• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Update zu Anno 1800: Teaser-Trailer zum Land der Löwen DLC

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung zu Update zu Anno 1800: Teaser-Trailer zum Land der Löwen DLC gefragt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Update zu Anno 1800: Teaser-Trailer zum Land der Löwen DLC
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Viel war da ja nicht zu sehen, wobei man jetzt immerhin weiß, wann es erscheint. Witzig ist, dass ich genau auf das Datum getippt habe, seit bekannt war, dass es irgendwann im Oktober erscheint.

Bleibt zu hoffen, dass es umfangreicher und wichtiger ist als die Passage und versunkende Schätze (die schon beide recht gewaltig sind).
 

Finallin

Freizeitschrauber(in)
Hab die letzten Wochen Anno- 1800 Pause gemacht.
Mit dem neuen DLC kommen dann wahrscheinlich wieder etliche hundert Stunden dazu. :D
Zwei Highlights sind schon allein das man Besucher nicht mehr manuell annehmen muss, und man die Zeitungseinstellungen speichern kann. In dem Spiel hat man immer was zutun, und die beiden Sachen können einen schon aus dem "Flow" reißen.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Die eigentlichen Informationen stehen in diesem Update (stand 6.10.2020) 8:30 nicht drin. Da sollte man auf die Website von Anno Union, da wird dann auf das wichtigste eingegangen (3 neue Bevölkerungsstufen und die Forschung)
 

Eragoss

Freizeitschrauber(in)
@Finallin sind für mich auch ganz wichtige Verbesserung, jedes mal die gleichen Einstellungen bei den Zeitungen hinterlegen nervt, ebenso die Besucher annehmen - soll doch einfach nur eine Meldung kommen das einer da ist. Cool wäre es noch, wenn man die Expeditionen automatisieren kann - letztlich wiederholt sich ja alles und man drück eh nur auf das wo die Prozentzahl am höchsten ist. Der Kapitän eines Schiffes sollte dies doch selbst gut einschätzen können. Gleiches gilt für die Ausstellungen. Dann könnte man sich mehr auf das wesentliche Konzentrieren und wird nicht als rausgerissen.

Ansonsten freue ich mich auch schon sehr auf das DLC - so kann ich dann noch ganz gut die Zeit überbrücken, bis dann die neuen Grafikkarten verfügbar sind. (dann steht Cyberpunk, AC Valhalla usw. an)

4k geht bei Anno 1800 zum Glück auch mit einer RX 5700 XT (einige Einstellungen müssen natürlich reduziert werden, aber das sieht auch so noch ziemlich gut aus)
 

Finallin

Freizeitschrauber(in)
4k geht bei Anno 1800 zum Glück auch mit einer RX 5700 XT (einige Einstellungen müssen natürlich reduziert werden, aber das sieht auch so noch ziemlich gut aus)

Viel wichtiger, vor allem bei Großen Städten ist bei Anno nach wie vor die CPU, umso größer der Spielstand wird, umso mehr tritt das in den Fokus. - Die Grafik habe ich auf Anschlag, aber den "Wuselfaktor" merkt man gewaltig, wenn man den mal 1-2 Stufen reduziert. Habe echt schon überlegt wegen Anno vom 9900K auf einen Threadripper zu wechseln, muss mich mal schlau machen wie mehr Kerne skalieren.

Gleiches gilt für die Ausstellungen. Dann könnte man sich mehr auf das wesentliche Konzentrieren und wird nicht als rausgerissen.

Ja das stimmt, wobei mich die Ausstellungen nicht ganz so aus dem "Flow" reißen wie die Zeitung und die Besucher.
Die Expeditionen mache ich meist gar nicht. Da reizt mich nicht so viel dran, hin und wieder mal, aber du hast schon recht, da könnte man bspw. für abgeschlossene Expeditionen XP oder sowas sammeln, das die folgenden dann mehr automatisiert werden z.B.
 

Eragoss

Freizeitschrauber(in)
@Finallin reduziere den Wuselfaktor, der frisst mit am meisten CPU power. Dann kommst Du auch relativ locker über die 60fps. Zumindest für mich ist das eh kein großer optischer Mehrwert, selbst auf mittel laufen noch genug Leute durch die Straße.
 

Finallin

Freizeitschrauber(in)
@Finallin reduziere den Wuselfaktor, der frisst mit am meisten CPU power. Dann kommst Du auch relativ locker über die 60fps. Zumindest für mich ist das eh kein großer optischer Mehrwert, selbst auf mittel laufen noch genug Leute durch die Straße.

Den Wuselfaktor habe ich ein oder zwei Stufen runtergestellt. Aber bei etwas über 1. Mio Einwohner sieht man da nicht mal ansatzweise mehr etwas um die 60 FPS. :D - Aber das braucht es bei Anno auch nicht, klar, mehr sind immer besser aber wenn ich mich so um die 30+ FPS bewege kann ich damit noch gut auskommen. Und G-Sync macht natürlich das ganze auch deutlich angenehmer.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Viel wichtiger, vor allem bei Großen Städten ist bei Anno nach wie vor die CPU, umso größer der Spielstand wird, umso mehr tritt das in den Fokus. - Die Grafik habe ich auf Anschlag, aber den "Wuselfaktor" merkt man gewaltig, wenn man den mal 1-2 Stufen reduziert. Habe echt schon überlegt wegen Anno vom 9900K auf einen Threadripper zu wechseln, muss mich mal schlau machen wie mehr Kerne skalieren.

Naja, so riesig ist der Unterschied nicht, zwischen einem frischen Spielstand und einem mit ein paar Einwohnern ist der nicht wirklich vorhanden.
Ich habe allerdings auch keinen der in die 100.000 Einwohner geht, wobei ich mir schwer vorstellen kann, dass es da noch Unterschiede gibt.
Anno ist bei Max Details extrem GPU limitiert, bei x8 MSAA aber auch kein Wunder.
 

Finallin

Freizeitschrauber(in)
Naja, so riesig ist der Unterschied nicht, zwischen einem frischen Spielstand und einem mit ein paar Einwohnern ist der nicht wirklich vorhanden.
Ich habe allerdings auch keinen der in die 100.000 Einwohner geht

Dann kannst du wohl kaum mitreden, was das angeht?! Das Spiel wird spätestens ab einer Einwohnerzahl von 750.000+ sehr sehr CPU- Lastig, ist ja auch klar, bei dem ganzen Warenmanagement was da im Hintergrund laufen muss.
 
Oben Unten