• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

TUF X570 Gaming-PLUS Bios Problem

oldsql.Triso

Volt-Modder(in)
Hi Leute,

mein Onkel (71 und stellt sich immer noch alles selbst zusammen) hatte mich zu einem Problem gerufen. Aufm Bildschirm stand nach einem (anscheinend fehlgeschlagenen) Bios-Update das man doch bitte TGX570P.CAP irgendwie bereitstellen sollte. Da er kein Laufwerk hat, habe ich fix gegoogelt und gesehen, dass es sich dabei um die Bios-Version 2816BETA handelt. Auf ein Laufwerk gepackt und schon ist man bis ins Bios-Ladenscreen (Megatrends bla bla, CPU, Drives, etc) gekommen wo man F1 drücken sollte für EZ Flash. So man sieht oben dass das 2816 drauf ist (obwohl er erste Kommentar ist wenn man ins EZ Flash kommt ist "update failed") und wenn ich die Datei auswähle, sagt er "not a proper Bios". Ältere Version probiert, gleiche Fehlermeldung.

Sein Setup:
4x8GB
TUF Gaming-PLUS x570
5700XT TUF
3700X
NVM.E SSDs

Ich habe Batterie raus genommen, CMOS Reset gemacht und eben probiert verschiedene Versionen drauf zu klatschen. Nichts funktionierte. Die Diagnose-LED zeigt aber, das alles okay ist "grün" am Ende. War dieses Update für die neue Ryzen5000 und deswegen akzeptiert er keine älteren mehr?

Ich muss es irgendwie zurück flashen, aber wie?

Grüße
 
TE
oldsql.Triso

oldsql.Triso

Volt-Modder(in)
Hat dein Onkel auch den "Bios Renamer" verwendet?
Das habe ich probiert und trotzdem sagt er "not a proper Bios". Das komische ist das ich mir diesen FAT32 Stick erstellt habe und dort das letzte Bios mit dem angegebenen Namen drauf habe im Root. Ohne dem, komme ich erst gar nicht zu diesem "Vor-Bios-Post" (Wo halt Laufwerke etc aufgezählt werden). Ins Bios selbst komme ich gar nicht, nur die Möglichkeit F1 drücken um ins Bios-Recovery zu kommen besteht. Ja und dann kann ich auswählen was ich will, es kommt nichts mehr zu stande.
Der ASUS-"Support" ist auch ganz toll bisher... Der hat mal gar keine Ahnung trotz Screens etc.
Übrigens hat mein Onkel das Bios flashen über ein Windows-Programm gemacht und nicht per Bios.
 
TE
oldsql.Triso

oldsql.Triso

Volt-Modder(in)
Ob vielleicht der USB-Stick ne Macke hat? Habe den jetzt mal in FAT32 mit Standardgröße formatiert, aber das half auch nichts. Obwohl ich die richtige Bios-Version habe, die umbenennen lasse und auch andere Versionen getestet habe, sagt er immer "update failed" und "not a proper Bios".
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Seid ihr noch innerhalb der 14 Tage? Wenn ja, zurück schicken, sonst sucht man sich tot...
Neues Board bestellen dann, da würde ich mich nicht mit rumärgern wollen.

Wenn 14 Tage vorbei als defekt reklamieren :ka:
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Wenn die BIOS Datei mit dem Rename Tool entsprechend umbenannt wurde und es sich nicht flashen lässt, dann gehe ich mal davon aus, dass das Board hinüber ist. Schaut so aus als wenn das BIOS corrupted ist. Falls ihr einen lokalen PC Händler habt könnt ihr dort nachfragen ob er EEPROMS flashen kann. Die Alternative wäre aus dem Netz was suchen und dort einschicken. Das dürfte mit Versand wohl um die 70€ kosten.

Der Microcode wurde sicher nicht aus dem BIOS entfernt. Falls Du das weiter oben meintest. Zumindest nicht für Ryzen3000 CPUs. Und das mit dem nicht zurückflashen bezog sich damals auf B450/x470 Boards. Was nach meinem Wissensstand auch nicht umgesetzt wurde.
 
TE
oldsql.Triso

oldsql.Triso

Volt-Modder(in)
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Das sieht ganz gut aus... falls es ohne Reparatur zurück kommt, probiere ich das.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Das wird nicht gehen. Der BIOS Chip auf dem ASUS Board ist AFAIK nicht gesockelt. Denn muss man auslöten.
 
TE
oldsql.Triso

oldsql.Triso

Volt-Modder(in)
OK

Das Board hat aber auch Crash Free Bios 3

Das erlaubt sogar ein corruptes Bios zu flashen
Wenn das nicht funzt ist der Chip defekt ....was ich aber noch nie so hatte :ka:

Handbuch 1.11.3

Und genau da kickt die Krux: ich lade das Bios auf einen in FAT16/FAT32 formatierten USB-Stick, lasse es renamen und starte den Rechner. Ich komm zu dem Screen wo ich F2 oder DEL drücken kann um ins Bios zu kommen, das geht aber nicht. Dann kommt der Screen von welcher Firma das Bios stammt, CPU, RAM, Speed etc.

Dort steht dann ganz unten das man "NUR" F1 drücken kann, um in dieses EZ Flash zu kommen. Sobald ich F1 drücke sagt er "Update failed" und wenn ich das richtige Bios auf dem Stick auswähle sagt er das es "not a proper Bios" ist.

Wenn man das Bios nicht auf dem Stick hat, kommt man gar nicht so weit und er sagt noch vorm Bios, dass das Ding im "Bios recovery mode" ist. Ich denke mein Onkel hat da einfach was hart geschrottet.
Das wird nicht gehen. Der BIOS Chip auf dem ASUS Board ist AFAIK nicht gesockelt. Denn muss man auslöten.
Gibt es einen Service der sowas macht? Es gab aber noch ein anderes Video was ich in diesem Zusammenhang gefunden habe, wo man über eine Zange an die gesockelten Pins des Chips ran kam.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Gibt es einen Service der sowas macht? Es gab aber noch ein anderes Video was ich in diesem Zusammenhang gefunden habe, wo man über eine Zange an die gesockelten Pins des Chips ran kam.
Ja es gibt EEPROM Flasher die per "Zange" an den aufgelöteten BIOS Chip "angeklippst" werden. Und ja es gibt einige Anbieter für derartige Services. Ich denke per Google findet man da was. ;)
 
TE
oldsql.Triso

oldsql.Triso

Volt-Modder(in)
Ja es gibt EEPROM Flasher die per "Zange" an den aufgelöteten BIOS Chip "angeklippst" werden. Und ja es gibt einige Anbieter für derartige Services. Ich denke per Google findet man da was. ;)
Wir haben das jetzt einfach mal als "defekt" eingeschickt. Wenn es zurück kommt ohne Reparatur (ich weiß nicht wo der das gekauft hat) und dann probiere ich das selbst mit der Zange.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Dann pass nur auf beim anbringen der Zange. Normalerweise haben die eine Markierung. Diese MUSS an Pin1 vom BIOS Chip anliegen. Wenn nicht dann ist der BIOS Chip so oder so hin und muss ausgelötet und ersetzt werden.
 
Oben Unten