort - stecke den Adapter in die entfernte Steckdose und konfiguriere den anderen Adapter lokal genauso - die Brücke wird installiert wenn sich die Adapter sehen - wie ein Ethernet hub in halbduplex bei dem die Portkapazität höher als die interne Geschwindigkeit ist.
Man kann ohne Komplikationen 16 von den aktuellen (1200) Powerline Geräten miteinander koppeln (geht auch mehr ist aber firmwareabhängig bis 62).
für stabileren Traffic - 3 Adern Kopplung (also keine Altgeräte)
3. wenn in den Elektroverteilung Blitzschutz/ Tiefpassfilter installiert sind schränkt das die Geschwindigkeit bis zum nogo ein - Internetkauf und testen.
 
Oben Unten