• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Stellungnahmen der Spielebranche zum Erdbeben in Japan

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung zu Stellungnahmen der Spielebranche zum Erdbeben in Japan gefragt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Stellungnahmen der Spielebranche zum Erdbeben in Japan
 

Z28LET

Software-Overclocker(in)
Wäre mal interessant, wie es in diesem Zusammenhang um die Produktion von Sony Hardware bestellt ist!?
 

Rakyr

Freizeitschrauber(in)
Jop aber Entwicklung ist doch großteils in Japan, oder? Wie auch immer, ich denke nicht dass es neue Produkte um mehr als ein paar Wochen zurückwirft, außer es findet wirklich gleich eine Kernschmelze samt Fallout in Tokio statt.
 

Skysnake

Lötkolbengott/-göttin
Da brauchste keine Angst haben, die läuft weiter... Warum? Die Produktionsstätten sind nicht in Japan sondern Malaysia, Taiwan und China ;>

Na das würde ich nicht sagen. Gestern gab es von Sony, Toshiba und Canon soweit ich das, glaub CNN wars, richtig verstanden habe, bei mehreren Fabriken für Halbleitertechnik massive Probleme, und haben die Produktion eingestellt.

Dazu kommt noch, das sicherlich so manches Werk aus der Zulieferindustrie beschädigt/zerstört wurde. Ich sag nur japanische Kondensatoren. Da wurden sicherlich Produktionen von einigen Wochen oder Monaten zerstört in den Häfen etc. Das wird sicherlich auch Auswirkungen auf die Produktion haben, denn da bestehen normal lang bis mittelfristige Lieferverträge, und die kannste nicht mal kurz anderweitig erfüllen.
 

Freestyler808

Freizeitschrauber(in)
diese Firmen haben die Produktion wegen Strom und der extremen Katastrophe eingestellt
sicher wurden ein paar Gebäude etc. beschädigt

dennoch wird es keinen Engpass geben
 

El Sativa

Freizeitschrauber(in)
diese Firmen haben die Produktion wegen Strom und der extremen Katastrophe eingestellt
sicher wurden ein paar Gebäude etc. beschädigt

dennoch wird es keinen Engpass geben
es reicht schon, wenn ein kleiner zulieferer probleme bekommt. da müssen die ersatz finden, was nicht einfach wird, wenn es sich um spezielle bauelemente handelt.

war bei unserem laden auch schon der fall. zulieferer aus italien hatte probleme. also ran, alten zulieferer ins boot holen, obwohl der kurz vorher gekickt wurde, weil der zu teuer war. somit gehen auch bilanzen in den ar. und ganze produktionen müssen gedrosselt oder stillgelegt werden.
zudem werden für den wiederaufbau der region auch recourcen gebunden bzw. auch kaputte geräte und maschinen müssen ersetzt werden. z.b. industrieroboter, die mitunter auch von deutschen firmen kommen.
 
D

Dr Bakterius

Guest
Einfach überraschen lassen. Man kann nur hoffen das die " Industrie " keine grösseren Schäden erlitten hat oder noch wird, damit die Konjunktur nicht zusammen bricht. Das größte Problem bei denen dürfte wohl eher die Rationierung des Stromes und das zerstörte Verkehrsnetz sein
 
Zuletzt bearbeitet:

FuchsDerBaer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bin ich etwa der einzige dem "rationalisiert" etwas spanisch vorkommt? "Rationiert" ist wohl eher gemeint :)

Nichts für ungut, aber das Mitgefühl sollte sich doch eher bei den betroffenen Opfern befinden, als bei den Großkonzernen der Spielebranche!
 

Nimsiki

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich kanns grad irgendwie nicht fassen, da steht eine atomare Katastrophe vor der Tür, tausende haben Familie, Freunde, Haus, Hab und Gut verloren... Gott sei Dank müssen wir zumindest keine Verzögerung beim Release des 3DS befürchten!
 
S

Schulkind

Guest
Einfach überraschen lassen. Man kann nur hoffen das die " Industrie " keine grösseren Schäden erlitten hat oder noch wird, damit die Konjunktur nicht zusammen bricht. Das größte Problem bei denen dürfte wohl eher die Rationalisierung des Stromes und das zerstörte Verkehrsnetz sein

In dem Punkt der Stromknappheit stimme ich dir zu, anscheinend ist ein Totalausfall von 3 AKWs mit zweistelliger Reaktorenanzahl nicht zu kompensieren.
Zum Vergleich, in Deutschland stehen Kapazitäten von ca 140 Gigawatt bereit, es werden in Spitzenzeiten aber nur 80 Gigawatt, deshalb hat es mich auch verwundert dass die Folgen in Japan derart massiv sind.

So makaber es klingen mag, aber wo liegt der Nutzen in einem intakten Verkehrsnetz wenn kein Haus mehr steht?
Außerdem ist Japans größtes Problem die defekten AKWs! Sollte es wirklich zu einem "Fall-Out" kommen und der Großraum Tokio mit 30 Millionen Menschen verstrahlt werden, so wäre dieses Desaster wohl nicht mehr in Worte zu fassen.
 

Jack ONeill

Volt-Modder(in)
Ich kanns grad irgendwie nicht fassen, da steht eine atomare Katastrophe vor der Tür, tausende haben Familie, Freunde, Haus, Hab und Gut verloren... Gott sei Dank müssen wir zumindest keine Verzögerung beim Release des 3DS befürchten!


Da brauch ich nichts weiter sagen, hast einfach nur recht:daumen:

Was ist wichtiger, Spiele und Hardware oder Menschen?
 

Yao Ji

Kabelverknoter(in)
Verstehe das auch nicht ganz. Das Land steht bald vor nem Atomaren Supergau, jeden Tag fliegt da mehr in die Luft und mehr Radioaktivität bricht aus und die Spieleindustrie will nur das die Releasetermine nicht in verzug geraten. Wenn in Japan noch mehr schief geht ist bald das ganze Land unbewohnbar. Ich sag nur Unverständlich das ganze.
 

Wavebreaker

Freizeitschrauber(in)
Was erzählt ihr hier alle für einen Müll, bitte? Darf man, betreffend der Katastrophe in Japan, keine andere Nachricht als das Mitgefühl an die Opfer senden? Hier geht es schlicht um die Auswirkungen des Unglücks auf die Spielebranche. Da ist rein gar nichts wertendes dabei. Meine Güte!
 
D

Dr Bakterius

Guest
Bin ich etwa der einzige dem "rationalisiert" etwas spanisch vorkommt? "Rationiert" ist wohl eher gemeint :)

Nichts für ungut, aber das Mitgefühl sollte sich doch eher bei den betroffenen Opfern befinden, als bei den Großkonzernen der Spielebranche!

Ja hast recht, ich habs mal korrigiert. Im 2. Punkt auch, was ist ein Game oder Hardware im Vergleich zum Leben. Es wären einfach nur Peanuts
 
D

Dr Bakterius

Guest
Was erzählt ihr hier alle für einen Müll, bitte? Darf man, betreffend der Katastrophe in Japan, keine andere Nachricht als das Mitgefühl an die Opfer senden? Hier geht es schlicht um die Auswirkungen des Unglücks auf die Spielebranche. Da ist rein gar nichts wertendes dabei. Meine Güte!

Das sagt ja keiner aber es hängt zusammen. Du gehst wahrscheinlich fröhlich pfeiifend zur Arbeit wenn du alles verloren hättest und der grosse wahrscheinlich vor der Tür steht. Das Land hat halt immo andere Sorgen wie dein Game und Jubelelektronik, die man morgen nicht kaufen könnte. Das ist jetzt kein Angriff auf dich oder andere, aber eine Medallie hat immer 2 Seiten.
 

Wavebreaker

Freizeitschrauber(in)
Das sagt ja keiner aber es hängt zusammen. Du gehst wahrscheinlich fröhlich pfeiifend zur Arbeit wenn du alles verloren hättest und der grosse wahrscheinlich vor der Tür steht. Das Land hat halt immo andere Sorgen wie dein Game und Jubelelektronik, die man morgen nicht kaufen könnte. Das ist jetzt kein Angriff auf dich oder andere, aber eine Medallie hat immer 2 Seiten.

Natürlich hängt die Nachricht über die Auswirkungen des Erdbebens auf die Spieleindustrie mit dem Erdbeben zusammen, denn daraus resultiert ja das Ganze. Dennoch sollten sich hier manche Leute lieber fragen, ob sie anstatt über eine ganz normale Nachricht zu heulen und solidarisch zu tun mal solidarisch sind und spenden. Aber hauptsache man hat ein reines Gewissen, weil man ja in irgendeinem Hardware-Forum geschrieben hat, dass einem die Familien leid tun. Das nützt denen so viel wie ein Furz.

PS: Es heißt "andere Sorgen als dein Game und ...". :P
 
$

$.Crackpipeboy.$

Guest
Na und...dann müssen die Gamer halt warten...wenn es denn dem Wohle der Japaner zugute kommt hab ich jedenfalls kein Problem damit...es ist doch nur verständlich das es nun so kommt.
 
Oben Unten