• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Starfield: Riesige Map, kein Multiplayer, Mod Support, weitere Details

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Starfield: Riesige Map, kein Multiplayer, Mod Support, weitere Details

Todd Howard hat in einem Interview einige Details zu dem Sci-Fi-Rollenspiel Starfield verraten. Der Titel soll ein reines Singleplayer-Erlebnis werden, mit einer Karte, viermal so groß wie die von Fallout 76.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Starfield: Riesige Map, kein Multiplayer, Mod Support, weitere Details
 

MXDoener

Freizeitschrauber(in)
Vorsicht ist geboten... wenn die Mod-Support schreiben, meinen die sicherlich die Bethesda eigenen aus dem Ingame Store, die man dann für Echtgeld kaufen kann.
Bei dem Drecksladen wundert mich gar nichts mehr.
 

x1337x

PC-Selbstbauer(in)
Wird aber bestimmt ein technisches Desaster.

Warum Bethsoft die Gamebryo ("Creation") Engine nicht endlich komplett ersetzt ist mir ein Rätsel.
 

Grendizer

Freizeitschrauber(in)
Ich bleibe erst einmal skeptisch. Fallout 76 war / ist ein Totalausfall und auch die Technik von Fallout 4 war eher grenzwertig.
Ebenfalls. Mittlerweile müssen alle Spieler ja gelernt haben, was so ein Marketing Gebrabbel noch wert ist. Man kann sich ja einfach ein altes Video von denen reinziehen vor Release und sich dann mal erkundigen, was geliefert wurde. SPOILER: nicht viel.
 

MRM70

PC-Selbstbauer(in)
Vorsicht ist geboten... wenn die Mod-Support schreiben, meinen die sicherlich die Bethesda eigenen aus dem Ingame Store, die man dann für Echtgeld kaufen kann.

Wird aber bestimmt ein technisches Desaster.
Vielleicht - vielleicht aber auch nicht. Nicht vergessen, Microsoft hat den Laden übernommen um ihre XBox und ihren Gamepass verkaufen zu können. Gut möglich, daß MS Druck auf Bethesda ausübt Spiele zu produzieren, die für diesen Zweck auch geeignet sind, und verbuggte, mit Mikrotransaktionen verseuchte Spiele sind dafür eher weniger geeignet.
 

GTX780SLI

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich bleibe erst einmal skeptisch. Fallout 76 war / ist ein Totalausfall und auch die Technik von Fallout 4 war eher grenzwertig.
Dieser Moment wenn man lediglich an der Elder Scrolls Reihe interessiert ist und niemals Fallout gespielt hat.
Für mich ist Bethesda immer noch eine 1A Spieleschmiede.

Freue mich sehr auf Starfield.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich begrüße das. Weil ich schon lange kein MP mehr Spiele.
Aus Gründen der Suchtgefahr.:devil:
 

Nightlight

BIOS-Overclocker(in)
Na sowas, wo bleiben denn die Clowns und Comedie-Genies mit ihren total einfallsreichen und überhaupt nicht schwachköpfigen "...meine Enkelkinder werden sich freuen, wenn Starfield und TES 6 erscheinen..." Kommentaren, so wie sie bei ausnahmslos jeder News zu Chris Roberts' Projekt gespamt werden ? Na gut, bin ich eben der erste.

Ein paar mehr Infos hinsichtlich Gameplay hätte der gute T. Howard schon noch herausrücken können. Beschränkt sich die Spielwelt in Starfield nun auf eine zusammenhängende Landmasse ? Kann man durch die Gegend fliegen ? Der name "Starfield" lässt vermuten dass sich das Gameplay nicht nur auf dem Boden, sondern auch im Space abspielen wird.

Ansonsten interessant, dass dieses Mal auf den Multiplayer verzichtet wird, wenn auch wenig überraschend. Die schlechten Erfahrungen mit Fallout 76 will man dem Spieler wohl nicht erneut zumuten. Noch ein Desaster wird dem Ruf wohl kaum zuträglich sein.

"Starfield nutzt Procedural Generation"

LANGWEILIG.
...aber nicht anders machbar, wenn die Spielwelt extrem groß ausfallen soll. Jeden Stein und jede Blume manuell per Hand in die Welt zu setzen wäre nicht nur absolut uneffizient, sondern würde exorbitant viel Zeit kosten.
 

xxRathalos

Freizeitschrauber(in)
Abwarten, ist mit Mod-Support Steam-Workshop/Nexusmods etc. gemeint :daumen:. Meinen die mit Mod-Support den eigenen "Mod-Store" mit ihren bezahl Mods :daumen2:.

mfg Ratha
 

Xzellenz

Software-Overclocker(in)
Meh. Von allen Entwicklern hat Bethesda (Softworks) mein geringstes Vertrauen, jemals wieder ein gutes AAA-Spiel zu entwickeln. Seit Skyrim kam da nichts mehr und ist dann auch schon bald 10 Jahre her.
 

Gabbyjay

Freizeitschrauber(in)
Dabei gäbs ja genug Leute, die die Games haben wollen (gab es zumindest mal)... die Nachfrage wäre also dagewesen. Wieso man dieses Potential so einschlafen hat lassen, ist mir ein Rätsel.
Wieso hat man nicht längst schon ein neues Elder Scrolls am Start?
Das können sie und das ist doch ne sichere Bank, stattdessen wird es irgendwo hinten angestellt seit bereits 10 Jahren und kommt vielleicht irgendwann mal nach weiteren Jahren.

Da ist ja Star Citizen vorher fertig!
 

Zuriko

Software-Overclocker(in)
Die wissen weshalb sie den Mondsupport einbauen. Die Modder sind es nämlich, die Skyrim und Fallout 4 erst spielenswert gemacht haben.

Auch wenn ich Mod-Support am PC (und auch auf Konsolen, FO4 z.B) immer begrüsse und die Szene echt der Wahnsinn ist (Sei es um Spiele besser zu machen, oder hübscher, oder anders). Ich habe Skyrim 1x auf der PS3 (Scheiss Speicherbug!), auf der Xbox360 und 1x auf der Xbox One durchgespielt. Fallout 4 kostetet mich auch über 150 Stunden meines Lebens. Alles ohne aktivierte Mods, direkt ab Studio (Mit den üblichen Patches).

Also so pauschal kann man das nicht sagen, selbst wenn man PC only Spieler ist. :)
 

Jan8419

Komplett-PC-Käufer(in)
Mir fehlt da eher bei der Überarbeitung "Ladezeiten bzw. eher Ladebildschirme" das ist leider das Schlimmste in den Spielen
 
Oben Unten