• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Tischmikrofon/Ansteckmikrofon

kasiii

PC-Selbstbauer(in)
Hallo zusammen,

ich bastle gerade an meiner neuen Soundlösung. Dazu habe ich mir die Creative G5, AKG K702 und die Fidelio X2 kommen lassen. Zunächst war ich von den AKG K702 nicht so sehr überzeugt. Aber was soll ich sagen, sie werden nicht schlechter, wenn man sie länger auf hat.

Ob es am Ende der Fidelio oder der K702 wird hängt jetzt auch noch von der Mikrofon Lösung ab. Anwendung ist nur TS, keine Videos oder sowas. Ich will ohne Beschwerden verstanden werden. Von der Qualität soll es ungefähr an mein HyperX Cloud Mikrofon reichen.

Beim Fidelio ist es wohl das Beste, wenn noch ein Vmoda Boom Pro kommt, oder? Wobei ich den Gedanken, kein Mic im Gesicht hängen zu haben auch sympathisch finde.

Falls es aber doch der K702 werden sollte, bin ich mir unsicher welche Lösung überhaupt funktioniert. Da ich als Anwendung nur TS habe, will ich auch keine allzu teure Lösung (max. 50€ gerne weniger).

Es gibt mehrer Optionen:

Kann jemand etwas zu der Qualität davon sagen? Trust Mico USB-Mikrofon oder Speedlink oder eins von Trust.

Eine Alternative ist natürlich auch das Samson Go Mic. Allerdings bin ich mir nicht sicher wo und wie ich das Teil positionieren soll. Mit dem Klip könnte es vielleicht an den Monitor passen, wobei ich nicht unbedingt zuversichtlich bin. Außerdem bin ich mindestens eine Armlänge vom Monitor entfernt und weiß nicht ob das ein Problem ist.

Für Alternativen bin ich offen. Allerdings sollte es dezent sein (Negativbeispiel).

Was vielleicht nicht ganz unwichtig ist, ich nutze eine mechanische Tastatur (MX Brown).
 
Zuletzt bearbeitet:

Ericius

PC-Selbstbauer(in)
Ich benutze seit einiger Zeit schlicht WO Mic - FREE microphone
Über USB geht`s klar, W-Lan hat manchmal Artefakte. Über Nebengeräusche durch Tastatur oder offene Kopfhörer hat sich bisher noch niemand beschwert.
 
TE
K

kasiii

PC-Selbstbauer(in)
Ich benutze seit einiger Zeit schlicht WO Mic - FREE microphone
Über USB geht`s klar, W-Lan hat manchmal Artefakte. Über Nebengeräusche durch Tastatur oder offene Kopfhörer hat sich bisher noch niemand beschwert.

Du nutzt dein Handy zum Aufnehmen? Das klappt mit meinem wohl nicht. Ist ziemlich alt und mitgenommen...

Habe hier noch etwas interessantes gefunden. Funktioniert das an einer SB G5?
 

Abductee

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich bin mit dem Vmoda ganz zufrieden, hatte davor lange ein Tischmikro und war es leid immer den Kopf zum Mikro zu schwenken.
 
Zuletzt bearbeitet:

Apokh

PC-Selbstbauer(in)
Wenn man mehr Wert auf Qualität legt, dann kommt man an XLR Mikrofonen nicht vorbei. Dabei aber besser kein normales Kondensatormikrofon sondern ein Broadcast Mikrofon oder ein Dynamisches, da es ja nur um TS geht, denn ansonsten hört man die Grashalme wachsen. Hier mal Dynamische, Kopfbügel und Ansteckmikrofone. Bei Dynamischen brauchst Du keine Phantomspeisung, es macht ihnen aber nichts aus. Nur bei Bändchenmikrofonen sollte man das nicht tun.

Sprach- und Gesangsmikrofone
Kopfbugelmikrofone
Ansteckmikrofone
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten