• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Suche Laptop für meine Schwester bis 800€

der-andyman

Software-Overclocker(in)
Hey, meine Schwester hat bald Geburtstag und da möchte ich ihr ein Laptop kaufen. Das Budget liegt bei 700€, aber wenn es sich lohnt, ist bis 800€ drin.
Sie wollte unbedingt ein pinkes, bzw. rosanes, aber die scheint es nicht bzw. kaum zu geben, zudem nicht mit sonderlich guter Hardware, dachte ich, kaufe ich eben einen passenden Skin dazu, also spielt die Farbe nun keine Rolle mehr.

So, sie benutzt den Laptop für die Uni und auch zum Filme / Serien schauen, hin und wieder ein Wimmelbild spiel, also sollte man keine dedizierte Grafikkarte brauchen, aber eine gute Tastatur ist denke ich mal Pflicht.
Bei dem Touchpad wollte sie, meine ich, wieder eins, das unten die linke und rechte maustaste hat, wenn es solche aber nicht mehr gibt, dann auch gut.

Sonst ist noch sehr wichtig: Mindestens eine 500 GB SSD und entweder direkt 16 GB RAM oder 8 GB RAM, dann aber aufrüstbar, verlöteter RAM ist für mich ein Nogo.
Ich habe mir dann noch überlegt, es sollte schon mindestens ein i5 oder ein Ryzen 5 drin sein, der Lapatop soll schon die kommenden 6-8 Jahre noch für Office und den Alltag reichen.
Falls möglich, sagte sie, hätte sie sich so ein Laptop gewünscht, wo man das Display von der Tastatur trennen kann, bei dem Budget fürchte ich aber, ist das nicht drin. Es sei denn, es geht doch, dann nur her damit :D
Und schließlich noch: Es soll ein 15 Zoll Display haben.

Der rest ist variabel.


Vielen Dank schon mal.

PS: Ich bin Student, falls es also ein Notebook mit Studentenrabatt ist, kann ich das auch gerne nehmen.
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Ich habe deine Wünsche mal soweit eingegeben und mir ist ein Gerät besonders positiv aufgefallen:

HP 15s-eq1466ng Natural Silver ab €' '580,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Ist noch nicht lange auf dm Markt und bietet für den Preis, meiner Meinung nach, ein sehr ordentliches Preis-Leistungsverhältnis. Mit dem Prozessor und den 16 GB Ram ist man für die vorgesehen Laufzeit auf jeden Fall gut aufgestellt. Ich denke mal, du bist in der Lage dort ein Betriebssystem zu installieren und das Gerät einzurichten. Das Budget gibt nach Abzug des Kaufs noch ausreichend Spielraum für eine Win Lizenz und den gewünschten Skin.

Ich habe auch einen Test zu dem Gerät gefunden, allerdings mit einem Intel Prozessor, weshalb man die Leistungsdaten nicht zu Rate ziehen kann. Den Ryzen 8 Kerner halte ich aber für die bessere Wahl.

HP Notebook 15s Laptop im Test: Mit Ice-Lake-CPU und schlankem Design - Notebookcheck.com Tests
 
TE
D

der-andyman

Software-Overclocker(in)
Ok, das sieht doch schon mal wirklich gut aus, danke dafür. Allerdings habe ich mit meinem 5 Jahre alten HP Laptop ziemlich schlechte Erfahrungen mit dem Kundendienst von HP gemacht, eigentlich wollte ich mich von denen distanzieren, oder haben die sich da gebessert? Und warum hat der nur noch 1 Jahr Garantie, statt 2, ist das die neue Masche?
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Warum es auf das Gerät nur ein Jahr Garantie gibt, kann ich dir nicht sagen. Die gesetzliche Gewährleistung von 24 Monaten müsste dir aber dennoch zustehen.
Ich hatte zuletzt 2017 Kontakt mit dem HP Support und abgesehen von einer echt langen Reparaturdauer (8 Wochen) gabs da nichts zu meckern. Dabei wurde das Mainboard des Notebooks getauscht und seitdem arbeitet das Gerät einwandfrei. Aber natürlich macht da jeder selbst seine Erfahrungen mit dem Support. Ich habe allerdings keine vergleichbaren Geräte für den Preis gefunden, die nicht mit entsprechenden Einschränkungen versehen sind (verlöteter Ram oder schwächerer Prozessor...).
 
TE
D

der-andyman

Software-Overclocker(in)
Ok, ich würde das Gerät ja kaufen, es ist allerdings kein Liefertermin genannt... Was ich ziemlich schade finde.
 
TE
D

der-andyman

Software-Overclocker(in)
Ok, das ginge. ich brauche es bis september.

Hättest du eine idee, wo ich einen passenden rosa skin finde?
 
O

OldGambler

Guest
Beitrag entfernt auf eigenen Wunsch.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

mr.4EvEr

BIOS-Overclocker(in)
Das HP15s ist überteuert. Das Panel ist absolut unterste Preisklasse und das Chassis nicht gerade für seine Haltbarkeit bekannt (TN, 220 Nits).
In dieser Preisklasse bekommt man mit Studentenrabatt wesentlich besseres:
20T9S00K00, Lenovo Campus ThinkPad(R) E15 AMD (Gen.2) fuer Studenten - CampusPoint - Notebooks fuer Studenten, Schueler, Lehrkraefte und natuerlich alle Anderen (250 Nits, IPS, bombastische Tastatur, Nummernblock, Webcam Schieber, max. 40 GB RAM, 2 NVMe Slots, 2 Jahre Garantie Verlängerung möglich...)
81YQ004KGE, Lenovo Campus IdeaPad 5-15ARE (graphite grey) - CampusPoint - Notebooks fuer Studenten, Schueler, Lehrkraefte und natuerlich alle Anderen (größerer Akku, 300 Nits Panel, schlichteres Design, verlöteter RAM)
81YM004RGE, Lenovo Campus IdeaPad 5-14ARE05 "Campus Edition" (platinum grey) - CampusPoint - Notebooks fuer Studenten, Schueler, Lehrkraefte und natuerlich alle Anderen (selbiges mit 57 WH Akku, dafür mit Alu-Chassis und Ryzen 7, verlöteter RAM)

Ansonsten hat HP einen eigenen Campusstore (Zugang mit Uni-Mailadresse). Dort wäre ein Envy X360 (sofern es auch ein Convertible sein darf) oder das normale Envy einen Blick wert. Die haben ebenfalls verlöteten RAM.
Der Marktstart fürs Matebook D15 Refresh mit Ryzen4000 und 16 GB RAM ist aktuell unklar. Sonst wäre das mein Vorschlag gewesen (P/L und Design). Ich weiss halt nicht ob man eine Frau für ein Thinkpad begeistern kann. Die neuen Geräte sehen schon wesentlich moderner aus, kommen aber an die MacBook Design-Clone (Matebook, Redmibook) nicht heran.
 

mr.4EvEr

BIOS-Overclocker(in)
Warum empfiehlt man denn massig Geräte mit verlötetem Ram wenn der TE schreibt, dass er ein solches Gerät nicht kaufen möchte?

Vielleicht nochmal lesen, oder der TE muss sich präziser ausdrücken. Ich verstehe das Posting so, dass bei 8 GB ein aufrüstbarer RAM Pflicht ist und bei 16 GB verlötete Riegel toleriert werden können.

Dass man für das Geld kein Gehäuse der Premiumklasse erwarten darf, sollte sich von selbst verstehen.

Für das Geld muss man aber auch nicht eines der unzuverlässigsten Geräte nehmen. Bei den billigen HP Laptops brechen gerne mal die Scharniere. Panel hin oder her, aber das 15S ist im Vergleich zu den Alternativen das Geld nicht wert.
 
TE
D

der-andyman

Software-Overclocker(in)
Jungs, regt euch nicht auf!
Ich hatte es so gesagt, dass es bei 16gb RAM auch verlötet sein darf, aber ich bin mir in dem Punkt nicht mehr so sicher.
Die genannten notebooks sind schon mal echt gut, auch beim HP passen die internen specs, wenn der allerdings von Gehäuse her wirklich so schlecht ist, würde ich das dann wohl ungern verschenken.
Noch habe ich zudem zeit, bis Anfang September.
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Ich reg mich doch nicht auf. Allerdings kann man nur mit dem Kopf schütteln wenn einfach irgendwelche haltlosen Aussagen geschrieben werden.

