• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

V-Mod für 8800GTX

Bullet

Komplett-PC-Käufer(in)
V-Mod für 8800GTX

Moin,
ich besitzte seit einiger Zeit eine Xpertvision 8800GTX und bin gerade dabei mir eine WaKü zusammenzustellen jetzt suche ich nach einem V-Mod für meien 8800GTX da sie unter Luft nur bis 610/1450/1020 stabil läuft. Was ich da noch mit der WaKü erreichen kann weiß ich nicht genau habt ihr da vll erfahrungen ich wollte si emin auf Ultratakt laufen lassen. Hab mit VMods noch nicht viel erfahrung, mit wieviel Takt mehr kann ich da ca rechnen.

Danke schon mal im Vorraus
 

McZonk

Moderator
Teammitglied
AW: V-Mod für 8800GTX

Ich konnte mit default Spannung bei meiner 8800GTS mit A3 Chip auf 675MHz übertakten. Jetzt gehen 730MHz nach dem Erhöhen der Spannung von 1.27 auf 1.31V. Der VMod muss bei den G80 Karten gelötet werden.

Mehrtakt kann man pauschal nicht sagen, aber ich denke bei 0.05V mehr Spannung springen so 25-50MHz ab - In etwa und ohne Garantie :hmm:
 
TE
B

Bullet

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: V-Mod für 8800GTX

ok, danke schonmal, wie genau kann ich bestimmen um wieviel V ich die Spannung anhebe, habe wie gesagt noch keine große Erfahrung mit V-mods. Gibt es da irgendwo ein FAq wo ich mich genauer informieren kann also nicht direkt auf ne G80 bezogen eher allgemein.
 

McZonk

Moderator
Teammitglied
AW: V-Mod für 8800GTX

Es wird ein verstellbarer 500Ohm Widerstand auf die Karte gelötet. Mit maximalem Widerstand hatte ich ca. 510Ohm gemessen und daraus resultierte der Sprung von 1.27->1.31V. Das musst du einfach im Betrieb nachmessen. Dann wird der Widerstand langsam reduziert während man nachmisst. So kann man seine gewünschte Voltage einstellen.

Anleitung findest du meist auf Englischsprachigen Seiten, wie VR-Zone oder dem xtremesystems. Einfach mal googlen
 

SilentKilla

BIOS-Overclocker(in)
AW: V-Mod für 8800GTX

Wie krass wirkt sich das denn ungefähr auf die Temperaturen aus?

Kannst du eine Angabe machen mit °C pro Volt oder so?

Ist es ratsam einen Voltmod mit Standardkühlung zu versuchen?

Danke im Voraus

MFG
SilentKilla
 

McZonk

Moderator
Teammitglied
AW: V-Mod für 8800GTX

Standard-Kühlung würde ich nicht verwenden, wenn dann nur auf >75% und das ist auf Dauer nun wirklich kein Spass :ugly: Der G80 ist ja schon von Haus aus nich gerade ein kühler Zeitgenosse.

Temperaturen müsste ich erst checken, habe mit der Wakü den VMod immer aktiv.

Als Tipp: Einen Schalter einlöten, um den Vmod deaktivieren zu können.
Anhang anzeigen 3578
 

SilentKilla

BIOS-Overclocker(in)
AW: V-Mod für 8800GTX

Hab mich mal nach alternativen Kühlungsmethoden für die 8800GTX umgeguckt (außer Wakü) und bin auf den HR-03 plus gestoßen vllt noch in Verbindung mit dem HR-11.

Liegt über 20°C unter dem Referenzkühler von Nvidia. Ich denke damit sollte ein Vmod möglich sein, oder?
 

NBK

Kabelverknoter(in)
AW: V-Mod für 8800GTX

ok, danke schonmal, wie genau kann ich bestimmen um wieviel V ich die Spannung anhebe, habe wie gesagt noch keine große Erfahrung mit V-mods. Gibt es da irgendwo ein FAq wo ich mich genauer informieren kann also nicht direkt auf ne G80 bezogen eher allgemein.

entweder sieht man dass im nibitor (nv bios editor), oder wenn du einmal die spannung erhöhen willst dann über einen pencilmod oder über einen regelbaren widerstand--> brauchst du ein voltmeter um eingangs- und ausgangsspannung zu messen was ich aber nur enpfehlen würde wenn man ahnung von elektrotechnik hat
mit der pro Volt temp is so ne sache dass kann man grob berechnen je nachdem ob du es per vmod-bios oder über einen fixen mod machst (pencil-widerstand) da sich die temp aus volt-widerstand(bzw.Ampere)-fläche ergibt
 
TE
B

Bullet

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: V-Mod für 8800GTX

Alles klar, danke s´nochmal für die Tipps und antworten dann werd ich mich mal informieren und schau dann weiter
 

SilentKilla

BIOS-Overclocker(in)
AW: V-Mod für 8800GTX

Hab mich grad an nem Vmod versucht. Leider hat der Lötkolben den Geist aufgegeben.
War grad dabei einen Draht an den Widerstand für den Vram anzulöten. Argh, jetzt muss ich bis morgen warten.

Was mich an der ganzen Sache stört ist, dass es mir nicht möglich war, einen Draht an die Massepunkte anzulöten. Das Lötzinn wollte einfach nicht halten.

Es stellte jedoch kein Problem dar Drähte an die Messpunkte zu löten.
Ich hab mir was gebastelt, wo ich die Masse von einem 4-poligen Stecker direkt vom Netzteil nehme. Das muss dann wohl oder übel auch die Masse für die Potis werden.

Mich hats gewundert, dass der VRAM mit 2,2V bei mir läuft. Der VGPU ist mir rund 1,3V dagegen normal.

Ich hoffe das klappt morgen mit nem neuen Lötkolben. Es ist verdammt kniffelig einen Draht an so einen winzigen SMD Widerstand zu löten.

Ich bin allerdings guter Dinge, dass alles gut geht. (3x auf Holz klopf)

mfg
SilentKilla
 

SilentKilla

BIOS-Overclocker(in)
AW: V-Mod für 8800GTX

Ich habe den Volt Mod wieder rückgängig gemacht.

Als ich erfolgreich den SMD Widerstand für die GPU Spannung überbrückt habe, machte ich mich ans Testen.

Ich war ersteinmal voll erschrocken, als ich den Rechner anschaltete. Ich dachte ich hätte die Grafikkarte geschrottet. Es hat sich aber herausgestellt, dass ich das zuvor eigenstellte Poti falsch angelötet hatte. Statt 500 Ohm waren 0 Ohm eingestellt. Zum Glück scheint die 8800GTX einen Überspannungsschutz zu besitzen.
Nachdem ich dies korrigiert hatte, fuhr der Rechner normal hoch.

Ich stellte eine IDLE-Spannung von ca. 1,5V ein. Normal sind 1,3V.

Ich testete eine Übertaktung von 675/1836/1026. Leider stürtzte der Rechner beim 3DMark06 ab. Ich vermutete, dass der Shadertakt zu hoch eingestellt war. Diesen setzte ich herunter. Ich testete nochmal, aber wieder kam es zum Absturz.
Ich dachte die Spannung wäre zu niedrig. Die Temperaturen ließen eine weitere Spannungserhöhung zu.
Ich stellte eine IDLE Spannung von 1,6V ein. Leider kein Erfolg.
Der Rechner stürtze weiterhin ab. Kurioserweise zeigte das ATI Tool keine Artefakte an. Aber der 3DMark stürtzte ab.

Ich musste erkennen, dass ich den GPU Takt auf 648 MHz senken musste. Das sind gerade mal 27 MHZ mehr, als ohne Vmod.

Der Shadertakt von 1836 MHz war leider auch nicht ganz stabil. Dieser zeigte ab einer Temperatur von knapp 70°C starke Bildfehler in Crysis und dem 3DMark. Das ATI Tool zeigte weiterhin keine Artefakte.
Ich musste daher den Shadertakt auf 1786 MHz senken.

Den Vmod für den Speicher hab ich nicht mehr gemacht, da dieser bereits ab Werk mit 2,2V lief. Allerdings hab ich in einigen Foren gelesen, dass der Speicher normalerweise mit 1,9V läuft.

Mit den durch den Vmod erreichten Taktraten hab ich im 3DMark06 lediglich 300 Punkte mehr.

Der Grund warum ich mich letztendlich für einen Rückbau entschieden habe, waren die geringen Taktraten (ich habe mit mindestens 700MHz GPU Takt gerechnet) und die Tatsache, dass die mit Heißkleber angeklebten Bauteile sich aufgrund der hohen Temperatur des PCB wieder lösten.

Ich habe aber ein sehr komische Entdeckung gemacht. Über 675 MHz scheint es keine Taktraten mehr zu geben, die von meiner 8800GTX angenommen werden. Ich konnte im RivaTuner über 750MHz einstellen ohne dass sich die Taktrate geändert hat. Erst als ich den Schieberegler ganz nach rechts gestellt habe, schien sich wieder etwas zu tun. Der Rechner ist abgestürtzt :ugly:

Mir sind bei dieser Aktion allerdings ein paar Dinge klar geworden:

1. man benötigt einen guten, vor allem lang haltenden Lötkolben. Das Billigding ausm Conrad hat nach ca. 2h Dauerbetrieb den Geist aufgegeben.

2. die vorhandenen Massepunkte waren bei mir wertlos, weil sich nichts anlöten ließ. Ich hatte mit dem Billiglötkolben versucht da etwas anzulöten. Leider ohne Erfolg, vllt ist er nicht warm genug geworden (nur 15 Watt)
Als ich dann eine brauchbare Lösung gefunden hatte, hab ich es mit dem neuen Lötkolben nicht mehr probiert.

3. jede Graka ist anders. Viele Leute erreichen ohne Vmod Taktraten, die ich nur mit hinbekommen habe. :wall: Wie beim Prozi hab ich ein eher schlechtes Exemplar erwischt :(

4. Es ist gar nicht soooo schwer etwas an SMD Bauteile anzulöten.

Die IDLE Temperatur stieg bei 1,5V um ca. 6°C unter Last waren es über 10°C.

Für die geringe Taktausbeute, wollte ich keine derart hohen Temperaturen in Kauf nehmen.

Aber wenn sich die Gelegnheit ergibt, werde ich es bei meinem neuen Grafikbeschleuniger höchst wahrscheinlich wieder probieren. Die Erfahrung ist es mir wert.

Ein großes Risiko scheint dabei nicht zu bestehen. Bei den Dingen, die ich mit meiner Graka fabriziert habe, hätte diese eigentlich kaputt gehen müssen. :ugly:

Ich kann jedem, der einen Vmod probiert nur viel Glück wünschen. Ich hoffe ihr könnt mehr aus eurer 8800GTX rausholen.

Falls ihr noch Fragen zur Lötarbeit habt, könnt ihr mich gerne fragen. Ich teile meine Erfahrung gerne mit euch. :)

mfg
SilentKilla
 

McZonk

Moderator
Teammitglied
AW: V-Mod für 8800GTX

Ich hatte selbige Probleme wie du. Im 3DM06 eine Wall ab einer bestimmten Taktrate/Voltage (Bei mit 760MHz und >1.37V 3DLast)

Ich vermute stark, dass es sich hierbei um die OVP oder OCP handelt. Einen OVP Mod gibt es für die Karten, der offensichtlich auch den VDroop abschaltet. Ich will auf jeden Fall noch einiges ausprobieren, entfernen kommt ergo nicht in Frage (zumal bei mir der Nutzen auch größer ist) :)
 

xxBass_tixx

PC-Selbstbauer(in)
AW: V-Mod für 8800GTX

Ich hatte auch langezeit überlegt einen Vmod zu versuchen. Habe mich aber dagegen entschieden, weil die Taktausbeute bei meiner 8800GTX recht gut ist. Der RAM macht 1100Mhz locker mit und der Chip läuft mit 650Mhz völlig stabil. Egal ob im 3DMark06 oder beim Crysis zocken. Und kühl bleibt sie auch (max. 55°C unter Last)
 

Dr.House

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: V-Mod für 8800GTX

Packt denn deine GTX nicht mehr als 650 MHz unter Wasser ?

Meine alte GTS 320 machte 720 Mhz GPU auch unter Wasser.
 

