• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

TV Karte

Tina225

Ex-Lookbeyond-Member (m/w)
Hallo,

ich möchte mir eine TV Karte für den PC kaufen, weiß aber leider überhaupt nicht worauf ich achten muß und was wichtig ist.

ich möchte max. 100 ausgeben, habe einen 22 zoll Monitor und habe einen AGB (nicht dieses neue Format) Stecker in meinem PC dafür frei.

einen Fernsehr habe ich nicht.

grüße
-Tina, die aus dem AMD Forum umgezogen ist-
:)
 

Adrenalize

BIOS-Overclocker(in)
ich möchte max. 100 ausgeben, habe einen 22 zoll Monitor und habe einen AGB (nicht dieses neue Format) Stecker in meinem PC dafür frei.
Hi Tina ;)
Ich nehme an du meinst AGP (Advanced graphics port). Da kommen aber nur Grafikkarte rein. Die übrigen Steckkarten kommen entweder in PCI-Slots (die sind so lang wie der AGP) oder PCIe-Slots (die sind neu und meist recht kurz, nennt sich dann PCIe 1x).

Welche Art von TV brauchst du bzw. willst du denn? Es gibt ja analog und digital, und bei digital noch DVB-T (Dachantenne/zimmerantenne), DVB-S (Satellitenschüssel) und DVB-C (digitaler Kabelanschluss).
 
TE
T

Tina225

Ex-Lookbeyond-Member (m/w)
siehe da, ein vertrautes Gesicht.
:)

puh, da bin ich jetzt erstmal überfragt , also ich möchte einfach ab & zu fernsehen gucken, Nachrichten, Filme, NBC interessieren mich, viell. auch mal Volleyball worldleague. Kann ich mit einer PC TV Karte auch ausländische Kanäle empfangen ? Mich würde da insbesondere amerikanische Kanäle interessieren. Mit welcher Lösung habe ich den besten Empfang ohne irgendwelche Schüsseln an mein Fenster zu plazieren und ohne 20m Kabel durch meine Wohnung zu verlegen ? Digital hört sich besser an als analog, komme ich da mit meiner Preisvorgabe hin od. wird es teurer ?

Ich glaube Du hast recht, ich meinte diesen PCI Stecker im PC.
:)

Eine USB Lösung hört sich sehr gut an, das würde ich sogar hinkriegen, einzurichten.
:)
 

Adrenalize

BIOS-Overclocker(in)
Ausländische Kanäle? Ohje. Was man bei DVB-T hat ist Eurosport. Ist aber regionsabhängig. Siehe http://www.dvb-t-portal.de/Programme/
Die Auswahl ist nicht sehr groß, aber immerhin noch etwas mehr als früher analog über Antenne.

die Sender über Kabel sind halt vom Anbieter abhängig, weil man da ja einen Kabelanschluss in der wohnung braucht.

Am meisten empfangen kann man wohl über SAT, aber da muss man halt eine Schüssel montieren für den Empfang. Das wäre auch die beste Lösung für HDTV, womit ja Prosieben und Co. immer werben bei den Filmen und abendlichen Serien.
 
TE
T

Tina225

Ex-Lookbeyond-Member (m/w)
dann würde ich ja fast sagen das DVB-T für mich in Frag käme.
welche digitale DVB-T Lösung ist den gut ?

danke für den Link, habe für meine Region(Ruhrgebiet) gesehen das 25 Kanäle gelistet werden, unten drunter aber von 48 Kanälen die Rede ist, wie ist dieser Unterscheid zu erklären ?

wenn ich also amerikanische Kanäle empfangen möchte, brauche ich dann DVB-S ?
 
X

xrayde

Guest
Meinst Du wirklich das DVB-T für Dich das richtige ist?

Denn gerade die Ami-Sender bekommst Du in Fülle ausnahmslos nur über Satellit(also DVB-S).

Über(digital) Kabel werden auch ein paar angeboten, dann meist jedoch nur einige und nur Mainstream der auch den Geldbeutel der Anbieter füllt(= hohe Einschaltquoten).

Und das ist dann in erster Linie Premiere, und ich glaub Du kennst deren Preise ;)?

Ich weiß das sich das für Dich erstmal "unendlich kompliziert" und nach viel Kabellage anhört, aber wenn Du dafür Hilfe vor Ort bekommst(Freund!?), dann wirst Du sehen das Du mit DVB-S den richtigen Griff getan hast, denn damit hast Du die größte Programmvielfalt, gerade auch in Sachen ausländische Sender.

Außerdem kommt noch dazu das Du über Kabel(DVB-C) richtig löhnen musst um ein paar Deiner Wünsche zu erfüllen, DVB-T fällt da für Dich eigentlich total flach, zudem das je nach Lage auch manchmal eine Dachantenne voraussetzt, und die Quali davon ist auch nicht prickelnd.

Über Satellit hast Du keine laufenden Kosten, nur Einmalinvestitionen.

In einer der letzten c't's kam im dir. Vergleich aller DVB-Arten natürlich Satellit als das qualitativ und monitär beste Medium weg.
 

Adrenalize

BIOS-Overclocker(in)
danke für den Link, habe für meine Region(Ruhrgebiet) gesehen das 25 Kanäle gelistet werden, unten drunter aber von 48 Kanälen die Rede ist, wie ist dieser Unterscheid zu erklären ?
25 sind es wohl, von 48 habe ich da nichts gelesen. Wären aber auch arg viele. die meisten Regionen haben gute 20 sender im DVB-T, davon sind 3-4 meist "unbrauchbar" (außer man steht auf Teleshopping etc.)

Was die Lösungen angeht: Ich bin da nicht so ganz auf dem Laufenden. Von Terratec gibts wohl eine Karte mit 2 Tunern, da kann man dann etwas aufnehmen und gleichzeitig was anderes schauen (mit einem Tuner geht das nur auf demselben Transponder, also für zusammenhängende Sender, etwa Sat1+Pro7, RTL+Vox usw. Weil die Karte ohnehin den gesamten Transponder empfängt und den den gewünschten Sender anzeigt bzw. aufnimmt)
Mit 2 tunern ist man dann so unabhängig wie mit TV-Videorekorder, kann also z.b. Pro7 aufnehmen und gleichzeitig RTL anschauen (oder auch aufnehmen).

Dann gibt es noch etwas mit Namen "Diversity", das sind auch Karten mit 2 tunern, die können diese aber koppeln, um den Empfang zu verbessern. sind dann auch 2 antennen dabei.

Nachteil von DVB-T wurde schon genannt: Wenn man nicht in einem Gebiet mit sehr guten Empfang wohnt, braucht man eine Antenne auf dem Dach, sonst hat man Bildfehler, Tonhänger etc.
So kleine Zimmerantennen sind einfach zu schwach, wenn man weiter vom Sendeturm wegwohnt.
Vorteil von DVB-T: Relativ billig, in der Regel wenig Aufwand.
wenn ich also amerikanische Kanäle empfangen möchte, brauche ich dann DVB-S ?
Denke ja, mit SAT kenne ich mich nicht so aus, aber da gehen je nach angepeiltem Satellit ja auch ausländische Sender en masse.
Dafür muss halt eine Satschussel irgendwo außen montiert werden, so dass sie zu den Satelliten hin ausgerichtet ist.
Außerdem gibts da noch einen recht neuen zweiten Standard, DVB-S2, das ist dann neuestes HD-TV über sat. allerdings gibts da noch kaum PC-Karten.
Wie das mit den US-Sendern aussieht kann ich halt nicht sagen. die Satelliten haben ja stationäre Umlaufbahnen, es müssten also wohl über Europa befindliche Satelliten (Astra, Eutelsat?) diese Sender weiterleiten. Keine Ahnung ob sie das tun.

Fazit: DVB-S ist was Senderanzahl und Qualität angeht wohl die beste der drei DVB-Varianten, allerdings muss man sich halt eine Schüssel montieren, was je nach Wohnlage durchaus ein Problem sein kann. Soweit ich weiß gibts ja Mietshäuser mit Kabelanschluss, da kann der Vermieter einem wohl untersagen, die außenkulisse mit ner Schüssel zu verunstalten. Also am Besten vorher erkundigen...
 

Adrenalize

BIOS-Overclocker(in)
DVB-T fällt da für Dich eigentlich total flach, zudem das je nach Lage auch manchmal eine Dachantenne voraussetzt, und die Quali davon ist auch nicht prickelnd.
Kann man so pauschal nicht sagen. Mein DVB-T läuft zu 99% problemlos in einer qualität, die manche Kauf-DVD übertrifft (sind ja auch immerhin 2,5-4 Mbit). allerdings habe ich halt lagebedingt auch sehr guten Empfang. aber das kann man ja vorher auf der DVB-T Homepage nachschauen, dort gibts ja Karten der Sendegebiete für jede Region.

Es ist halt die simpelste Variante und man bekommt zumindest alle wichtigen dt. Sender. Zu "analog per antenne" defintiv eine Verbesserung.
Und es ist als mobile Lösung geeignet.
Wenn einen die Schüssel nicht abschreckt ist Sat natürlich die beste Wahl, viel mehr Sender und auch höhere Datenrate.
 

mFuSE

Freizeitschrauber(in)
vll grade mal zum Thema analog TV

-> http://extreme.pcgameshardware.de/showthread.php?t=4256


Daher würde es mich sehr intressieren inwieweit eine eventuell USB Lösungen dich zufrieden stellt? (Da ich grad am überlegen bin ob Steckkarte oder USB - USB wäre wohl zu bevorzugen wegen der Störanfälligkeit innerhalb des PC Gehäuses - aber aufjedenfall was digitales)



Und wegen Programmvielfalt, bei DVB-C (sofern Kabelkunde/in ?) kommt es auf den Anbieter an, da müsstest du schaun was regional bei dir Angeboten wird, siehe z.b.

http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/DVB-C_channels.conf

... im AF hatten wir mal ne klasse Linksammlung, finds aber grad auf die schnelle nicht -.-
 
X

xrayde

Guest
Axo, was ich vergass:

Man muss nicht immer auf dem Dach eine Schüssel installieren, das geht auch am/auf dem Balkon.

Wenn man jedoch sogar am Balkon nichts befestigen darf(Vermieter), dann geht das auch via eines beschwerten Standfusses(gibt es alles fertig zu kaufen)!

Und es gibt ein Urteil, das es dem Mieter freistellt auch Satellit zu empfangen, egal was der Vermieter "untersagt".

Alleine bei Montage etc., da darf er sich querstellen(Angst vor "Beschädigungen" dadurch).

Aber auch dafür gibt es Lösungen, eine nannte ich ja schon ;).


EDIT:

Du kannst die Quali von DVB-S2 nicht mit DVB-T vergleichen, das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht!
 

mFuSE

Freizeitschrauber(in)
Wobei ja dann noch das Problem der Nutzbarkeit der Balkonstellfläche (Da könnte jemand innerhalb des Haushaltes was dagegen haben ;)) und der Kabelverlegung wäre. (Um die Kabel vom Balkon in die Wohnung zu kriegen sind nunmal irgendwo irgendwie Löcher zu bohren - ob die Schirmung solcher Ultraflachbandkabel gut ist.. ich wage es mal zu bezweifeln :x


Und dann muss der Balkon natürlich auf der richtigen Seite des Hauses sein - und Bäume sollten auch nicht unbedingt in der Nähe sein ^^


Edit:
wegen Satellit und Amisender ... da war mal ne Diskussion in nem anderem Forum .. da ging es darum wie man noch an die (z.b. über SkyOne ausgestrahlten) US TV Serien rankommen könnte ... Fazit war - als Europäer keine Chance - außer eben die bekannten [censored] Quellen ;)
 
X

xrayde

Guest
Jo, nun lasst mal Eure Paranoia zu Hause, und seht noch keine Sachen die noch gar nicht erkennbar sind ;).
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Amerikanische programme dürft man hier eigentlich garnicht empfangen können.

Das höchste der Gefühle dürften Britische Sender sein, für die man 'ne Schüssel braucht, die auch noch etwas abseits des Standards ist.

Zu gut deutsch: 'nen Meter bis Meter fuchzig brauchst schon, um Astra2 empfangen zu können, dazu 'nen guten LNC.
 
Oben Unten