Ich verstehe das hier so:

Sonst ist noch sehr wichtig: Mindestens eine 500 GB SSD und entweder direkt 16 GB RAM oder 8 GB RAM, dann aber aufrüstbar, verlöteter RAM ist für mich ein Nogo.

Verlöteter Ram ist ein Nogo. Bei 8 GB vorhandenem Ram soll nur ein von zwei Modulen verbaut sein. Wenns anders gemeint ist, ists schlecht beschrieben.

Dann wird irgendein Quatsch behauptet:

Das HP15s ist überteuert.
Zeig mir ein günstigeres mit gleichen oder besseren Specs ;)

Das Panel ist absolut unterste Preisklasse und das Chassis nicht gerade für seine Haltbarkeit bekannt (TN, 220 Nits).

Hatten wir geklärt, siehe Datenblatt.
Nachdem das "Argument schlechtes Panel" durch Fakten entkräftet wurde, wird das gepflegt unter den Teppich gekehrt und der nächste Prügel ausgepackt:


Für das Geld muss man aber auch nicht eines der unzuverlässigsten Geräte nehmen. Bei den billigen HP Laptops brechen gerne mal die Scharniere. Panel hin oder her, aber das 15S ist im Vergleich zu den Alternativen das Geld nicht wert.

Ich habe gegooglet und finde nichts zu gebrochenen Scharnieren am 15s. Bitte mal Quellen für die massenhaft defekten Scharniere und vor Allem für "eines der unzuverlässigsten Geräte, die es gibt".

Da hier aber sicherlich eh nichts sinnvolles mehr kommt, bin ich raus. Ich hoffe, du (TE) findest ein Gerät, das den Anforderungen deiner Schwester gerecht wird :)
 
TE
D

der-andyman

Software-Overclocker(in)
Ja, ich habe es so gemeint, wie du es schreibst, es war spät, gestern abend, habe das wohl vergessen. Ich wollte keinen verlöteten RAM. Aber, da der 16gb hat, würde ich das wohl eventuell noch so hinnehmen.

Nichts desto trotz, der HP gefällt mir, die Lenovo aber auch, ich muss das noch mal abwägen.

Vielen Dank euch beiden.

Das Medion Modell scheidet für mich leider aus, aber auch einen großen Dank an dich.
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Die gebrochenen Scharniere gab es, aber nicht bei HP, sondern Acer und zwar von 2007-2011 und dann nochmal in einer Serie 2017. Sonst sind zumindest mir keine solchen Probleme bekannt. Das schließt nicht aus, dass es solche Fälle gab, aber es würde mich zumindest wundern.
Letztlich heißt das aber eh nichts. Ich selbst hatte sowohl ein defektes ThinkPad, als auch momentan ein defektes Yoga. Beides hochoreisige Geräte, aber wie man sieht, bedeutet das nicht viel. Also kurz gesagt: ich würde es mit dem HP versuchen.
 
TE
D

der-andyman

Software-Overclocker(in)
Ja, ich bin auch noch immer vom HP Gerät überzeugt. Ich kann nur nichts mit der Gewichtsangabe anfangen, sind 1,7 kg für ein Laptop wenig? Ist das "normal"? Ultrabooks sind da sicher noch mal leichter, wobei man das ja schon als Ultrabook bezeichnen könnte oder?
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
1,7 Kilo empfinde ich als leicht. Selbst ultrabooks kommen auf um die 1,2kg. So großartig ist das also nicht und letztlich fällt das Gewicht ja nur dann wirklich auf, wenn man es an der Ecke anfasst und daran vor sich hält. Liegt es auf den Beinen, steht auf dem Tisch, oder trägt man es in einer Tasche, merkt man den Unterschied wohl kaum.
 
TE
D

der-andyman

Software-Overclocker(in)
Das empfinde ich auch so. Mein Laptop wiegt 2,5 kg, das empfindet sie als "ok", also wird der HP für sie sicher auch eine Ecke leichter sein. Die Farbe ist auch nicht schlecht und wenn ich hinten eine rosa Folie drauf klebe, die ich übrigens noch suche, also gerne her damit, dann wird das gut passen :D
 
Oben Unten