McZonk

Moderator
Teammitglied
AW: V-Mod für 8800GTX

Du kannst eine GTS und GTX auch nicht Vergleichen Dr.House. Die GTS Varianten rennen durch die Reihe um einiges besser :)
 

Tommy_Lee

Freizeitschrauber(in)
AW: V-Mod für 8800GTX

Nun also ich habe eine gute GPU (8800 GTX XFX) gekriegt. :)

Stabil bei ATItool 621Mhz Core; 1566Mhz Shader; 1053Mhz Speicher
Stabil bei Crysis 621/648Mhz Core; 1620Mhz Shader; 1060Mhz Speicher
Stabil bei 3DMark06 648MhzCore;1566/1620MhzShader;1053/1060MhzSpeicher

Also so siehts derzeit aus, war mitten beim Testen, kann also manche Test noch nicht klar bestimmen. 13000 Punkte 06 und bei 05 sind es 19800 Punkte. (Vista 64Bit)

Warte auf meinen Quad, dann sollte mehr drin sein. Achso zu Temps unter 80 Grad Originalkühler ;).

mfg

Tom
 

memphis@Mg

Freizeitschrauber(in)
AW: V-Mod für 8800GTX

hm also das ovp mod müssen wir echt ma testen auch ich für mein ultra weil die geht auch nicht gut 1,6 für 700:(

und mein gtx nimmt kein vmod an komisch-.- rennt aber 690bench stabel ohne vmod!
 

McZonk

Moderator
Teammitglied
AW: V-Mod für 8800GTX

Keine VGPU Veränderung? Hast mal geschaut, ob du das Poti auf maximalen Widerstand gestellt hast? Ich hab mal von nem Fall, der das Poti auf 0Ohm hatte, die OVP hat dann natürlich gegriffen (in dem Fall wohl zum Glück ;) )

Karte läuft sonst normal weiter?
 

memphis@Mg

Freizeitschrauber(in)
AW: V-Mod für 8800GTX

ja habe doch mess punte dran egal ob dran oder nicht 1,3V!:(

aber habe da noch nen trick erfahren! ma sehen ob der geht!

hm netter quad! wo hast den her?
 

SilentKilla

BIOS-Overclocker(in)
AW: V-Mod für 8800GTX

ja habe doch mess punte dran egal ob dran oder nicht 1,3V!:(

aber habe da noch nen trick erfahren! ma sehen ob der geht!

hm netter quad! wo hast den her?

Ein ähnliches Problem hatte ich auch. Da hat sich aber herausgestellt, dass das Poti defekt war.
Vllt ist es bei dir genauso.

mfg
SilentKilla
 

memphis@Mg

Freizeitschrauber(in)
AW: V-Mod für 8800GTX

hm okay ich habe neue bestellt werde am we löten und die kleine ausqetschen macht ne guten basis eindruck peile so 750@ WAKÜ an:D
 

xxBass_tixx

PC-Selbstbauer(in)
AW: V-Mod für 8800GTX

Sie lief auch zeitweise auf 670Mhz. Nur war die Abwärme dann so hoch, dass die CPU-Temp dadurch stieg. Was wiederum dazu geführt hat, dass ich die CPU nicht so weit übertakten konnte. Die jetzige Einstellung ist die beste was Leistung und Temp angeht.
 

memphis@Mg

Freizeitschrauber(in)
AW: V-Mod für 8800GTX

hm welche temp hat sie da gehabt?

und du kannst auch 660 einstellen weil die karte intern nen taktgeber hat und der springt immer! also bei 665 (egal ob 666,667,670) springt der auf 675! und ab 680 auf 690 und ab 695 auf 702 usw warum das so ist ka aber ist halt so!
 

xxBass_tixx

PC-Selbstbauer(in)
AW: V-Mod für 8800GTX

Unter Last waren es bei 670Mhz ca. 60°C (laut Everest). Bei 650Mhz sind es max. 55°C gewesen. Weiß nicht wieso aber die 5°C Unterschied haben gereicht, um das Wasser so sehr zu erwärmen, dass die CPU-Temp stieg. Das hat die CPU aber nicht mitgemacht.
 

maaaaatze

Freizeitschrauber(in)
AW: V-Mod für 8800GTX

Dann stimmt der Wert on den 5C° nicht. Kannst ja nochmal testen wenn du Zeit hast und dann die Wassertemp überwachen.
 

xxBass_tixx

PC-Selbstbauer(in)
AW: V-Mod für 8800GTX

So ich habe jetzt mal mit einem Chiptakt von 667Mhz (RAMtakt bei 1100Mhz) gebencht. Lief völlig flüssig. Auch 2h Company of Heros hat die Graka überstanden. Der CPU-Takt war bei 3,8Ghz. Gab keinen Freeze oder irgendwelche Artefakte. Mal sehen wie sich die alte Dame (14Monate im meinem System) mit den neuen Taktraten im Alltag schlägt.
Die Temps haben sich kaum verändert. Lagen beide im grünen Bereich (CPU bei 50°C und Graka bei 52°C).
 

xxBass_tixx

PC-Selbstbauer(in)
AW: V-Mod für 8800GTX

Wundere mich nur darüber. CPUtakt um 100Mhz gesenkt und schon läuft die Graka mit 667Mhz. Schraube ich die CPU wieder auf 3,9Ghz gehts nicht mehr. Finde, dass die Taktraten der Graka ohne Vmod voll in Ordnung sind.
 

memphis@Mg

Freizeitschrauber(in)
AW: V-Mod für 8800GTX

naja vielleicht mal der nb bischen mehr saft geben weil das klingt nach fsb problemen! öhm pci haste gefixt?
 

xxBass_tixx

PC-Selbstbauer(in)
AW: V-Mod für 8800GTX

Jap, habe ich. Also die ich habe schon nb Spannung um 0,15V erhöht. Also bis jetzt funzt alles wie es soll und das ist die Hauptsache.
 

Löschzwerg

BIOS-Overclocker(in)
AW: V-Mod für 8800GTX

ich werde wohl der nächste mit nem VMod bei ner 8800GTX (A2) sein :)

meine geht jetzt bis 621/1566/972. mal gucken wieviel ich da noch rausholen kann ;)

meine GTX hat nen VF1000 drauf. die karte wird dabei geoced maximal 76°C warm (ohne waren es 65°C)... eindeutig zuviel.

jetzt hab ich mir nen kleinen lufttunnel gebaut der die temperatur um gute 13 - 14°C senkt und die heiße luft aus dem gehäuse schaufelt :cool:

jaaa... ist vielleicht keine schönheit der tunnel, aber erfüllt seinen zweck :)
 

El-Hanfo

Freizeitschrauber(in)
AW: V-Mod für 8800GTX

Mir tun eure Gtx´en richtig leid
das sie nur mit so wenig takt laufen
hab eigentlich gedacht das die generell mehr mitmachen
 

Löschzwerg

BIOS-Overclocker(in)
AW: V-Mod für 8800GTX

na logisch ;)

die widerstände sollten morgen oder übermorgen da sein :) mal gucken wann ich dann dazu komme.
 

Löschzwerg

BIOS-Overclocker(in)
AW: V-Mod für 8800GTX

bei reichelt. ich musste mir zudem noch nen besseren lötkolben bestellen (mein jetziger ist aus dem baumarkt für 20 und dicker spitze) und die waren beim conrad teuerer => reichelt ;)
 

smaXer

PC-Selbstbauer(in)
AW: V-Mod für 8800GTX

Welchen Widerstand benötigt man da genau ? (400-500 ohm verstellbar ? )
Da sind mir zuviele Auswahlmöglichkeiten :heul:
 

Löschzwerg

BIOS-Overclocker(in)
AW: V-Mod für 8800GTX

so ist es ;)

die übertaktbarkeit des speichers hat mich bis dato nicht überzeugt :( jetzt muss ich halt etwas nachhelfen :D

@smaXer: ich hab mir einmal nen 1k spindeltrimmer für die gpu und einen 20k spindeltrimmer für den speicher bestellt. halt jeweils noch einen zusätzlichen als reserve falls ich einen durch missgeschick vernichten sollte ;)
 

memphis@Mg

Freizeitschrauber(in)
AW: V-Mod für 8800GTX

ja wäre auch meine empfehlung gewesen! 1K gpu und 20k ram! weil bei 500 hast du beim größten wiederstand schon eine ÜBERvoltung
 
Oben Unten