• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Stay in the Light: Neues Indie-Spiel mit Raytracing als Voraussetzung im Early Access

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Stay in the Light: Neues Indie-Spiel mit Raytracing als Voraussetzung im Early Access

Das neue Survival-Horrorspiel Stay in the Light setzt neben einem zufälligen Dungeon-Generator auf Raytracing als zentrales Spielelement und benötigt hierfür eine High-End-Grafikkarte aus Nvidias Geforce GTX- oder RTX-Reihe.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Stay in the Light: Neues Indie-Spiel mit Raytracing als Voraussetzung im Early Access
 

cuteEevee

PC-Selbstbauer(in)
Bin mal gesapnnt ob uns Digital Foundry hier nen Test abliefert wie es mit 10-Serie GeForces läuft. Das wäre nett wenn das spielbar wär.
 

jadiger

Software-Overclocker(in)
Ist doch ******* vom Entwickler Geforce 1000 und 2000 Exclusives Spiel.
So was geht gar nicht RT läuft wie Sch... egal wo es ist aktuell ein Gimmick mehr aber auch nicht.
Fällt kaum auf kostet immense Ressourcen in 5 Jahren wenn GPUs mal etwas flotter sind könnte
das was werden aber aktuell nein.
Wer spielt den BF5 mit RT On kein Mensch und RT überhaupt auf On zu benutzen brauchst gar nicht unter der 2080ti anfangen.
In Shadow of the TR hast so üble Einbrüche wenn ein paar Blätter zuviel Schatten werfen das geht halt gar nicht.

Und Metro ist das Anspruchsvollste Spiel noch dazu und das Indy Spiel benutz ähnliche Technik.
Auch noch ein Problem bei RT ist der DX12 Pfad in BF5 ist der klar der langsamere als Beispiel und die Api
hat einige Probleme schon ohne RT.
 
K

KrHome

Guest
Stay in the Light vom Ein-Mann-Entwicklerstudio Sunside Games ist kürzlich auf Steam in die Early-Access-Phase gestartet und nutzt die neueste Version der Unreal Engine 4 in Verbindung mit Raytracing, um die für das Gameplay elementaren Reflexionen und Schatten zu berechnen.
Ein Mann...

... und Nvidias Marketingabteilung, die ein paar helfende IT'ler stellt.

Sollen sie mal machen. Ist letztlich auch nix anderes als ne spielbare Techdemo.
 

ZeroZerp

Freizeitschrauber(in)
Ist doch ******* vom Entwickler Geforce 1000 und 2000 Exclusives Spiel.
So was geht gar nicht RT läuft wie Sch... egal wo es ist aktuell ein Gimmick mehr aber auch nicht.
Was verleitet Dich zu der Annahme?

Fällt kaum auf kostet immense Ressourcen
RT wirkt an der einen Stelle mehr, an der anderen Stelle weniger. Die Verbesserungen sind in Teilbereichen erheblich.

in 5 Jahren wenn GPUs mal etwas flotter sind könnte
das was werden aber aktuell nein.
Ich brauch nicht mehr als 60 FPS und bin froh, dass ich die überschüssige Leistung in verbesserte Grafik stecken kann.
Endlich wieder ein "Ultra- Setting", was seinen Namen auch verdient.

Wer spielt den BF5 mit RT On kein Mensch und RT überhaupt auf On zu benutzen brauchst gar nicht unter der 2080ti anfangen.
Ich- Ich hab auch ne 2080TI

In Shadow of the TR hast so üble Einbrüche wenn ein paar Blätter zuviel Schatten werfen das geht halt gar nicht.
Kann ich nicht bestätigen.

Und Metro ist das Anspruchsvollste Spiel noch dazu und das Indy Spiel benutz ähnliche Technik.
Ist Metro nicht. Stay in the light ist das erste Multieffekt Spiel, mit RT AO, RT Spiegelungen und RT Global Illumination.

Auch noch ein Problem bei RT ist der DX12 Pfad in BF5 ist der klar der langsamere als Beispiel und die Api hat einige Probleme schon ohne RT.
Das ist alles schon erheblich besser geworden mit DX12. Da muss man einfach noch ein wenig Zeit ins Land gehen lassen.

Für Interessierte hier eine Liste der erschienenen/kommenden RT- Titel:
Abducted
Assetto Corsa Competizione
Atomic Heart
Battlefield 5
Call of Duty Modern Warfare
Control
Dragon Hound
Dying Light 2 (befindet sich in der Evaluierung/vielleicht)
Enlisted
Grimmstar
Justice
JX3
Mechwarrior 5
Metro Exodus
Quake 2
Shadow of the Tomb Raider
Stay in the light
Sword and Fairy 7
Vampire: Die Maskerade Bloodlines 2
Wolfenstein Youngblood

Raytracing wird nicht mehr verschwinden...

Ein Mann...

... und Nvidias Marketingabteilung, die ein paar helfende IT'ler stellt.

Sollen sie mal machen. Ist letztlich auch nix anderes als ne spielbare Techdemo.

Das nicht- Das ist eine One- Man Show. Was nVidia allerdings vor kurzem getan hat, ist dem Entwickler eine RTX Karte zu schenken, da vorher wohl auf einer GTX entwickelt wurde.

LG
Zero
 
Zuletzt bearbeitet:

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
Ist letztlich auch nix anderes als ne spielbare Techdemo.

Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass da eine Grundbasis an Spiel besteht, die vor allem von den Lichteffekten lebt.

So gesehen schon ein guter Vergleich, von wegen Demo.


Ich weiß nicht, ob das Spiel toll ist, oder nicht(werd's mir wohl nicht holen), aber grundsätzlich freue ich mich natürlich, wenn RT mehr Verbreitung findet.

Ich finde allerdings immer noch, dass dazu mehr als die jetzigen RTX Karten nötig sein werden.
Eben auch AMD und die Konsolen müssen mit in's Boot, damit RT überall rein findet, in Games wo es Sinn macht.

In Kartenspielen braucht man sowas natürlich nicht, oder Strategiespiele, die nicht so aufwändig sind usw. .

Gegen bessere Lichteffekte hab ich allerdings nichts einzuwenden.
Ich warte aber noch, bis mind. nach Turing und schaue dann mal, wie sich die Sache so entwickelt.

P.S.: Hab gerade mal in die Bewertungen geschaut. Scheint tatsächlich erst eine Art Grundspiel(halt early access) und mehr Techdemo zu sein, für die Lichteffekte.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

KrHome

Guest
YouTube Preview @ 4:30

Ich interessiere mich ja für technische Fortschritte, aber das hier (Spiegel Delay und Körnung) sieht mal extrem "underwhelming" aus, wie praktisch alles was wir an RTX-on bisher so zu sehen bekommen haben.
 

acc

Software-Overclocker(in)
oh nein, ein verbrechen ist passiert, die effekte sehen nach 2 monaten entwicklungszeit von einen "1 mann studio" noch nicht perfekt aus. manche sollten ihre anspruchshaltung mal extrem überdenken. um nicht beim nächsten post wieder schrott von sich zu geben.
 

empy

Volt-Modder(in)
Genau mit so einer Art von Indiespielen habe ich gerechnet. Irgendwas kleines, was mit den RTX-Karten gut läuft und die Effekte als Spielelement einsetzt. Klar bricht die Leistung mit RT ein, wenn man das auf ein Spiel aufsetzt, dass die aktuelle Hardware eh an die Grenzen bringt. Die Zeit, in der man mal eben mit einem Extrachip die Grafikqualität und -leistung gleichzeitig vervielfachen kann, sind eben schon lange vorbei, genau wie das Zeitalter der schnellen Fertigungsverbesserungen und zügiger Leistungssteigerung. Bis wir vom Silizium wegkommen kann man sich auf ein Zeitalter der Trade-Offs gefasst machen.
 
Oben Unten