Steam: Zensierter Client für China in Alpha-Phase gestartet

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Steam: Zensierter Client für China in Alpha-Phase gestartet

Für den chinesischen Markt arbeitet Valve seit geraumer Zeit an einer mit Regierungsbehörden abgestimmten Version seines Steam-Clients, der nun Alpha-Status haben soll.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Steam: Zensierter Client für China in Alpha-Phase gestartet
 

Elthy

Freizeitschrauber(in)
Diese Warnung nicht zu viel zu Spielen weil es schlecht für den Körper sei erinnert mich an die ganzen Initiativen der Nationalsozialisten zur Steigerung der "Volksgesundheit", wie z.B. hier erwähnt: Medizin im Nationalsozialismus – Wikipedia

Da geht es nicht darum dem Einzelnen ein gesundes Leben zu ermöglichen, sondern seinen Körper fit für den Staat zu halten, sei es für Krieg, Arbeit oder zur Vermeidung von Kosten...
 

sesharim

PC-Selbstbauer(in)
Da hat man mit Halflife 2 , Alyx und Portal 1 und 2 spiele die im Grunde nix anderes darstellen als den den Kampf gegen Big Brother und Unterdrückung und dann sowas. Der Kapitalismus is schon ne geile Sache.
 

Mithridates_XL

Schraubenverwechsler(in)
So, so Steam zensiert seinen Client für die chinesische Diktatur! Was hält dieses US-Unternehmen vor so einem Hintergrund noch von Demokratie seines eigenen Heimatlands, der USA??
 

DJKuhpisse

BIOS-Overclocker(in)
So, so Steam zensiert seinen Client für die chinesische Diktatur! Was hält dieses US-Unternehmen vor so einem Hintergrund noch von Demokratie seines eigenen Heimatlands, der USA??

Steam ist ein Wirtschaftsunternehmen und will Gewinner erzielen.
In China leben extrem viele Menschen, wenn die dortige Regierung das zulässt werden die auch diesen Markt gerne bedienen wollen, völlig egal ob die dann nur 50 Spiele nutzen können, wenn sich das rentiert machen die das.
 

RRe36

Freizeitschrauber(in)
Diese Warnung nicht zu viel zu Spielen weil es schlecht für den Körper sei erinnert mich an die ganzen Initiativen der Nationalsozialisten zur Steigerung der "Volksgesundheit", wie z.B. hier erwähnt: Medizin im Nationalsozialismus – Wikipedia
Da geht es nicht darum dem Einzelnen ein gesundes Leben zu ermöglichen, sondern seinen Körper fit für den Staat zu halten, sei es für Krieg, Arbeit oder zur Vermeidung von Kosten...

In vielen autoritären Staaten/Regierungen die es heutzutage so gibt kann man so manche parallelen zum Verlauf des Nationalsozialismus finden. Wenn man vieles noch im Kopf hat weil das Abitur noch nicht so lange her ist bemerkt man das ab und zu wenn man sich die Nachrichten zu bestimmten Ländern anguckt :P
 

DJKuhpisse

BIOS-Overclocker(in)
In vielen autoritären Staaten/Regierungen die es heutzutage so gibt kann man so manche parallelen zum Verlauf des Nationalsozialismus finden. Wenn man vieles noch im Kopf hat weil das Abitur noch nicht so lange her ist bemerkt man das ab und zu wenn man sich die Nachrichten zu bestimmten Ländern anguckt :P

Auch hier in Deutschland waren/sind bestimmte Spiele indiziert und dürfen z.B. nicht beworben werden.
Sollte man nicht aus den Augen verlieren.
 
J

Jan8419

Guest
@ Mithridates_XL

Nichts den es ist ein Unternehmen und wenn 1/8 oder 1/9 der Weltbevölkerung einen extra Launcher brauchen dann wird der Entwickelt, so einfach ist das. Ich würde es als Unternehmen genauso machen.
 

remember5

PC-Selbstbauer(in)
Da hat man mit Halflife 2 , Alyx und Portal 1 und 2 spiele die im Grunde nix anderes darstellen als den den Kampf gegen Big Brother und Unterdrückung und dann sowas. Der Kapitalismus is schon ne geile Sache.

Dein Kapitalismus ist eher Korporatismus. Also KEIN Kapitalismus.

@Topic
IBM hat ja die Durchnummerierung der Juden bei den Nazis möglich gemacht.

Es geht eh in Richtung Weltdiktatur NWO. Da beteilig sich Steam gerne. Traurige Entwicklung. Die haben vermutlich Angst gehabt das Blizzard da vorprescht :)
 

PureLuck

Software-Overclocker(in)
Na da bin ich mal gespannt, was von den Epic-Gegnern nun für eine Reaktion kommt, wenn auch das geliebte Steam mit der bösen chinesischen Regierung zusammenarbeitet...
 

JTRch

Software-Overclocker(in)
Als Deutsche würde ich mit einem System wie der USK das Maul nicht zu weit aufreissen. Die Höhe der Anmassung ist schon erstaunlich, wenn du bei DVDs früher aus dem Deutschen zu lesen bekommst, es sei keine Altersempfehlung sondern quasi bindend! LOL, Staat du bestimmst gar nicht wie ich meine Kinder erziehe, soviel sei mal gesagt.
 

Blowfeld

Freizeitschrauber(in)
Naja,

wenn man in China das Produkt nur 2/3 der Zeit nutzen kann, dann kostet es sicher auch nur 2/3 des Preises, wobei die chin. Regierung sicher großzügig dem Publisher entgegenkommt ;D
 

MyticDragonblast

PC-Selbstbauer(in)
Da hat man mit Halflife 2 , Alyx und Portal 1 und 2 spiele die im Grunde nix anderes darstellen als den den Kampf gegen Big Brother und Unterdrückung und dann sowas. Der Kapitalismus is schon ne geile Sache.
Wenn Valve Eier hat, dann sollten die diese und ähnliche Spiele im ersten Jahr unangekündigt als Köder in China verschenken, bevor die Fritzen da die Plattform dicht machen. Ich denke aber, dass man lieber mit den Ideologen Geschäfte machen will zu deren Bedingungen.
 

DJKuhpisse

BIOS-Overclocker(in)
Wenn Valve Eier hat, dann sollten die diese und ähnliche Spiele im ersten Jahr unangekündigt als Köder in China verschenken, bevor die Fritzen da die Plattform dicht machen. Ich denke aber, dass man lieber mit den Ideologen Geschäfte machen will zu deren Bedingungen.

Dann macht China den ganzen Laden dicht, dann hat Valve gar keinen Umsatz mehr.
 

Andrej

BIOS-Overclocker(in)
Stimmt. Wen interessieren schon Menschenrechtsverletzungen, Uiguren-Lager oder die Großmachtsbestrebungen einer Diktatur?
Hauptsache die Rendite stimmt!

Kein Wunder dass unsere Gesellschaft so kaputt ist...
Und in wie fern sind die demokratischen USA mit ihrem Patriots Act und den Folterlagern in der ganzen Welt besser?
Wenn es um die Wurst geht, müssen sich die Menschenrechte hinten anstellen!
 

MyticDragonblast

PC-Selbstbauer(in)
Schon interessant, wie viele hier gegen Valve wettern, aber zum Posten Hardware verwenden, welche zum größten Teil in China produziert wurde...

Doppelmoral deluxe...
Als Kunde kann man sich auch nur am Angebot orientieren und ist da (gezwungenermaßen) kompromissbereit; oder gibt es irgendwo den absolut grünen, schadstofffreien PC der nicht in irgendeiner Weise Rohstoffe enthält, die durch(nach unserer Rechtsauffassung) Kinderarbeit/Slaverei/Ausbeutung oder ähnliche Schweinereien entstanden ist?
Ebenfalls kann man als Kunde die Offerte machen, dass man ein "besseres" Produkt zu kaufen bereit wäre. Ohne den Greenwashing-Zuschlag wäre das auch sicherlich bezahlbar, nur man müsste auf Industrieseite vollkommen neue Lieferketten etablieren sowie etablierte Zulieferer fallen lassen und da liegt der Hase im Pfeffer. Weder will man zuverlässige Partner absägen, noch will man der erste sein der dieses finanziell riskante Manöver in einem umkämpften Markt angeht.
Deshalb ist so lange Sticheln, bis bessere Angebote auftauchen(und dann konsequent per Geldbörse "abstimmen") die richtige (nicht staatlich verordnete) Lösung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten