• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Upload-Filter und Leistungsschutzrecht: Artikel 11 und 13 sollen wie geplant kommen

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Upload-Filter und Leistungsschutzrecht: Artikel 11 und 13 sollen wie geplant kommen

Artikel 11 und 13 der EU-Urheberrechtsreform sollten wegen Ablehnung noch einmal überarbeitet werden, aber dazu kommt es nicht. Wie zuletzt weitestgehend geplant sollen die Paragraphen abgesegnet werden - damit kämen die Upload-Filter und das Leistungsschutzrecht.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Upload-Filter und Leistungsschutzrecht: Artikel 11 und 13 sollen wie geplant kommen
 

Deathseal

PC-Selbstbauer(in)
Frage an die PCGH,

ist es nicht mit eure Aufgabe mit für das freie Internet zu sorgen? Wieso bekommt man von euch das hier erst zu lesen, wenn es zu spät ist?
Geht uns allen das nichts mehr an?
Ach ich vergaß selbst auf Twitter wurde es schon Tod geschwiegen.

Vorallem Uploadfilter???
Ist das nicht gleich zusetzen mit Diktatur?
Freie Meinung gibt es nicht mehr.

Und nicht vergessen es betrifft nicht nur YouTube/twitch und Facebook!

Mag alles ein wenig übertrieben sein, aber es scheint ja keinen zu interessieren.
Wahrscheinlich geht das Geheule erst dann los, wenn es zu spät ist.
 

empy

Volt-Modder(in)
Großen Dank an all die Politiker die zwar keine Ahnung von der Materie haben aber dank großzügiger Lobbyarbeit Uploadfilter und Zensur wünschen, immer wieder schön wenn Leute über Dinge entscheiden die eindeutig zu kompliziert für sie sind.

Vor allem diese drei-Jahres-Regel ist total bescheuert. Naja, wird vermutlich viele "Neugründungen" bei kleinen Plattformen geben. Wann gibt es eigentlich endlich mal den Gesetzesentwurfsfilter, der bescheuerte Entwürfe direkt blockiert?
 
F

FortuneHunter

Guest
Tja dann können wir uns wohl vom Forum hier verabschieden. Screenshots etc dürfte wohl auch da drunter fallen.

Na so bleibt mehr Zeit zum spielen.
 

der_yappi

BIOS-Overclocker(in)
Und wie wirkt sich das auf das Forum hier aus?
Werden wir ihn Zukunft überhaupt noch schreiben können (könnte ja sein dass da eine Urheberrechtlich geschützte Zeichen/Wortfolge gepostet werden könnte)?
Wird bei euch ein Uploadfilter kommen oder was gedenkt ihr zu tun (händisch kontrollieren und freischalten)?
 

Septimus

PC-Selbstbauer(in)
Wie sagte Königin Amidala in Star Wars so schön: "Da geht sie hin die Demokratie, mit donnerndem Applaus"

Ich bin Alt genug um mich noch an die Sprüche der Politaffen zu erinnern die damals als die EWG durch die EU ersetzt wurden meinten das mit der EU so vieles schöner für die Bürger würde.
"Schönes" haben wir ja bekommen: den (T)Euro, offene Grenzen die nicht mehr wirklich geschützt werden und Politiker die sich einen Dreck um die Wünsche und Meinungen der Bürger Europas kümmern und nur Lobbyarbeit erledigen und das bei permanent steigen Beiträgen die die Länder Europas entrichten sollen und da wundert sich Brüssel das Großbritannien von den Eierköppen in Brüssel endgültig die Nase voll hat.

Dieser Gesetzesentwurf ist kein Deut anders als das was in China und Mordkorea praktiziert wird. Der einzige Unterschied ist das hier nicht die Staatsführung um ihre Macht kämpft sondern das hier Medienkonzerne die unumstrittene Zensurmacht ausüben wollen. Bin mal gespannt was als nächstes Drangsalierungsmittel angedacht ist...
 

poiu

Lötkolbengott/-göttin
Es fängt ja schon beim Avatar an, der dann vermutlich abgeschafft wird. :huh:

Beiträge posten wird vermutlich weniger das Problem sein.

Doch wird es, stell dir vor jemand hat Frage und postet Hersteller Bild, schon kann das Verletzung sein oder die User News

Lustig wird das auch bei News, Leaks sind davon auch betroffen, wenn eine Seite was postet kann PCGH das wohl auch nicht mehr so einfach übernehmen ohne Erlaubnis vom Hersteller?

Ich denke die folgen können weitreichender sein als Memes, Youtube selbst wird es kaum betreffen die haben ja schon einen Upload Filter. Genau wie Facebook, ich weiß noch lustiger Vorfall "Kollege nimmt Freie Musik, die ihm YT anbietet, Klassik ", bei FB upload kommt Meldung Musik gehört sony wir schalten die ab :lol:
 

DJKuhpisse

BIOS-Overclocker(in)
Ich vermute sie werden dann auf der Whitelist stehen. So war es auch beim Leistungsschutzrecht mit den Verlagen.
Google wollte nicht zahlen, also verschwinden die Texte. Dann wird es langweilig und damit werden die Seiten noch seltener aufgerufen. Dann haben die Google die Erlaubnis dazu gegeben. Mittlerweile laden dich die Verlage selbst Inhalte auf anderen Websites hoch (ARD, Spiegel, usw.)
 

KI_Kong

Freizeitschrauber(in)
Am 23.3 finden Europaweit Demos dazu statt.

Genauere Infos folgen denn noch.
Es ist immer wieder problematisch wenn der EU-Rat als Gesetzgeber auftritt. Die Herrscherklasse der noch zu übermächtigen, industrienahen "Volks"-Parteien wird das, wie bei CETA und gegen jeden Einspruch, auf alle Fälle durchpeitschen. Siehe eff.org ...
 

JoshOD

Komplett-PC-Käufer(in)
Die Zensur kommt........es wird in dieser Welt immer lächerlicher!!! Würde gerne einen meiner Gedanken schreiben aber es ist besser das ich das mache was eh alle machen werden, ich halte meinen Mund und nehme es hin.
Zusammen wären wir stark alleine oder wenige zu schwach für dieses tolle Europa (ich wollte es nie haben!).
In diesem Sinne, R.I.P.
 

Z_E_R_O

Komplett-PC-Aufrüster(in)
"Ab 5 Millionen Besuchern pro Monat müssen aber auch diese ausgenommenen Firmen bestmögliche Bemühungen zeigen, dass die Nutzer keine Urheberrechtsverletzungen begehen."

Ist ja nicht so, dass meine Mitbewerber meinen kleinen Dienst, mit Hilfe von Bots, auf über 5 mio Besucher pushen könnten, um mich in den Ruin zu treiben.
:schief: Danke EU
 
A

Arkintosz

Guest
Das ist schon ein sehr fragwürdiges Gesetz.

Wenn man auf der Autobahn fährt, prüft die Autobahnpolizei, ob man alle Gegebenheiten einhält. Wenn man einen Mietwagen ohne TÜV fährt, ist man sicherlich selbst zumindest mit schuld.

Im Internet ist es anders, da besteht das Problem dass diejenigen, die Inhalte herunterladen und konsumieren, keinesfalls dafür haftbar gemacht werden können, wenn mit den Inhalten etwas nicht stimmt. Zwar gab es einige Zeit lang bestimmte Vermutungen, dass man nach bestimmten Anzeichen davon ausgehen könne, dass Inhalte illegal seien, aber das ist sehr fraglich, weil es außerhalb des Internets auch nie so war, dass man sich erst Lizenzen usw. zeigen lassen muss, die ein Anbieter von Dienstleistungen usw. hat. Beispielsweise ist ja bekannt, dass Youtube Verträge mit der GEMA hat und so kann man legal Musikvideos auf Youtube schauen. Woher soll man wissen, dass andere Plattformen keine derartigen Verträge haben? - Man darf sie ja nicht diskriminieren, nur weil sie kleiner sind.

Folgerichtig kann man eine Plattform, die beispielsweise Videos bereitstellt, nicht mit einer Autobahn vergleichen und die Leute dafür verantwortlich machen, dass sie Angebote wahrnehmen, die selbst schon nicht existieren dürften.

Allerdings ist die aktuelle Lösung vergleichbar damit, dass man einem Autobahnbetreiber aufbrummt, dass er festlegen soll, welche Fahrzeuge auf seiner Autobahn fahren dürfen. Wenn da ein Auto mit Mängeln fährt, muss er selbst haften. Folglich wird er alle Autos, die alt sind, oder nur eine gewisse Wahrscheinlichkeit auf Mängel haben, aussortieren.
Genau das wird leider auch passieren, wenn man diese Filter einsetzt. Tatsächlich wird durch die neue Gesetzeslage derjenige bestraft, der Informationsaustausch ermöglicht und somit zur freien Meinungsäußerung beiträgt. Die, die Informationen empfangen und die, die sie bereitstellen, bleiben gleichermaßen unberührt.

Eigentlich sollten genau die haften, die die Informationen an Leute verteilen, denen sie nicht zugänglich gemacht werden sollen - also diejenigen, die zum Beispiel ein Lied hochladen, ohne die Rechte für dessen Verbreitung zu besitzen.

Edit: Zusammenfassend hat man also im Zuge der Digitalisierung Einsparungen bei der Polizei gemacht. Denn die muss sich jetzt nur noch um die Plattformbetreiber kümmern, welche wiederum "Polizei" gegenüber den Uploadern spielen. Das Problem ist, dass sie weder Exekutive noch Judikative legitimierte Gewalt besitzen und wie ein Rasenmäher durch die Uploads fahren werden, weil sie zum großen Teil nur der Profit und die einzelne Plattform, keinesfalls aber Grundrechte von Bürgern interessieren.
 

INU.ID

Moderator
Teammitglied
Doch wird es, stell dir vor jemand hat Frage und postet Hersteller Bild, schon kann das Verletzung sein
Entschuldige meine Formulierung, ich meinte natürlich reine Text-Beiträge. Zum Thema Bilder usw. habe ich mich ja schon mit dem Hinweis auf den Avatar bezogen.


Btw:

Ab 7:30 kommt eine interessante Passage.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Ab 7:30 kommt eine interessante Passage.
 
Zuletzt bearbeitet:

doodlez

Freizeitschrauber(in)
"Ab 5 Millionen Besuchern pro Monat müssen aber auch diese ausgenommenen Firmen bestmögliche Bemühungen zeigen, dass die Nutzer keine Urheberrechtsverletzungen begehen."

Ist ja nicht so, dass meine Mitbewerber meinen kleinen Dienst, mit Hilfe von Bots, auf über 5 mio Besucher pushen könnten, um mich in den Ruin zu treiben.
:schief: Danke EU


grundsätzlich ja, traurig aber wahr
 

KI_Kong

Freizeitschrauber(in)
Das kurzfristige Problem sehe ich ehrlich gesagt nicht in Brüssel, sondern in der CDU, welche sich sowohl über die Interessen der Bürger als auch über den Koalitionsvertrag hinweg setzt.
Bin ganz Deiner Meinung. Hier kann jeder mitmachen:
The #SaveYourInternet fight against Article 13 continues
Kommt zwar Textblock zurück aber ist vorerst besser als nix tun. Von der VP-Fraktion kam beim letzten Mal übrigens gar nichts. Das bedeutet die rechnen, wie immer, nicht mit Widerstand.
 
Zuletzt bearbeitet:

Deimos

BIOS-Overclocker(in)
Treiber für dieses Gesetz sind ja zu einem Grossteil die Verlagsgesellschaften. In der Schweiz fordert der Schweizer Medienverband einen Anschluss an das EU-Gesetz.

Wie verhält es sich denn da umgekehrt? 20min.ch ist zum Beispiel ein "News"portal, dass mittlerweile gefühlte 50% seiner Beiträge aus Instragram-Posts generiert, d. h. Content von Dritten bezieht. Als Content-Anbieter wie FB, Instragram o.ä. würde ich entsprechende Schritte einleiten und jedwedes Verlinken, Verbreiten, o.ä. in kommerziellen Verlagspublikationen lizenzieren lassen. Regelt das Gesetz auch solche Fälle? :huh:
 

doodlez

Freizeitschrauber(in)
brauchen wir dann eigentlich noch werbeblocker? theoretisch müssten die doch auch geblockt werden oder sehe ich das falsch?
 

Deathy93

Software-Overclocker(in)
Politiker müsste man sein
Bullshi* labern, Volk betrügen, Geld kassieren und nichts tun!

Es muss sich langsam mal was ändern!


Naja, bei dem Durchschnittsalter unter den Politikern ist es auch nicht verwunderlich!
Geistige Fähigkeit lässt im Alter ja bekanntlich nach.
 

OField

Software-Overclocker(in)
Politiker müsste man sein
Bullshi* labern, Volk betrügen, Geld kassieren und nichts tun!

Es muss sich langsam mal was ändern!


Naja, bei dem Durchschnittsalter unter den Politikern ist es auch nicht verwunderlich!
Geistige Fähigkeit lässt im Alter ja bekanntlich nach.

Mach's besser, wird Politker! "Bullshi* labern" kannste ja schon mal ganz gut. :ugly:
 

IsoldeMaduschen

Freizeitschrauber(in)
Das beste Bsp.: Herr Newstime im Gespräch mit Axel Voss YouTube
Katastrophaler Politiker, der keine Ahnung hat, von der ganzen Sache hat und stellt sich hin als währe alles gut, was solche Lobbyisten durchziehen.

Herr Newstime im Gespräch mit Julia Reda
YouTube

Der Artikel 13 zerstört existenzen und Deutschland entwickelt sich weiter zu DDR 2.0.

Traurig das solche alten Menschen über das Internet Regieren dürfen.

Man sollte Axel Voss wegen Urherberecht Verklagen da er ein Twitter Account hat :D :D
 

Maverick3k

BIOS-Overclocker(in)
weil? wird zu viel zensiert hauen die Nutzer ab, das Ende der Geschichte ist, das Forum ist tot und niemand besucht mehr diese Seite, Grundsätzlich müssen ja die großen Medienanstallten gewhitelistet werden sonst wird sie der Filter selber treffen

Für Computec ist primär Artikel 11 relevant. Artikel 13 ist nur fürs Forum problematisch. Für Stockfootage (hauptsächlich Bilder) was sie in den Artikeln benutzen, haben sie natürlich die Lizenzen.
 
Oben Unten