• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Startprobleme nach Overclocking

B

boss3D

Guest
Hi,

Ich habe meinen E6750 auf 3.4 GHz übertaktet und er läuft mit ~ 1.28 V. völlig stabil. Egal, welches Spiel ich spiele (sogar Crysis), oder welches Tool (prime95, 3dmark06, etc.) ich zum Stabilität testen verwende, es gibt überhaupt keine Probleme.

Nur jedes Mal beim Start hängt sich mein System ein, oder zwei Mal irgendwann während des Bootvorganges auf. Das Problem lässt sich zwar lösen, indem ich einmal auf "Reset" drücke (der PC startet dann beim zweiten oder dritten Versuch völlig normal), lästig ist es aber trotzdem. :wall:

Ich hatte meinen Prozi schon auf 3.5 GHz stabil laufen, und seitdem tritt das Problem auf! Ich habe ihn sofort wieder auf 3.4 GHz runtergetaktet, aber das Startproblem verschwand nicht! Selbst, wenn ich im BIOS alles wieder auf die Standartwerte stelle, bleibt das Problem weiterhin.

Bitte helft mir!
Danke schon im Voraus!

Mein System:
Asus P5N32-E SLI Plus
2x 1 GB DDR2 800 @ 850 MHz > 5.0-5-5-12 1.85 V.
Core 2 Duo E6750 @ 3.4 GHz > 1.28 V.
2x 8800 GTS (320 MB) SLI (GPU Clock: 629/ Memory: 947/ Shader: 1456)
Vista Home Premium 64 Bit.
 

Mantiso90

Software-Overclocker(in)
AW: Startprobleme nach Covercklocking

Tritt das problem auch bei anderen Bios Versionen auf oder nur bei deiner jetzigen?
Evtl mal die Vcore geringfügig anheben oder die Spannung vom Ram.
 
TE
B

boss3D

Guest
AW: Startprobleme nach Covercklocking

Das Problem tritt bei allen BIOS Versionen auf und Spannungserhöhungen bringen leider auch überhaupt nichts. Ich hatte die CPU schon mit 1.35 V. und den Speicher mit 1.9 V. stabil laufen, aber das Problem trat auch damit auf.

Trotzdem danke, für deine Hilfe!
 

darkniz

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Startprobleme nach Covercklocking

Hast du den RAM schon mit Memtest getestet? Vielleicht ist ein RAM-Riegel kaputt.
 
TE
B

boss3D

Guest
Memtest war eine super Idee, die mich aber leider nicht glücklich macht! Ich habe Memtest gestartet und schon zwei Minuten später kam folgende Nachricht:

Memory error detected! Pair 32311322 does not store values accurately. Metest has detected that your computer cannot accurately store data in RAM. You need to fix this. See th online FAQ question 2 (http://HciDesign.com/memtest) for advice on what to do next.

Aus dieser Nachricht geht hervor, dass ich offensichtlich den RAM überstrapaziert habe. Allerdings wundert mich das schon, da alles innerhalb der vom Hertseller angegebenen Spezifikationen läuft!
Timings: 5.0-5-5-12; 1.8 - 1.9 V. (ich habe 1.85 V. eingestellt); 850 MHZ :wall:

Was soll ich ändern bzw. ist der RAM überhaupt noch zu retten, oder habe ich ihn bereits umgebracht?
In Spielen und auch allen anderen Softwareanwendungen macht er jedenfalls keine Probleme!
Würde sich eine Änderung dieser Werte irgndwie auf den übertakteten Prozessor auswirken?

Bitte kann mir jemand diese Fragen beantworten!
 
TE
B

boss3D

Guest
Antwort an Brzeczek:

Das ist völlig verschieden!
Manchmal, während er das Logo meines Asus Boards anzeigt, manchmal auch während der Ladebalken von Vista erscheint.
Irgendwann im Bereich zwischen dem Einschalten des Computers und der Eingabe des Passwortes eben! :wall:
 

Brzeczek

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Antwort an Brzeczek:

Das ist völlig verschieden!
Manchmal, während er das Logo meines Asus Boards anzeigt, manchmal auch während der Ladebalken von Vista erscheint.
Irgendwann im Bereich zwischen dem Einschalten des Computers und der Eingabe des Passwortes eben! :wall:



Dann ist das doch nicht das selbe wie bei mir....
 

darkniz

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Aus dieser Nachricht geht hervor, dass ich offensichtlich den RAM überstrapaziert habe. Allerdings wundert mich das schon, da alles innerhalb der vom Hertseller angegebenen Spezifikationen läuft!
Timings: 5.0-5-5-12; 1.8 - 1.9 V. (ich habe 1.85 V. eingestellt); 850 MHZ :wall:

Was soll ich ändern bzw. ist der RAM überhaupt noch zu retten, oder habe ich ihn bereits umgebracht?
In Spielen und auch allen anderen Softwareanwendungen macht er jedenfalls keine Probleme!
Würde sich eine Änderung dieser Werte irgndwie auf den übertakteten Prozessor auswirken?

Bitte kann mir jemand diese Fragen beantworten!

Im ersten Posting hast du geschrieben, dass du 800 MHz RAM hast und er mit 850 MHz läuft. Senke den RAM-Teiler oder den FSB, damit der RAM mit 800 MHz läuft. Was für RAM hast du genau (Hersteller, genaue Bezeichnung)?
 
TE
B

boss3D

Guest
Ich habe 2x 1 GB DDR2 800 Elixier > Hersteller ist wahrscheinlich völlig unbekannt. Eine genaue Bezeichnung ist nirgends aufzutreiben. Die meisten würden diesen Arbeitsspeicher vermutlich als noname RAM bezeichnen.

RAM Teiler senken ist bei meinem Motherboard auch eine komplizierte Sache, da keine Vernünftigen zur Auswahl stehen!
aktuelles Verhältnis > FSB:DRAM 1:1
Dieser RAM Teiler wird meines Wissens auch von vielen Übertaktern empfohlen.

Ich probiere jetzt mal, ob sich das Problem lösen lässt, wenn ich mein System wieder so weit runtertakte, dass der RAM mit 800 MHz taktet.

Danke für eure Tipps, bis bald.
 
TE
B

boss3D

Guest
Problem gelöst!!!!!!!!!!!! :cool: :cool: :cool:

Dein Tipp war super, darkniz. Kaum habe ich alles wieder so runtergetaktet, dass der RAM mit 800 MHz läuft, funktioniert wierder alles einwandfrei!

Memtest zeigt keine Fehlermeldungen mehr und auch beim Starten habe ich nicht das geringste Problem! Offenbar war einfach der RAM überlastet!

Das zeigt mir, dass ich qualitativ hochwertigeren Marken-RAM verwenden muss, wenn ich den Prozessor, der jetzt mit 3.2 GHz taktet, über 3.5 GHz takten will!

Danke für eure Hilfe Jungs! Mein PC ist gerettet und euch wünsche ich allen ein gutes neues Jahr! :cool:
 

darkniz

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Du kannst ja versuchen den FSB wieder zu erhöhen, bis der RAM wieder Fehler verursacht. Vielleicht läuft er ja bis 830 oder 840 MHz stabil.
 

THC-hArDcOrE

PC-Selbstbauer(in)
darkniz hat recht und mach mal die latenzen 5-5-5-15 wenn die ersten fehler bei memtest kommen und lass ruhig die 1,9 volt laufen
 
Oben Unten