• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Vista 64 bit + Treiber

ED101

Freizeitschrauber(in)
Was habt ihr für Erfahrungen mit Vista 64 bit und Treiberkompatibilität gemacht? Gabs/gibts Probleme? Hab gehört die XFi soll Probleme machen?
 

Marbus16

Gesperrt
Soweit ich mich erinnern kann, gabs keine Probleme. Konnte lediglich meinem Scanner nicht nutzen.

Von Trust gabs auch pünktlich ne Mail, dass Vista Treiber draußen sind, auch x64 Treiber wurden releast für meine SK.
 

Suichi

Komplett-PC-Käufer(in)
Japp, Probleme beim lieben Scanner CanonLide30 :( Schade
Interessant war da die Empfehlung von M$: "Kauf dir n neuen".
Mein Soundblaster macht auch n paar probs, der Sound ist etwas verzerrt, drum nutz ich derzeit den Onboard wieder.
Ansonsten allet tutti...
 

der8auer

Moderator, der8auer Cooling & Systeme
hatte am anfang probleme mit dem Nvidia Forceware Treiber. konnte SLi nicht aktivieren. aber mit dem neuen betatreiber funktioniert alles ;)
 

d00mfreak

Inaktiver Account von PCGH_Reinhard
Ich nutze auch Vista x64, und bin mit der Treibersituation rundum glücklich. Auch meine X-Fi verrichtet brav ihren Dienst. Falls du das leidige DirectSound-Prob meinst, dafür gibts Alchemy, funzt so gut wie mit jedem Spiel. Ansonsten nutzen eh schon viele OpenAL. Da klappt EAX ohne Probs auch unter Vista.
 

knipseringo

Kabelverknoter(in)
Na ja, hab auch VistaX64 intalliert (parallel zu XP) und bin damit überhaupt nicht glücklich.

Bekomm rmClock nicht installiert,da der Treiber nicht zertifiziert ist und deswegen ihn Vista nicht lädt.
Adaptec hat für seine alten (aber guten und weit verbreiteten) SCSI-Karten der 2940-Gruppe nur 32bit Treiber rausgebracht und so wie es scheint kommen auch keine 64bit nach
Hauppauge schafft es auch nicht für viele Karten 64bit Treiber zu liefern, meine ein Jahr alte HVR1300 fällt auch darunter.
Meine Film- und Flachbettscanner werden auch nicht mehr supportet, weil es die Firmen so nicht mehr gibt (AGFA und Polaroid)
Meine gute alte Soundblaster Live1024 geht auch nicht, wenn ja, dann mit massiven Fehlern. Bin deswegen auch momentan wieder bei Onboard Sound.

In einem Monat werde ich mir mal Vista 32bit ansehen, obwohl ich es blödsinnig finde, eine 64bit CPU zu haben und das Potential nicht auszuschöpfen.
 

kmf

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich hab mich jetzt schon eine geraume Zeit mit Vista64 rumgeärgert. Erst wie gesagt die Tage mit der neuerlich nötigen Aktivierung, wegen Hardwareänderung - neue X1900XT und 4GB Ram. Das kann aber am Bios vom Bad Axe liegen, was ich auch stark vermute, dass das Vista nicht umfassend unterstützt.

Bekam daraufhin einfach das Crossfire nicht gebacken. Im Gerätemanager war immer nur die Crossfire-Edition Karte zu sehen, die normale 1900er dagegen nicht. Im CCC deswegen auch kein Schalter zum Aktivieren von Crossfire. Hab ich den Treiber runtergeschmissen war die 1900er wieder da, allerdings mit einem Warnhinweis. Wenn ich dann mit dem windowsinternen Treiber aktualisiert habe, waren beide Karten da. Dann wieder den 7.9 Hotfix drauf - nur wieder die 1900er Crossfire-Edition da. Einfach weg die andere Karte, als würde sie nicht im Rechner stecken. Deinstalliere ich dann wieder den Treiber, kommt kurz eine Meldung, dass die inkompatible Karte entfernt wurde. Im Gerätemanager erscheint sie dann wieder mit dem Ausrufezeichen auf gelbem Grund. Erst hab ich an einen Defekt geglaubt, Kabel oder Karte. Karte allein ging. Dann hab ich die Kabelpeitsche von meinem alten 1800er CF genommen - nix!
Jetzt hab ich mal spaßeshalber den Benutzerkontoschutz (UAC) komplett ausgeschaltet und daraufhin hat das auf Anhieb geklappt. Beide Karten sind da und im CCC ist auch der Schalter Crossfire aktivieren vorhanden. Crossfire lies sich übrigens ohne Neustart aktivieren.

Ohne UAC möchte ich aber auf die Dauer nicht sein, weil dann der größte Teil der Schutzfunktionen von Vista weg ist. Deswegen werd ich mir mal das TweakUAC angucken, damit soll es möglich sein UAC in einen sogenannten Silentmode zu versetzen, solange man im Adminaccount arbeitet, was einem dann das nervige Genöle erspart, trotzdem die Schutzfunktionen von Vista bereithält.

Jetzt brauch ich nur noch eine neue WLan-Karte, weil für die alte gibt es keinen 64bit-Treiber. Dann kann ich das System mal komplett updaten. Mit dem Stick ist das alles nur Flickwerk. Zum einen komm ich nicht an alle Updates ran, zum anderen der immense Arbeitsaufwand.

Wenn man keine 0815-Hardware hat, sollte man sich z. Z. den Einsatz von Vista64 noch reiflich überlegen.
 

Adrenalize

BIOS-Overclocker(in)
Ohne UAC möchte ich aber auf die Dauer nicht sein, weil dann der größte Teil der Schutzfunktionen von Vista weg ist. Deswegen werd ich mir mal das TweakUAC angucken, damit soll es möglich sein UAC in einen sogenannten Silentmode zu versetzen, solange man im Adminaccount arbeitet, was einem dann das nervige Genöle erspart, trotzdem die Schutzfunktionen von Vista bereithält.
Also wenn ich mir das auf http://www.tweak-uac.com/ so durchlese:
So what is the point of the Windows needs your permission to continue messages then, if they dont protect you from the malware, you might ask? They are there to protect you from yourself. They are there to alert you that you are about to make some change that may have more or less significant effect on the system. They are like those Are you sure you really want to delete this file messages, to keep you from inadvertently deleting a file by hitting the Del key accidentally (although even such messages are not necessary if you have the Recycle Bin set up to keep the deleted files without actually deleting them from the hard disk).
Im Absatz drüber beschreibt er, dass der einzige Schutz vor Malware unter Vista die Abfrage ist, ob man die folgende Exe unbekannter Herkunft wirklich ausführen möchte. Und den Schutz hat XP auch schon. Wenn man da auf "ausführen" klickt, macht selbst die voll aktivierte UAC gar nichts mehr, die Exe hat vollen Zugriff. Also schützt laut dem tweak-uac Macher die UAC nur den User vor sich selbst.
Ist also wohl eher was für Leute, die monatlich ihr XP zerschossen haben, weil sie aus Versehen den Windowsordner löschen etc.
Quasi die Vista-DAU Control :)
 

Adrenalize

BIOS-Overclocker(in)
In einem Monat werde ich mir mal Vista 32bit ansehen, obwohl ich es blödsinnig finde, eine 64bit CPU zu haben und das Potential nicht auszuschöpfen.
Da gebe ich dir Recht, ich finde es auch ziemlich blöd von den Herstellern, dass sie nach wie vor die 64Bit Windowsversionen so ignorieren. Es gibt doch jetzt schon jahrelang x64 CPUs, und immer noch ist man teils gezwungen, Vista 32 zu nutzen.
Ist aber wohl Berechnung, die wollen halt, dass man neue Scanner, Mäuse, Soundkarten etc. kauft.

Das einzige, weas ich da Microsoft vorwerfe, ist die erzwungene Treibersignierung, weil so gute opensource Treiber wie z.B. XBCD für das XBox360-Pad (der treiber kann viel mehr als der peinliche MS-Originaltreiber) nicht laufen, und MS fast alle Abschaltmöglichkeiten (außer F8 beim Boot und Test signing mode) deaktiviert hat mit den letzten Patches.
Das betrifft auch Tools wie Rivatuner (welche zum Glück von einer netten Seite den Treiber signiert bekamen). Und angeblich wird der Code nichtmal gecheckt, für ein paar hundert $ bekäme man evtl. sogar einen Virus digital signiert... :(
 

klefreak

BIOS-Overclocker(in)
Hab das VIasta home premium x64 bit und dafür auch einen passenden 64bit treiber für meine NONAME HOFER (aldi) webcam gefunden, etwas schwieriger war's bei den treibern meiner asus wifi bg wlankarte (von meinem alten asus 8v deluxe) doch nachdem ich zufällig erfahren habe, dass auf der karte ein ralink chip verbaut ist, hat das auch von der herstellerseite geklappt und nun funktioniert eigentlich alles super (außer die standardtreiber der HP drucker, welche aber auch in der 32bit vistaversion zum kotzen sind
 
Oben Unten