• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Test] K&F Magnetfilter Kit (UV, CPL, ND 1000)

Aeton

Komplett-PC-Käufer(in)
Wer in der Fotografie viele verschiedene Filter verwendet und diese auch häufig wechselt, weiß sicher wie nervig es ist, diese immer wieder auf- und abschrauben zu müssen.
Die Firma K&F Concept will für dieses Problem eine Lösung gefunden haben, nämlich einen schraubbaren Adapterring, auf dem diverse Filter magnetisch schnell und leicht befestigt und sogar gestapelt werden können.

Ob dieses System das nervige Problem löst, mit welchen Vor- oder Nachteilen es kommt und ob es seinen Preis wert ist, will ich in diesem Test anhand eines Sets mit drei verschiedenen Filtern klären.

Danksagung
Zunächst möchte ich mich bei K&F Concept für die Bereitstellung des Testsamples bedanken.

Verpackung und Lieferumfang
Das Kit kommt praktisch verpackt in einer kleinen Tasche, die Platz für alle drei Filter und den Adapterring bietet. Der Reißverschluss läuft sehr flüssig, ist spritzwassergeschützt und sorgt durch diesen Schutz auch davor, dass die Filter beim Herausnehmen nicht verkratzen. Außerdem werden die Filter im Inneren gut gepolstert und sollten auch kleine Stürze aushalten. Leider lagern sich gerade zu Beginn kleine Fusseln von der Tasche auf den Filtern ab, mit der Zeit sollte dies jedoch nicht mehr vorkommen. Zudem bekommt man die beiden äußeren Filter durch die hervorstehende Kante leider nicht so leicht heraus, hier sollte man vielleicht einfach die weniger genutzten Filter verstauen.
Die Verarbeitung der Tasche ist okay, teils stehen Nähte ab und die Gürtelhalterung ist nicht perfekt gerade vernäht, in der Praxis hat dies jedoch keinen negativen Einfluss.

IMG_5117.jpgIMG_5119.jpgIMG_5122.jpgIMG_5123.jpgIMG_5128.jpg

Features
K&F verspricht mit dem Magnetfilterset eine Installation innerhalb einer Sekunde.
Das Set beinhaltet drei Filter, einen MCUV-, einen CPL- und einen ND-1000-Filter, sowie einen Adapterring. Die Filter sind außerdem kratzfest, wasser- und ölabweisend, Antireflexionsbeschichtet und ein CNC-Bump-Design sorgt für einen besseren Grip am Rand. Ebenfalls wird versprochen, dass bei Verwendung des ND-Filters kein "X" im Bild entsteht. Durch die extrem dünnen Filter soll sogar bei 16mm und Verwendung aller drei Filter gleichzeitig keine Vignettierung entstehen.
Die Filter wiegen jeweils 8 (Adapter), 18 (UV), 22 (CPL) und 15 (ND) Gramm; alles zusammen mit Tasche knapp 180g. Die Höhe der Filter variiert von jeweils von 3 bis 5 mm, alle gestapelt kommen so maximal auf eine Höhe von 1,1 cm.

Äußeres und erster Eindruck
Nimmt man die Filter zum ersten Mal in die Hand, bekommt man gleich ihre Wertigkeit aufgrund der Aluminiumgehäuse zu spüren, welche durch ihre matten Oberflächen auch noch sehr hochwertig aussehen. Für eine bessere Griffigkeit sind alle Filter seitlich durchgehend geriffelt, um rundum einen guten Halt zu haben.
Die Gewinde der beiden Adapterringe sind ebenfalls gut verarbeitet und lassen sich flüssig eindrehen. Auch die Gläser der Filter weisen keinerlei Spuren, Kratzer oder sonstige Mängel auf.

IMG_5130.jpg

Praxistest
Bezüglich der Bildqualität lässt sich sagen, dass es mit allen drei Filtern keinerlei Farbverfälschung, Vignettierung, Schärfeverlust oder ein "X" gibt. Der Pol- und UV-Filter verdunkeln das Bild jedoch ein wenig.

Nun aber zur wichtigsten Frage dieses Filtersets: ist die Handhabung durch die Magnetfilter wirklich schneller und angenehmer als bei Schraubfiltern?
Ist der Adapterring erst einmal auf das Objektiv gedreht, lassen sich die Filter wirklich extrem schnell und durch den "360 Grad Grip" auch angenehm wechseln.
Durch das Magnetsystem hat man natürlich auch noch den Vorteil, dass verschiedene Filter problemlos gestapelt werden können, wodurch man sehr viele neue Möglichkeiten hat, ohne gleich auf größere und umständlichere Systeme zurückgreifen zu müssen.

IMG_5132.jpgIMG_5133.jpgIMG_5135.jpg

Ein weiterer Vorteil ist beispielsweise auch, dass sich der Polfilter "unendlich" lange drehen lässt, was in der Praxis sehr angenehm auffällt.
Ein wenig Bedenken habe ich jedoch, dass kleine Staubkörner zwischen den Filtern diese beim Drehen verkratzen könnten, was bei mir jedoch nicht vorgekommen ist.

In der Praxis fällt auch auf, dass die gestapelten Filter ein wenig Spiel haben, sodass man - besonders beim Drehen des Polfilters - teilweise das Gefühl hat, dass die Filter abfallen könnten.
Die Magneten sind jedoch so stark, dass dies kombiniert mit einer kleinen Kante nicht passieren kann und die Filter auch bei heftigeren Bewegungen nicht abfallen können. Die Stärke der Magneten ist jedoch nicht so hoch, dass mehrere Filter aus Versehen gleichzeitig abgelöst werden, dennoch benötigt es ein wenig Kraft, diese abzunehmen.

IMG_5131.jpg

Unendlich viele Filter kann man aber natürlich nicht stapeln und leider tritt auch schon bei 27mm (Vollformat) bei allen drei Filtern gestapelt eine leichte Vignette an den Rändern auf.

Versionen
Das Filterset gibt es derzeit in den Größen von 49 bis 82mm bei einem Preis von 90 bis 120 Euro. Um Geld zu sparen bietet es sich hier natürlich an die größtmögliche Version zu kaufen, um das Set mit Adapterringen an allen Objektivgrößen nutzen zu können. Ein solches Set bietet K&F für knapp 20€ an.

Fazit
Mit einem Preis von derzeit knapp 120 Euro ist das Filterkit nahezu gleich teuer wie alle drei Filter einzeln bei K&F, dafür bringt die Magnettechnik aber einige Vorteile mit sich, wie ein schnelles und einfaches Wechseln der Filter und die Möglichkeit, mehrere Filter gleichzeitig zu verwenden.

Leider bietet K&F bisher nur diese drei Filter an, doch sollten in Zukunft weitere Filter, z.B. Effektfilter oder weitere ND-Stärken erscheinen, macht es sicher Sinn in so ein System zu investieren, gerade wenn man seine Filter häufiger wechselt oder auch gerne mehrere Filter kombiniert verwendet. Hier muss man dann aber auf Vignettierungen aufpassen.
Macht man dies jedoch nicht und verwendet nur einen Filter konstant auf seinem Objektiv, kann es mehr Sinn machen diesen als Schraubfilter zu kaufen, da das Magnetfiltersystem natürlich etwas höher als ein einzelner Schraubfilter aufträgt.

Links
Hier kommt ihr zur Website von K&F Concept
https://www.kentfaith.de/

Und hier zu dem 82mm Magnetfilter Kit
 
Oben Unten