• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Temperaturgesteuerter Lüfter zu langsam

ZeroKey

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Temperaturgesteuerter Lüfter zu langsam

Hallo!

Ich hab mir vor relativ langer Zeit den Enermax Everest Twister UCEV12 zugelegt, in dem Gedanken, dass dieser, wenn ich zocke, dank seiner Temperatursteuerung, mein Case schön kühl hält und wenn der PC nur im Idle ist, er schön leise ist. Die Sache ist nur, dass der Lüfter selbst beim Zocken auf maximal 600 u/min kommt:motz: Da der Temperaturfühler nicht lang genug ist, um bis zu meinem CPU oder meine Graka zu kommen, muss ich ihn auf die Festplatten legen, die entwickeln aber anscheinend nicht genug Hitze, um den Lüfter auf Touren zu bringen. Ich hatte jetzt die Idee, dass man ja dem Temperaturfühler eine andere Temperatur, vorspielen könnte. Das Problem ist nur, dass ich keine Ahnung habe wie :ka: Also um es auf den Punk zu bringen: wie kann ich den Lüfter auf seine maximale Drehzahl von 1000 u/min bekommen? Falls der Lüfter dann für immer auf 1000 u/min läuft, kann ich damit leben.
Ich bin für jeden, noch so bekloppten Lösungsvorschlag offen:ugly:

MfG
ZeroKey
 

X6Sixcore

Freizeitschrauber(in)
AW: Temperaturgesteuerter Lüfter zu langsam

Ist zwar für einen Elektroniker nicht die saubere Lösung, aber verlängere doch einfach die Fühlerleitung.
Die paar Milliohm machen den Kohl bei dieser Anwendung nicht fett, schließlich muss das nicht hochpräzise sein.
Schön löten und mit Schrumpfschlauch überziehen, dann passt das.

Wenn Du parallel zum Fühler ein Poti einlötest, kannst Du die Drehzahl auch manuell beeinflussen.
Ist aber aufwändiger, als das Verlängern der Fühlerleitung.

MfG
 
TE
ZeroKey

ZeroKey

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Temperaturgesteuerter Lüfter zu langsam

Das mit dem verlängern hab ich mir auch schon gedacht, war mir aber nicht sicher ob der Lüfter dann wirklich schneller wird. Außerdem ist das ne Menge Arbeit für son bisschen Lüfter:ugly: Ich müsste drei Festplatten ausbauen und die sind geschraubt. Ich hab zwar nen bisschen Ahnung von Elektrotechnik, aber was nen Poti ist, weiß ich trotzdem nicht. Manuelle regelung klingt interessant, dafür würd ich auch den ganzen Kram ausbauen.
 

Uter

BIOS-Overclocker(in)
AW: Temperaturgesteuerter Lüfter zu langsam

Schneid den Fühler ab und verdrill die Enden, dann läuft er immer mit max. Geschwindigkeit. Wenn du die Enden nicht verdrillst, dann läuft er immer auf min. (so hab ichs gemacht).
 
TE
ZeroKey

ZeroKey

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Temperaturgesteuerter Lüfter zu langsam

Wenn das so einfach ist... Haste den gleichen Lüfter? Ich probiers später aus, wenn das nicht geht dann..... kauf ich mir nen Noiseblocker
 

Uter

BIOS-Overclocker(in)
AW: Temperaturgesteuerter Lüfter zu langsam

Jop, hab 2 davon auf meinem Radi. Die Version für die minimale Drehzahl ist natürlich einfacher, da du auch die Kabelummantellung ein Stück weit entfernen musst. Sollte aber kein Problem sein und mit dem richtigen Werkzeug in kurzer Zeit gemacht sein.

PS: Einen Multiframe hab ich auch. Noiseblocker baut tolle Lüfter.
 

X6Sixcore

Freizeitschrauber(in)
AW: Temperaturgesteuerter Lüfter zu langsam

Geht auch.

Vernünftig dann aber, mit nem Schalter.


Verdrillen ist Pfusch hoch zehn.

Ein Poti ist ein Potentiometer, das, was bei einer Lüftersteuerung der Drehregler vorne im Panel ist.

Das musst Du mehr oder weniger berechnen, Du musst wissen, ob und wie viel Leistung über die Fühlerstrippe geht. Mit Pech ist die Plusleitung einfach nur durchgeschliffen und wieder nach draußen zum Fühler geführt. Da kann man pauschal schonmal mit nem Wert von 5 Watt rechnen, den das Poti aushalten muss.
Ist hingegen ne Regelung im Lüfter und nur die Regelstrippe rausgezogen fließt über den Fühler praktisch nix, da reicht dann auch 1 Watt aus.
Dann musst Du wissen, wie viel Ohm das Poti haben muss, damit die Regelkurve passt und der Lüfter weit genug runtergeregelt wird, gleichzeitig aber noch fein genug geregelt werden kann. Heißt: Der Lüfter sollte nicht mit nem Drehwinkel von 1° die ganze Regelstrecke von Vollspeed bis Stillstand zurücklegen, sondern schon den ko0mpletten mechanischen Drehbereich des Potis benötigen.

Ich sach' ja: Verlängere die Leitung.

Zusätzlich dazu kannst Du ja einen Schalter einbauen. Wenn Du da einen Dreistufenschalter (EIN/AUS/EIN) nimmst, kannst Du sogar zwischen MAX/MIN/TEMP wählen.

Rot markiertes ist zu unterlassen, siehe unten!
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
ZeroKey

ZeroKey

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Temperaturgesteuerter Lüfter zu langsam

Entschuldige X6Sixcore, dass ich deinem Redeschwall so abrupt ein Ende bereite, aber ich hab die einfache Lösung gewählt.
Notiz an mich selber: Benutze niemals dein bestes Messer zum ab isolieren -> Blutiger Finger
Notiz an mich selber die zweite: Wen Kabel nebeneinander verlaufen und durch Isolierungen getrennt sind, dann hat das einen Grund und man sollte sie dem nach auch nicht verknoten -> Lüfter Schrott
Erst hat er ordentlich an speed zu gelegt, dann hat mein NT gemeint "da issn Kurzschluss", dann hab ich nen bisschen was umgesteckt, so das das NT den Kurzschluss ignoriert, dann lief wieder alles, aber nach dem ich vom Klo zurück war, war der Lüfter aus und regt sich nicht mehr.
Gut das ich schon einen Noiseblocker bestellt habe, kann ich gleich noch den zweiten auf die Bestellung setzten.
 
TE
ZeroKey

ZeroKey

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Temperaturgesteuerter Lüfter zu langsam

so kann man das auch sagen:(
 

Uter

BIOS-Overclocker(in)
AW: Temperaturgesteuerter Lüfter zu langsam

Oha, das ist ja übel. Sicher dass du nur am Temperaturfühler rumgeschnitten hast? Nicht am Led Schalter oder gar dem 3 Pin?

http://extreme.pcgameshardware.de/luftkuehlung/72051-enermax-apollish-luefter-2.html

Laut dem Thread sollte es gehen... und ich hab den Sensor ja auch abgeschnitten (nur nicht verdrillt). Du könntest versuchen den Sensor wieder dran zu machen...

Was für Noiseblocker hast du bestellt? Black SilentPro?
 
TE
ZeroKey

ZeroKey

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Temperaturgesteuerter Lüfter zu langsam

Ja, war schon der Sensor. Das verdrillen hat nen Kurzschluss ausgelöst, muss was mit der Schaltung zu tun haben, geht wohl nicht bei allen.
Jap, die Black SilnetPro 2. Sind laut verschiedenen Tests, die besten die man momentan bekommen kann.
 

Uter

BIOS-Overclocker(in)
AW: Temperaturgesteuerter Lüfter zu langsam

Komisch, das ist das erste mal, dass ich höre, dass des nicht klappt.

Sorry, dass ich dich angestifet hab, ich wusste von den Folgen nichts.

Die Black SilentPro ist toll (im Prinzip wie die Multiframes, nur mit normalem Rahmen und deutlich günstiger).
 
TE
ZeroKey

ZeroKey

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Temperaturgesteuerter Lüfter zu langsam

Ach, ist doch kein Problem! Sogar der Elektrotechnik Spezialist in spe, X6Sixcore hat erwartet das es funktioniert.

Danke an euch beide, für die Schnellen antworten! Auf PCGH ist wie immer verlass, auch wenn mal was in die Hose geht:daumen:

MfG
ZeroKey

Ich würde mal sagen, Problem gelöst, kann geclosed werden.
 
Oben Unten