• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Twitch: Deutscher holt sich Rekord im Dauerstreamen

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Twitch: Deutscher holt sich Rekord im Dauerstreamen

Auf Twitch kämpfen Streamer um den Rekord im Dauerstreamen. Den hielt bis gestern Jackson "JayBigs" Bigsby mit 569 Stunden an Live-Übertragungen innerhalb von 30 Tagen. Nun ist ein Deutscher der vorläufige Rekordhalter.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Twitch: Deutscher holt sich Rekord im Dauerstreamen
 

BorisYellnikoff

Komplett-PC-Käufer(in)
Achso, anders als die Überschrift suggeriert, ging es gar nicht darum, wer am längsten an einem Stück streamt.

Ich wollte schon fragen, ob er sein eigener ISP ist. Weil mit den üblichen Anbietern würde das wohl kaum möglich sein. :devil:
 

BojackHorseman

Freizeitschrauber(in)
Bei solchen Aktionen sind schon Menschen gestorben (wenn auch durch Drogenmißbrauch während des Streams, um ihn durchzuhalten.)

Ich sehe Twitch hier in der Pflicht, seine Nutzer bzw. Partner vor sich selbst zu schützen.

Irrsinnsrekorde wie diesen braucht kein Mensch und für mich ist das absolut negative Publicity für Twitch. Wenn man überlegt, dass Boobie-Streamerinnen gebannt werden, wenn man mal einen völlig harmlosen Nippel sieht, dann fehlt mir da einfach die Relation.
 

VeriteGolem

Software-Overclocker(in)
Bei solchen Aktionen sind schon Menschen gestorben (wenn auch durch Drogenmißbrauch während des Streams, um ihn durchzuhalten.)

Ich sehe Twitch hier in der Pflicht, seine Nutzer bzw. Partner vor sich selbst zu schützen.

Irrsinnsrekorde wie diesen braucht kein Mensch und für mich ist das absolut negative Publicity für Twitch. Wenn man überlegt, dass Boobie-Streamerinnen gebannt werden, wenn man mal einen völlig harmlosen Nippel sieht, dann fehlt mir da einfach die Relation.

Booby Streamerinnen werden vorallem deswegen gebannt, weil sie null Content bieten, sondern nur Titten und damit nicht nur anderen Streamern die hochwertigen Content machen, das Leben erschweren, sondern auch und vorallem weibliche Gamer und Streamer herabsetzen, indem sie sie wie üblich nur auf Titten reduzieren. Für solche Streams gibts Phub oder das mitn Hamster. Da haste genug Nippel.
Wer nix kann, der kann halt nix. Für Krasaviceverschnitte sind die Klatschspalten da. Auf Twitch will ich ordentlichen Content, mir ist es sogar am liebsten wenn ich die Fratze nicht sehen muss. Interessiert mich nicht wie der Typ\Frau vorm Monitor glotzt und wie käsig er heute aussieht.
 

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
Weil es keine hinreichend stabilen Leitungen gibt. So war das gemeint. Ein Syncverlust am Router und dein Rekordversuch ist gescheitert - ganz ohne dein Zutun.

Erstmal passiert das so gut wie nie. Bei mir 1-2x im Jahr und ich sehe mir die Logs der Fritzbox auch an.

Zweitens: gegen kurze Ausfälle hat Twitch einen "BRB"-Screen angehängt - der Stream wird online gehalten mit einem Platzhalter bis der Streamer wieder dranklebt oder die Zeit abgelaufen ist. Das zählt übrigens auch zur Stream-Zeit weil es das Video nicht unterbricht.

Generell ist so was ne geile Sache, zeigt wie aktiv Deutschland da im Streaming-Bereich ist etc.
Und das es hier trotzdem vorangeht, auch wenn die Leute gegen ISP motzen was geht.

P.S. nur weil da eine Bambusleitung existiert die nicht mal das schauen in guter Qualität ermöglicht, vom selbst streamen rede ich ja nicht, heißt das nicht das es bei allen anderen auch so ist..
 

RAZORLIGHT

Freizeitschrauber(in)
Bei solchen Aktionen sind schon Menschen gestorben (wenn auch durch Drogenmißbrauch während des Streams, um ihn durchzuhalten.)

