• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Thermalright Frost Commander 140 - Neuer Riesenkühler für AM4 und LGA1200

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Thermalright Frost Commander 140 - Neuer Riesenkühler für AM4 und LGA1200

Thermalright hat mit dem Frost Commander 140 einen ziemlich groß ausfallenden Kühler vorgestellt, der die heimische CPU selbst an den heißesten Tagen spielend leicht unter Kontrolle haben dürfte. Mit einer Höhe von 160 mm könnte der Riese jedoch schon so manchem Gehäuse-Seitenteil nahekommen. Kompatibel ist der Frost Commander mit allen gängigen Sockeln, von AMDs AM4 bis zu Intels LGA1200.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Thermalright Frost Commander 140 - Neuer Riesenkühler für AM4 und LGA1200
 

Cappo

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ein ganz normaler 140er Kühler mit zwei Lüftern.
Was ist daran "riesig"?

Das habe ich mich auch gefragt, wirkt eher recht filigran für einen "Trümmer".

Hm, ja, da habt ihr schon recht! Vielleicht hätte ich gestern nicht Godzilla schauen sollen...okay, schlechter Versuch, mich da herauszureden. Bevor hier die gewohnte Autoren-Abreibung ausbricht, habe ich fix alle Verweise, die mit "riesig" zu tun haben, aus dem Text entfernt! :-)
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
"Frost Commander"
Wer ist der glorreiche Schöpfer dieser Namensgebung. :-P mega gut. Und wie viel hat der zu dem Zeitpunkt dieser Eingebung geraucht? :-P
 

grumpy-old-man

Kabelverknoter(in)
Es gibt ja auch noch den Thermalright Frost Spirit 140. Ich war jetzt zu faul nachzusehen, wo zwischen den beiden Modellen genau der Unterschied liegt. Auf den ersten Blick sehen die recht identisch aus....
 

matti30

Software-Overclocker(in)
ich glaube, der Frost Spirit hat nur 4 8mm Heatpipes und die "Verzierungen" sind dezenter.
 

grumpy-old-man

Kabelverknoter(in)
ich glaube, der Frost Spirit hat nur 4 8mm Heatpipes und die "Verzierungen" sind dezenter.
Ahhhh! Danke Dir!
Dann hoffe ich mal, dass die Jungs von PCGH den mal zum Testen in die Finger bekommen. Vom optischen her würde er ja wundervoll mit meinem Steel Legend harmonieren. Wenn dann noch die Leistung stimmt, wäre der einen Kauf wert.
 

Gohrbi

BIOS-Overclocker(in)
.... da kann sich mein NH-D15 ja noch ne Weile im Gehäuse tummeln. Das Gerät ist ja nicht mal eine Überlegung wert.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Bei der Optik habe sie sich aber kaum Mühe gegeben. Und warum ist der Lüfter in der Mitte größer als der Finstack?

Die Lamellenkörper scheinen symmetrisch aufgebaut zu sein, was auf HEDT-Plattformen, vor allem aber schlicht bei den Herstellungskosten ein großer Vorteil ist. Da der vorder Turm nur ein großzügiges 120er Design ist, steht ein 140-mm-Lüfter dann halt spürbar über. Das ist nicht unbedingt ein seltenes Konzept,


Interesant wäre auch die performance im passiven Betrieb.

Entweder der Kühler ist im Lieferzustand ein extrem unausgewogenes Konstrukt oder er wird passiv nicht überzeugen. Zumindest sieht ein für 1800+-U/min-Lüfter optimaler Kühlkörper ganz anders aus als einer für passiven Betrieb und da der Macho Le Grand mittlerweile das einzig verbliebene in dieser Richtung optimierte Design ist, hat Thermalright da eigentlich auch keinen Nachholbedarf.
 
Oben Unten