• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Trials Evolution Gold Edition im Test: Motocross-Spaß für den PC oder liebloser Konsolenport?

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Trials Evolution Gold Edition im Test: Motocross-Spaß für den PC oder liebloser Konsolenport?

Auf der Xbox 360 muss sich die Trials-Serie nicht mehr beweisen, immerhin verzückt sie dort schon seit einigen Jahren alle Arcade-Gamer. Vor wenigen Tagen erschien mit Trials Evolution Gold die lange erwartete PC-Version des Motocross-Titels und natürlich stellt sich sofort die Frage, ob die Verantwortlichen das packende Gameplay des Originals umsetzen konnten. PC Games Hardware hat in diesem Test einen Blick auf das neue Werk von Redlynx Studios und Ubisoft geworfen und beantwortet Ihnen die Frage, was Sie von Trials Evolution Gold erwarten können.

[size=-2]Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und NICHT im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt. Sollten Sie Fehler in einer News finden, schicken Sie diese bitte an online@pcgameshardware.de mit einem aussagekräftigen Betreff.[/size]


Zurück zum Artikel: Trials Evolution Gold Edition im Test: Motocross-Spaß für den PC oder liebloser Konsolenport?
 

WHi5K3Y

PC-Selbstbauer(in)
AW: Trials Evolution Gold Edition im Test: Motocross-Spaß für den PC oder liebloser Konsolenport?

Ich spiele es schon seit zwei Wochen vor dem Release, weil ich es mir in Steam vorbestellt hatte und somit sofortigen Zugang zu Beta bekam. Die war aber genauso umfangreich wie das normale Spiel. Das Spiel macht sehr viel Spaß vor allem auf Custom Maps mit Freunden. Einziger Negativpunkt: Als ich einen Tag spielen wollte waren alle meine Medallien und mein Multiplayer-Level weg. Bei fast alles Goldmedallien und einem MP-Rang von 6 hat das schon genervt. Und ich dachte Ubi speichert das noch bei sich in der Cloud für etwaige Zwischenfälle :ugly:
 

Neodrym

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Trials Evolution Gold Edition im Test: Motocross-Spaß für den PC oder liebloser Konsolenport?

Das Spiel ist der Knaller! ... Damals .. quasi wo das spiel noch n Browser Game war (Dirt Bike) war das Genre schon genial! :>
 

Wake

Freizeitschrauber(in)
AW: Trials Evolution Gold Edition im Test: Motocross-Spaß für den PC oder liebloser Konsolenport?

Was aber noch fehlt sind die Xbox-DLCs (Origin of Pain, Riders of Doom) und die dazugehörigen Bikes (Gecko BMX, Banshee eine Mischung aus Trials- und Supercross-Bike) - das hätte man vielleicht noch im Artikel erwähnen können.


Eine weitere Anmerkung was viele Spieler welche nur Videos sehen möglicherweise fälschlich annehmen könnten:
Das vor- und zurück-lehnen ist nicht wirklich 100% analog bzw. wird nicht 1:1 zwischen Stick und Avatar übertragen.
Ich dachte zuerst, Stick in der Mitte bedeutet Fahrer begibt sich zurück in der Mitte, Stick 20% oder 50% nach rechts bedeutet der Fahrer lehnt sich 20% oder eben 50% des Spielraums nach vorne.
Oder dass sich der Fahrer in diesem Steuerungsschema so schnell bewegt wie es einem am Stick möglich ist.
Dem ist aber nicht so.

Es läuft so ab:
Wenn man startet ist man in der neutralen Position, wenn man am Analogstick auch nur "tapped" dann geht man in die jeweilige Richtung und der Fahrer bleibt aber dort bis man ein anderes Kommando gibt - auch wenn der Stick in die Mitte zurückgeht.
Den Stick ganz nach links oder rechts halten erhöht die jeweilige Neigung noch ein Stückchen weiter, mehr aber auch nicht (ist trotzdem hilfreich, zum Vergleich, im Spiel selber fängt der Vorderreifen sogar aufgrund des Physikmodells etwas zu vibrieren an wenn der Stick gehalten wird).
Zurück in die neutrale Position kann man mit ganz leichtem Tippen auch gehen, aber meist wird man eh ganz einer Richtung geneigt sein und generell macht es auch wenig Sinn - meist will man eh nach hinten lehnen für Traktion bzw. nach vorne für Hillclimbs oder eben um Forwärts-Impuls zu erzeugen damit man Abgründe/Rampen cleared.
Klar bei schnellen Kurskorrektionen wird man öfters nur bis zur neutralen Position und dann wieder schleunigst nach vorne oder nach hinten lehnen, das nimmt man aber nicht wirklich bewusst wahr.


Zum Schluss:
Wenn man in den Optionen Gas geben von "A" (warum auch immer das so drinnen ist) auf den rechten Trigger "RT" (wird dann angezeigt) rebinded verliert man die analogen Abstufungen beim Gas geben mit dem Trigger. Dann reagiert der Trigger ab 50% gedrückt und gibt Vollgas.

Stellt man auf defaults zurück und lässt es auf "A" oder rebinded man einen anderen Button dafür funktioniert der rechte Trigger trotzdem zum Gas geben und das analog, also auch weniger Gas möglich. Sobald aber "RT" dort steht, geht das analoge Gas geben flöten und selbst der Trigger gibt entweder Vollgas oder gar nichts.

Persönlich habe ich die Buttons so gebinded:
Bremsen "A" (für Front-wheelie-Bremse auf einer Kante während man Vollgas gibt, und dann mit der Bremse schnell tappen um die Gasstöße quasi als Anschub zu bekommen, wobei im Video "X" benutzt wird - den linken Trigger kann man trotzdem auch noch benutzen aber für den Trick ist der Button besser)

Checkpoint zurücksetzen "X"

Bailout (Abspringen) "Y" (eher was für MP-fun matches, bei ranked matches ist Bailout finish eh aus)

Unbelegt ist "B"


Für alle die Englisch verstehen, sind diese Videos eine gute Anlaufstelle für ein paar Feinheiten des Games (z.B. Gas geben ist bei Downhill-Abfahrten ab einem gewissen Punkt langsamer wegen der Motorbremse; oder auch beim Rückwärtsrollen bremst der schleichend langsame Rückwärtsgang - lieber rollen lassen in beiden Fällen wenn man Speed braucht):
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.


Donkey unlock
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 
Zuletzt bearbeitet:

MonKAY

Software-Overclocker(in)
AW: Trials Evolution Gold Edition im Test: Motocross-Spaß für den PC oder liebloser Konsolenport?

Hat jemand Erfahrungswerte mit grafisch Anspruchsvollen Maps im 4 Spielermodus?
Da konnte die XBOX360 ja schon bei ein paar Partikeleffekten nicht mehr performen. Kann die PC Version das besser?
 

stimpi2k4

Software-Overclocker(in)
AW: Trials Evolution Gold Edition im Test: Motocross-Spaß für den PC oder liebloser Konsolenport?

Ich habe es mir direkt gekauft und bin begeistert. Ich kann es nur empfehlen.
 

Himmelskrieger

Software-Overclocker(in)
AW: Trials Evolution Gold Edition im Test: Motocross-Spaß für den PC oder liebloser Konsolenport?

Werde es mir auch kaufen, bin momentan aber mit Bioshock Infinite beschäftigt, wird danach gekauft bei Steam, 5€ fürn Steelbook, Goldfarbe für die Sachen und neue Felgen finde ich gnaz schön viel.
 

fac3l3ss

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Trials Evolution Gold Edition im Test: Motocross-Spaß für den PC oder liebloser Konsolenport?

Werde es mir auch kaufen, bin momentan aber mit Bioshock Infinite beschäftigt, wird danach gekauft bei Steam, 5€ fürn Steelbook, Goldfarbe für die Sachen und neue Felgen finde ich gnaz schön viel.
Steelbock bei Steam? :huh:


MfG
fac3l3ss
 

Cartman-vs-Luni

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Trials Evolution Gold Edition im Test: Motocross-Spaß für den PC oder liebloser Konsolenport?

ich frage mich die ganze Zeit, wieso Motocross Spiel?
Die Sportart heißt Trial wie auch das Spiel selbst die Mopeds sind normalerweise andere, hier im Spiel scheinen es aber Crosser zu sein, komisch. :huh:
 

Himmelskrieger

Software-Overclocker(in)
AW: Trials Evolution Gold Edition im Test: Motocross-Spaß für den PC oder liebloser Konsolenport?

Steelbock bei Steam? :huh:


MfG
fac3l3ss

Ne, bei Amazon bekommst Steelbook und die Preorder Sachen die es bei Steam gab.
24,44€ bei Amazon mit Steelbook, Soundtrack (auf CD), und dem "Nobel Bike Paket".

Und bei Steam halt 19,99€

Den Soundtrack finde ich nicht so gut, die Ingame Sachen sind eh nur Optisch und würde die eh nicht benutzen wie die aussehen. Bleibt also das Steelbook, dafür wären mir die 5€ zuviel das ich eine Metallbox im Regal hab, dazu hat man es dann nicht bei Steam.

