• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Upgrade Ryzen 3 1200 auf Ryzen 5 3600

CraftingDuck

Schraubenverwechsler(in)
Hey Leute,
Ich wollte mal fragen, ob es sich lohnen würde, von einem Ryzen 1200 auf einen Ryzen 3600 zu wechseln. Ich habe ihn am Sonntag für 155€ im Mindstar bei Mindfactory bestellt und noch nicht ausgepackt, daher könnte ich ihn noch zurückschicken.
Der Grund weshalb ich ihn gekauft habe, ist das bei den meisten Games meine derzeitige CPU meisten fast zu 100% ausgelastet, deswegen dachte ich, das der Prozessor ein Bottleneck ist.
Meine Hardware findet ihr in meinem Profil, falls wichtig.
Vielen Dank schonmal.
 

NeonBlue1909

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich habe selber von einem R5 1600 auf einen 3600 gewechselt und kann dir daher sagen, dass es sich definitiv lohnt. Ich hatte vorher eine RX 580 also ähnlich zu deiner RX 570 und ich fand den Unterschied definitiv deutlich merkbar. Wie sehr du das in Spielen spürst hängt natürlich davon ab in welchem Limit du dich befindest, das kann immer unterschiedlich sein. Meiner Erfahrung nach waren aber alleine die frametimes viel ruhiger beim 3600 und damit das Spielerlebnis im allgemeinen besser. Auf YouTube finden sich auch diverse Vergleichsvideos die zeigen, dass der 3600 ein gutes Plus an frames bringen *kann*. Wie gesagt hängt am Ende davon ab was zuerst limitiert. Im allgemeinen kann ich aber meiner Erfahrung nach nur dazu raten zu wechseln, da selbst bei der RX 570 ein guter Unterschied bemerkbar sein sollte und du vor allem für die Zukunft besser gerüstet bist mit 6 Kernen und 12 Threads.
 

Schori

Software-Overclocker(in)
Je nachdem was du spielst wirst du auf jeden Fall einen Unterschied feststellen. Einmal der höhere Takt und dann noch mehr Threads (von vier auf zwölf).
 
TE
CraftingDuck

CraftingDuck

Schraubenverwechsler(in)
Je nachdem was du spielst wirst du auf jeden Fall einen Unterschied feststellen. Einmal der höhere Takt und dann noch mehr Threads (von vier auf zwölf).
Danke für deine Antwort! :) Dann werde ich wohl wechseln.
Ich habe selber von einem R5 1600 auf einen 3600 gewechselt und kann dir daher sagen, dass es sich definitiv lohnt. Ich hatte vorher eine RX 580 also ähnlich zu deiner RX 570 und ich fand den Unterschied definitiv deutlich merkbar. Wie sehr du das in Spielen spürst hängt natürlich davon ab in welchem Limit du dich befindest, das kann immer unterschiedlich sein. Meiner Erfahrung nach waren aber alleine die frametimes viel ruhiger beim 3600 und damit das Spielerlebnis im allgemeinen besser. Auf YouTube finden sich auch diverse Vergleichsvideos die zeigen, dass der 3600 ein gutes Plus an frames bringen *kann*. Wie gesagt hängt am Ende davon ab was zuerst limitiert. Im allgemeinen kann ich aber meiner Erfahrung nach nur dazu raten zu wechseln, da selbst bei der RX 570 ein guter Unterschied bemerkbar sein sollte und du vor allem für die Zukunft besser gerüstet bist mit 6 Kernen und 12 Threads.
Danke für eure Antworten, dann werde ich wohl wechseln. :)
 

MaW85

Software-Overclocker(in)
Ja guter Leistungsgewinn.
Aber vor dem CPU-Wechsel noch auf Bios 3.9 für´s Mainboard flashen.
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Und was ist mit der dicken Warnung seitens ASRock bzgl. Summit Ridge CPUs @MaW85 ??

1617119664266.png


Wenn er die UEFI Version flasht kann es sein, dass das Board mit der bisherigen CPU nicht mehr funktioniert :confused:
 
TE
CraftingDuck

CraftingDuck

Schraubenverwechsler(in)
Ja guter Leistungsgewinn.
Aber vor dem CPU-Wechsel noch auf Bios 3.9 für´s Mainboard flashen.
Denkst du, dass ist unbedingt notwendig? Habe aktuell die Version 2.70 und laut der Download-Seite sind die Ryzen 3000 Prozessoren schon seit der Version 2.10 unterstützt. Will mir da bei einem BIOS-Update ungern etwas zerschießen, und dann auch noch ein neues Mainboard kaufen müssen... :-|
 

MaW85

Software-Overclocker(in)
Ja die Warnungen hat ASROCK drin um sich abz
Denkst du, dass ist unbedingt notwendig? Habe aktuell die Version 2.70 und laut der Download-Seite sind die Ryzen 3000 Prozessoren schon seit der Version 2.10 unterstützt. Will mir da bei einem BIOS-Update ungern etwas zerschießen, und dann auch noch ein neues Mainboard kaufen müssen... :-|
Nee ok da lass es. Kannst dich ja mal im Internet belesen, wird ja einige Forum zum B450m geben.
Aber meine Info die V2 BIOS die sind für Zen 2 und 3 CPU´s gedacht, rest gibt der Mainboardhersteller.
 

Schori

Software-Overclocker(in)
Bei meinem ASRock ab350 pro4 lief der r51600x auch mit dem neuesten uefi ohne Probleme. Trotz des Hinweises.
Aber da ja eh auf den neuesten gewechselt wird braucht er die Abwärtskompatibilität nicht.
 
Oben Unten