Ich sehe Twitch hier in der Pflicht, seine Nutzer bzw. Partner vor sich selbst zu schützen.

Irrsinnsrekorde wie diesen braucht kein Mensch und für mich ist das absolut negative Publicity für Twitch. Wenn man überlegt, dass Boobie-Streamerinnen gebannt werden, wenn man mal einen völlig harmlosen Nippel sieht, dann fehlt mir da einfach die Relation.

Solche "Boobie" Streamerinnern gehören auch auf ganz andere Plattformen, von daher ist es gut so, dass diese "leichten Mädchen" auf Twitch gebannt werden.

Was diese sinnlosen Rekorde angeht, wer's braucht... Jeder kann für sich selber entscheiden ob Fame oder Geld wichtiger ist als die eigene Gesundheit... solchen Menschen ging es wohl noch nie schlecht, sonst würden sie so einen Blödsinn lassen.
 

AlphaMale

Software-Overclocker(in)
Oh...Glückwunsch. Darüber ist der und seine "Follower" bestimmt mächtig "stolz". Reife Leistung...da darf der später seinen Enkeln am Lagerfeuer (oder die Variante von DVD ?) davon erzählen..."Weisst du, mein Junge...dein Opa hat früher was ganz tolles gemacht!" ....Pause:....Enkel" Du bist mit einem Segelboot einhändig nach Zypern gesegelt) ....(noch längeres schweigen")....Nein, dein Opa hat vor vielen Jahrzehnten den längsten Rekord im "Twitch-Dauer-Streamen" gebrochen....
Enkel (leicht sarkastisch im Unterton)...."Toll....OPa"... //wer sarkassmus findet, darf ihn behalten.:lol::schief:
 

BojackHorseman

Freizeitschrauber(in)
Booby Streamerinnen werden vorallem deswegen gebannt, weil sie null Content bieten, sondern nur Titten und damit nicht nur anderen Streamern die hochwertigen Content machen, das Leben erschweren, sondern auch und vorallem weibliche Gamer und Streamer herabsetzen, indem sie sie wie üblich nur auf Titten reduzieren. Für solche Streams gibts Phub oder das mitn Hamster. Da haste genug Nippel.
Wer nix kann, der kann halt nix. Für Krasaviceverschnitte sind die Klatschspalten da. Auf Twitch will ich ordentlichen Content, mir ist es sogar am liebsten wenn ich die Fratze nicht sehen muss. Interessiert mich nicht wie der Typ\Frau vorm Monitor glotzt und wie käsig er heute aussieht.

Also ich möchte nicht in einer Welt leben, in der Boobies und Nippel als "null Content" zählen!

Wo genau erschweren diese Streamer das Leben der anderen Streamer? Glaubst Du die Leute rufen Twitch auf und sagen sich: "Och, der World of Tanks-Stream ist bestimmt nicht so toll wie Megamopsmausis-Cosplay-Channel?" Oder viel eher gesagt, warum rufst DU diese Channel auf und erwartest Content? Zumal sich das bei Twitch nicht zwangsweise unterscheidet. Nur mal als ein Name KayPikeFashion, die zwar ihre Auslagen präsentiert, aber als MakeUp-Artist und Bodypainterin wirklich was drauf hat.

Da muss ich auch ganz ehrlich sagen, es gibt da eine Grenze zwischen Kunst und Herabwürdigung. Ich finde es albern, als White Knight und Pseudo-Feminist diesen Frauen - auf Twitch sind es in der Regel Frauen - die Chance zu nehmen, sich selbst auszudrücken. Ob da Hohlnüsse wie Katja Krassefike oder der olle Drachenlord bei sind, ist mir völlig Latte. Ich bin schließlich kein Opfer der Kanalwahl.

Was das Fehlen einer Facecam angeht. Kann man so oder so sehen. Ich schaue Twitch eher selten, aber ich finde die Interaktion mit dem Chat wichtig. Ich nutze Twitch daher auch nicht als lean back-Medium, um mich passiv berieseln zu lassen. Sondern als lean forward-Medium, um mit dem Streamer oder der Streamerin und dem Chat in Kontakt zu treten. Mir hilft dabei natürlich, dass ich generell sehr schlagfertig bin und relativ fehlerfrei und schnell mit einigen Fingern tippen kann.
 

The-GeForce

Software-Overclocker(in)
Und in China ist ein Sack Reis umgefallen...

Solche "Rekorde" total egal....

Schwachsinn ³ und am besten noch Werbung für Energie Drinks dazuschalten....

Yup. Das Schlimme ist, dass eine nicht unbedingt kleine Anzahl junger Menschen heute fest damit plant, mit so einem Unsinn später einmal Geld zu verdienen. Kann sich noch jemand an die Zeit erinnern, in der man den Spaß tatsächlich noch damit hatte, die Spiele selbst zu spielen? Scheint mir inzwischen nur noch eine verblassende Erinnerung zu sein. Statt dessen hängen junge Menschen an den Lippen von irgendwelchen Gernegroß‘ und glauben, diese hätten die Weisheit mit dem Löffel gefressen. Eine von vielen Perversionen des 21. Jahrhunderts.

Jeder, der sich zum Geldverdienen in einem richtigen Beruf noch eine 40+-Stundenwoche um die Ohren schlägt mag sich an dieser stelle fragen, ob so ein Kasper irgendwann auch in die Rentenkasse einbezahlt oder, nachdem YT und Co. die Monitarisierung immer weiter runterfahren, doch nur dem Staat auf der Tasche liegt, weil sich plötzlich rächt, dass man entweder nix vernünftiges gelernt hat oder den gelernten Beruf schon seit Jahren nicht mehr ausübt und entsprechend wenig gefragt ist auf dem Arbeitsmarkt.
 

BojackHorseman

Freizeitschrauber(in)
Du klingst etwas verbittert @ The-GeForce.

Was unterscheidet einen Jugendlichen der einem Streamer beim Spielen zuschaut von einem mittelalten Herren wie Dir, der vielleicht gern Fußball im Fernsehen schaut?

Genau. GAR NICHTS.

Es ist eine reine Unterstellung deinerseits, dass alle Twitcher, YouTuber und wie der Rest heißen mag, stumpfe Genossen sind, die nichts zu sagen haben. Übrigens typisch für Menschen, die in ein gewisses Alter kommen. Die eigene geistige Unbeweglichkeit wird auf die kommende Generation projeziert. Fängt bei Greta an, die mit 16 mehr bewegt hat als die meisten Menschen mit 80 und hört bei der Vorverurteilung solcher Nebensächlichkeiten wie Twitch auf.

Klar darf man sich die Frage stellen, ob Streamer eine echte Karriere sein kann. Davon leben kann vielleicht ein Promille. Aber das ist generell bei allen Kreativen so. Hunderttausende Fotographen und Autoren sind eigentlich keine Fotographen oder Autoren, sondern haben ganz normale Jobs. Dass Leute wie Du nur Respekt vor Maurern, Fließbandarbeitern oder BWL'ern in überflüssigen Zahlenjockey-Jobs haben, ist einzig und allein dein Problem.

Der Hinweis an Jugendliche, doch lieber was Handfestes zu lernen, ist hingegen korrekt. Auch auf die Gefahr hin, dass Menschen 40-50 Jahre einen Job machen, den sie vielleicht hassen.
 
G

GoodCat1987

Guest
Deutschland ist endlich wieder irgendwo Weltspitze. Eine gute Nachricht.

Ja unglaublich und das ohne jeden Anflug von Intelligenz und Sinn. Eine tolle Vorbildfunktion sich beim daddeln selbst zu filmen und Banalitäten abzusondern.
Die Hauptsache ist das man beim zuschauen nicht denkt und das mentale Dahinsiechen einfach zulässt.:daumen:
 

Pitzah

Freizeitschrauber(in)
Hm und was sind die Regeln beim Dauerstreamen?
Ich kann wahrscheinlich nicht den stream anstellen und dann 4 Wochen in Urlaub gehen oder :ugly:
Maximal 5 Stunden abwesend sein oder vor der Kamera schlafen ?
 

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
Hm und was sind die Regeln beim Dauerstreamen?
Ich kann wahrscheinlich nicht den stream anstellen und dann 4 Wochen in Urlaub gehen oder :ugly:
Maximal 5 Stunden abwesend sein oder vor der Kamera schlafen ?

Schlafen ist nicht. Musst schon aktiv sein.
Content re-streamen (egal ob von anderen Streamern oder Filme etc.) nicht erlaubt.

Einfach streamen, egal was - kochen, zocken, tanzen whatever.
 

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
570h wach sein? Unmöglich! Oder hat er sich beim schlafen gefilmt?

Soweit ich weiß - nicht. Abgesehen davon sind Streams wo man pennt eigentlich gegen die Twitch ToS (es sei denn sie wurden geändert vor kurzem, müsste ich nachsehen).

Und möglich ist es.

Das haben Streamer schon durchgezogen, es gab auch 30h-Streams.

Ob das gesund ist - naja, eher nicht, aber wir haben alle mal durchgemacht früher.
 

RedDragon20

BIOS-Overclocker(in)
Sehr erstrebenswert das Ganze.

4,3 Stunden Schlaf am Tag, was macht man nicht alles für Geld.
Es gibt Arbeitsplätze, da sind 4,3h Schlaf am Tag nicht unüblich.

Bei solchen Aktionen sind schon Menschen gestorben (wenn auch durch Drogenmißbrauch während des Streams, um ihn durchzuhalten.)

Ich sehe Twitch hier in der Pflicht, seine Nutzer bzw. Partner vor sich selbst zu schützen.

Irrsinnsrekorde wie diesen braucht kein Mensch und für mich ist das absolut negative Publicity für Twitch. Wenn man überlegt, dass Boobie-Streamerinnen gebannt werden, wenn man mal einen völlig harmlosen Nippel sieht, dann fehlt mir da einfach die Relation.
In meinen Augen wäre das natürliche Selektion, so Leid es mir tut. Aber warum muss denn bitteschön immer und überall eingegriffen werden, nur weil manche Menschen gerade intelligent genug sind, um das Atmen nicht zu vergessen? Der Streamer ist erwachsen und damit mündig. Er kann, soll und darf selbst entscheiden, was er wie tut. Schutz vor sich selbst brauchen nur geistig behinderte Menschen, demenzkranke Senioren und Kinder.

Deutschland ist endlich wieder irgendwo Weltspitze. Eine gute Nachricht.
Wir haben zwei Weltkriege verloren. In irgendwas müssen wir ja mal gut sein. :ugly:
 

BojackHorseman

Freizeitschrauber(in)
Es gibt Arbeitsplätze, da sind 4,3h Schlaf am Tag nicht unüblich.


In meinen Augen wäre das natürliche Selektion, so Leid es mir tut. Aber warum muss denn bitteschön immer und überall eingegriffen werden, nur weil manche Menschen gerade intelligent genug sind, um das Atmen nicht zu vergessen? Der Streamer ist erwachsen und damit mündig. Er kann, soll und darf selbst entscheiden, was er wie tut. Schutz vor sich selbst brauchen nur geistig behinderte Menschen, demenzkranke Senioren und Kinder.

4,3 Stunden Schlaf sind also nicht unüblich? In welchem Land und unter welchen Bedingungen?

Es gibt ihn nicht, den sogenannten gesunden Menschenverstand. Warum brechen sich Leute alle Knochen, wenn sie irgendwelche Stunts machen, wo auf dem Video jeder sagen würde: „Wtf?! Was hat sich der Trottel dabei gedacht?“

Du überschätzt die Intelligenz unserer Mitmenschen. Im Artikel heißt es auch deutlich, der Streamer scheiterte an einer Erkrankung, da er 600 Stunden statt nur 590 wollte. Weil nur etwa drei Prozent der Weltbevölkerung mit vier Stunden Schlaf auskommt, ohne den Kreislauf und das Immunsystem auf lange Zeit zu crashen.

Übrigens darfst Du gern voran gehen. Geh zu Deinem Chef und bitte ihn darum, für dich eine Ausnahme zu machen was den Arbeitsschutz angeht. Verbote dienen nicht immer der Übervorteilung, sondern dem Schutz der Betreffenden.

Oder um es klar zu sagen, ich bezweifle dass Du mal einen Monat lang voll unter Stress warst - was bei dem Stream der Fall war - und nur vier Stunden Schlaf bekommen hast.
 
Oben Unten