Edit: Hab es mir jetzt bei Steam gekauft, gespielt wirds mit meinen Dualshock 3 über Bluetoch, emuliert als Xbox 360 Controller.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jor-El

Freizeitschrauber(in)
AW: Trials Evolution Gold Edition im Test: Motocross-Spaß für den PC oder liebloser Konsolenport?

Ist zwar nur ne billige Kopie von Kickstart I und II, habs mir aber trotzdem gekauft. :D
 

Wake

Freizeitschrauber(in)
AW: Trials Evolution Gold Edition im Test: Motocross-Spaß für den PC oder liebloser Konsolenport?

ich frage mich die ganze Zeit, wieso Motocross Spiel?
Die Sportart heißt Trial wie auch das Spiel selbst die Mopeds sind normalerweise andere, hier im Spiel scheinen es aber Crosser zu sein, komisch. :huh:

Es gibt unterschiedliche Bikes in TEGE zum Auswählen, je nach track sind aber bestimmte ausgesperrt (wenn man z.B. einen Sprung mit den Anfängerbikes nicht schaffen kann):
TEGEBikes.jpg

Rattler 125cc und Piranha 250cc - Anfängerbikes, mit denen man später eigentlich nur mehr wenig fährt (wenn aus Spaß, selten dass sich mal ein User-track auf diese beschränkt)

Scorpion 450cc - Supercrossbike hauptsächlich, auf Trials-tracks bis mittlerem Schwierigkeitsgrad(technisch wenig anspruchsvoll) noch gut einsetzbar aufgrund der Geschwindigkeit

Phoenix Evo 250cc
- Trialsbike, wesentlich mehr Agilität aufgrund des niedrigeren Gewichts im Vergleich zur Scorpion; bestens geeignet ab schweren Trials-tracks jedoch wird es für absolute Topzeiten auch gerne schon vorher eingesetzt (je nach technischem Anspruch eben, bei viel freier Fahrt ist man auch Mal mit der Scorpion schneller wenn man z.B. durch weitere Sprünge Hindernisse überspringen kann)

Micro Donkey 60cc
- Spaßbike mit absolut perverser Beschleunigung welches man per Achievement freischalten muss, wenn man sich nicht sofort nach vorne lehnt liegt man meist auch gleich auf dem Rücken; aufgrund des niedrigen Topspeeds sind oft Sprünge nicht schaffbar, außerdem hat es aufgrund der Radstandes oft Probleme mit Ninja-Tricks wie fender hook (Kotflügel an eine Kante einhängen und sich dran hochziehen) etc.


Von den Xbox-DLCs, welche hoffentlich noch am PC folgen werden:
TEDLCBikes.jpg

Gecko 520 (Origin of Pain) - BMX-Bike, super-leicht, wenig Topspeed aber hoher Grip und gute Beschleunigung sind gute Voraussetzungen für hoch technische tracks; für Topzeiten wird aber trotzdem meist die Phoenix vorgezogen

Banshee 350cc
(Riders of Doom) - Mischung aus Phoenix und Scorpion, wohl das am wenigsten beliebte Bike in der Community da für hoch technische tracks die Phoenix der Liebling ist und für high speed-tracks die Scorpion bevorzugt wird
 

marcus022

Software-Overclocker(in)
AW: Trials Evolution Gold Edition im Test: Motocross-Spaß für den PC oder liebloser Konsolenport?

Mein erster Eindruck ist ganz ordentlich. Erstmal durch die ganzen Lizenzen grinden, danach gebe ich gerne nochmal Auskunft. Das Drumherum finde ich etwas verspielt mit z.B. explodierenden Fässern etc.
Ein paar ausgefallene Sachen hats aber.
Wenn man ein Logitech Rumblepad nutzt sind nur ein paar Handgriffe nötig um es zum laufen zu kriegen. Hier und da sind also noch ein paar Sachen zu fixen.
Vom Umfang her und der Tatsache das es wahrscheinlich immer wieder neue gute Strecken gibt durch dem umfangreichen editor eine Überlegung wert für Leute denen Trials SE/HD schon Spass gemacht hat.

edit1: naja, ganz so doll ist es dann doch nicht. Das Handling ist viel zu einfach. Trials SE gefällt mit besser vom Aufbau her..

edit2: ich war etwas zu voreilig bei meinem ersten edit. Das Streckenlayout hat mir erst nicht gefallen aber die Strecken werden immer besser und es macht doch wirklich riesig Spass.

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten