• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Suche Notebook für Uni

Was haltet ihr von der Auflösung 1366x768?

  • Reicht dicke

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    19

TeddyBeer

Kabelverknoter(in)
Suche Notebook für Uni

Hi,

ich suche ein Notebook, das primär für die Arbeit mit Unizeugs gedacht ist. Zum Spielen habe ich meinen Desktop.

Zusammengefasst:

Einsatzgebiet: Vorwiegend Office/CAD, selten Spiele (wenn dann eher weniger aufwändige)
Budget: ca 700-800€, aber weniger wäre mir fast noch lieber (wenn die Abstriche nicht zu groß sind)
Displaygröße: 15,6", am besten matt
Auflösung: Würde ich gerne von euch wissen. Siehe unten.
Akku: Je länger desto besser
Verarbeitung: Da ich mit dem Teil auch ab und an unterwegs sein werde, sollte es schon robust gebaut sein und nicht zu schwer sein
Hardware: Guter Dualcore oder besser oder sollte es eurer Meinung nach auf jeden Fall ein Quad sein? Extra Grafikkarte sollte drin sein (am liebsten nvidia mit optimus technology). Festplattengröße ist mir fast egal.

Zur Auflösung: Was haltet ihr persönlich von 1366x768? Ist das in meinem Fall ok oder würdet ihr auf jeden Fall zu einer höheren (ab 1600x900) greifen? Die Sache ist nämlich die, dass ich viele Notebooks gesehen haben, die mir von der Hardware eigentlich reichen würden. Allerdings haben diese dann immer nur eine Auflösung von 1366x768. Solche mit 1600x900 oder gar FullHD fangen leider erst bei ca 800€ und gleich besserer Hardware an. Das Geld hätte ich zwar prinzipiell, aber ich hätte ein etwas schlechtes Gewissen so viel auszugeben, da ich daheim ja vorwiegend meinen Desktop nutze (außer ich chille im Garten/Sofa/Bett). Was meint ihr dazu?

Vielen Dank schon mal.
 

SlowRider

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Suche Notebook für Uni

Besonders mit dem Display wird es in der Preisklasse etwas eng, aber machbar ist es schon. Für deine Anwendungszwecke reicht ein Dual-Core locker aus.
Muss es denn unbedingt ein neues sein?
Ich als Thinkpad-Fan empfehle dir natürlich auch was von Lenovo, besonders auch interessant wegen gutem Studentenrabatt.
Neu würde ich ein L 530 oder ein L520 empfehlen, beide gibt es mit einem recht guten 1600x900 Display. Wenn es neu sein soll, dann aber eher das L530, da im Moment zwar das L520 abverkauft wird, aber einfach noch nicht günstig genug.
Oder mal nach einem gebrauchten L520 umschauen, hier gibt es dann um die 500€. Oder nach einem älteren T-Serie Modell, schau dich einfach dort mal im Shop um, die Geräte sind aus Erfahrung absolut top und oft neuwertig.
 
TE
T

TeddyBeer

Kabelverknoter(in)
AW: Suche Notebook für Uni

Danke dir.

Ich hätte schon gerne ein neues. Bei einem gebrauchten wäre meine Angst zu groß, dass es schon nach kurzer Zeit den Geist aufgibt.

Die L-Modelle an sich sind wirklich ok, aber leider haben diese keine extra Grafikeinheit. Für CAD bräuchte ich allerdings schon eine, damit das vernünftig läuft. Lenovo (besonders Thinkpads) sollen zwar sehr hochwertig sein, allerdings soll das nur für Modelle der höheren Preisklasse gelten. Alle günstigeren seien "Standardkost". Die T-Serie hat zwar in der Regel eine interne Grafikkarte, aber diese übersteigen meist mein Budget.

Ich habe auch ein top Angebot vorliegen. Dieses von ASUS ASUS N56VZ-S4044V (90N9IC442N2811VL151) | Geizhals Deutschland könnte ich für 785€ abkaufen. Für den Preis gibt es wohl kaum etwas besseres. Allerdings stelle ich mir, wie schon gesagt, die Frage, ob ich überhaupt so viel ausgeben will/soll. Daher suche ich nach einer günstigeren Alternative.
 

icecrusher77

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,
ich suche auch ein notebook für die uni mit ungefähr den gleichen anforderungen.

Wo gibts denn dieses asus notebook für den von dir genannten preis?
 
TE
T

TeddyBeer

Kabelverknoter(in)
AW: Suche Notebook für Uni

Gibts leider nicht mehr. Das war vor kurzem bei Mindstar (von Mindfactory) im Angebot und jemand, den ich kenne, hat es ersteigert. Nun will er es allerdings doch nicht mehr haben, da er andere Pläne hat und würde es mir daher für den selben Preis verkaufen. Top Angebot, keine Frage, aber wie schon gesagt, ist es eigentlich mehr als ich brauche (vom Display vielleicht abgesehen).
 
TE
T

TeddyBeer

Kabelverknoter(in)
AW: Suche Notebook für Uni

Hab nochmal etwas darüber gedacht, wofür ich das Notebook eigentlich brauche und kam daher auf folgende, neue Anforderungen:

Budget: 500-600€ oder günstiger
Größe: 15,6" am besten matt
Auflösung: 1366x768 ist auch in Ordnung
CPU: guter Dualcore reicht
Grafikkarte: Muss keine besonders gute sein, aber eine zusätzliche neben dem Intel Chip hätte ich gerne (optimal wäre eine nvidia mit optimus techn.)
Festplatte: Größe egal
Verarbeitung: Sollte schon robust/langlebig sein, wenn das bei dem Budget denn möglich ist
Einsatzgebiet: Vorwiegend Office/pdfs. Selten Spiele (wenn eher geringere Anforderungen) und ab und an Filme. Das Notebook ist NICHT als Desktopersatz gedacht, sondern lediglich als Ergänzung, damit ich bei schönem Wetter nicht unbedingt an den Schreibtisch gebunden bin.

Ich wäre sehr dankbar, wenn ihr mir etwas passendes empfehlen könntet. :)
 

Hatuja

Software-Overclocker(in)
AW: Suche Notebook für Uni

Zur Umfrage: [X] Der letzte Mist. Mindestens 1600x900!

Bei einem Notebook mit 12.1 Zoll gehen 1366x768 klar, bei 13.3 Zoll ist es eine Sache, wie empfindlich der Anwender ist.
Aber sobald es größer wird, vor allem bei 15.4Zoll wirst du bei einer 1366er Auflösung jeden einzelnen Pixel deutlich sehen.
Oft sieht man sogar noch die Matrix, also die "schwarzen Linien" zwischen den Pixeln... das ist echt zum Kotzen!

Da kann ich nur jedem Raten, da ein bisschen mehr zu investieren, ansonsten wirst du dich schwarz ärgern.
Grade beim Display, denn da schaut man ja unweigerlich jedesmal drauf, wenn man das Notebook benutzt!
 
TE
T

TeddyBeer

Kabelverknoter(in)
AW: Suche Notebook für Uni

Ok, aber ein "bisschen" sind leider gleich über 200€ (die Intel HD Grafikeinheiten taugen leider nicht so viel). Da er ja nur eine Ergänzung zu meinem Desktop wird, würde mir das Geld dann schon etwas "wehtun", da er ja nicht im Dauereinsatz sein wird. Daher habe ich eher nach einer günstigeren Lösung gesucht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten