News Star Wars in der Kritik: George Lucas über Diskriminierungsvorwürfe

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Die Gamestar wurde von Jahr zu Jahr schlimmer. Die Inhalte, News, Gamestar-Tech, ein Großteil verschwand hinter +Abo, Zensur von Kommentaren, wo ich mir nur noch an den Kopf fasste. Vor ca. 2 Jahren verabschiedete ich mich dann komplett von der Seite. Wirklich schade, denn davor schaute ich fast jeden Tag mal rein. Aber zumindest die YT-Videos der GS kann man noch anschauen.
Die GS hat sich der Woke Bubble ja voll verschrieben. Haben sie ja mal vor ein paar Jahren ganz offiziell auf der Website verlautbart, dass jeder dem das nicht passt von der Website fliegt. Hier im Forum ist das ja noch angenehmer. Spiele sind ja mittlerweile in der Mitte der Gesellschaft angekommen. PC Hardware ist und bleibt weiter voll ein Nerd Thema, und unter Nerds herrscht woh vermutlichl in der Mehrheit noch mehr Vernunft, wenn man von den Intel\Nvidia\AMD Grabenkämpfen absieht, die einige hier immer noch an den Tag legen.
 
Also, wenn ich mir die Hauptcharaktere so vor dem geistigen Auge mal Revue passieren lasse, behaupte ich mal:
Sehr wenig alte weisse Männer, sehr viele Irgendwas und noch mehr Aliens.
Manche Kritiken muss ich jetzt nicht verstehen.
 
Was gehört denn für Dich zum Thema und was nicht? Mein erster Beitrag gehört finde ich bspw. dazu, ist halt ein gesellschaftliches Thema und deshalb hat sich George wohl auch dazu genötigt gefühlt dazu was sagen zu müssen. In Amerika muss das wohl noch krasser sein als hier. Da wundert es mich nicht dass in Star Wars und Disney Produktionen allgemein nur noch das Feminismus Thema ganz vorne steht.
Ich hab mir mal echt als Disney+ User den "Spaß" erlaubt und hab mal den neuen Arielle fast angeschaut.
Ich habe es sogar durchgezogen, obwohl meine Frau abbrechen wollte.
Nach nicht mal der Hälfte musst ich abbrechen. Der Film ist so schlecht, das ist unfassbar.
Wirklich super schlecht und unfassbar schlecht geschauspielert.
Und in jedem Song gehts darum wie sie sich gegen die bösen Männer zur Wehr setzt oder dass sie den Prinzen eigentlich gar nicht braucht usw. Also einfach die alte Geschichte genommen und versucht so hinzubiegen dass es jetzt auf die aktuelle Ideologie passt. Was neues einfallen lassen?
Das ist was mich bei so aAnsätzen auch stört. Warum etwas gutes altes verbiegen. Sollen die sich doch neue starke Geschichten ausdenken.
Kriegen sie nicht hin. George Lucas hätte Star Wars lieber an eine andere Firma verkaufen sollen, aber niemals an Disney.
 
Bei dem ganzen Thema Denke ich mir mittlerweile nur noch...

im offended.jpg
 
Das ist was mich bei so aAnsätzen auch stört. Warum etwas gutes altes verbiegen. Sollen die sich doch neue starke Geschichten ausdenken.
Das können sie ja anscheinend seit Jahren nicht mehr.
Deswegen versucht man ja vermehrt bereits bestehende Franchises zu verfilmen und verkackt dann beim Writing, siehe Witcher, OBWOHL es bereits eine gute Story gibt. Was dann sehr gut passt, von wegen sie können keine guten Stories mehr schreiben.

Vermutlich kann in 1-2 Jahren ChatGPT bessere Stories schreiben...

Man müsste die ganze Woke-Bubble einfach abschneiden und ignorieren. Dann würde man auch wieder Geld machen.
Ich meine, warum regen sich Leute HEUTE auf für etwas was vor 40 Jahren passiert ist, als diese Leute noch nicht mal ein Gedanke im S*ck waren...
 
Das können sie ja anscheinend seit Jahren nicht mehr.
Die ersten zwei Staffeln the Mandalorian fand ich stark und war neu.
Deswegen versucht man ja vermehrt bereits bestehende Franchises zu verfilmen und verkackt dann beim Writing, siehe Witcher, OBWOHL es bereits eine gute Story gibt. Was dann sehr gut passt, von wegen sie können keine guten Stories mehr schreiben.

Vermutlich kann in 1-2 Jahren ChatGPT bessere Stories schreiben...

Man müsste die ganze Woke-Bubble einfach abschneiden und ignorieren. Dann würde man auch wieder Geld machen.
Ist doch wieder das Unterwäsche Label, Viktoria Secret meine ich... Die hatten ja ihre Woke Keule selbst in die Fresse zurück bekommen und fahren zu 95% wieder die alte Schiene mit schönen Frauen.
Ich meine, warum regen sich Leute HEUTE auf für etwas was vor 40 Jahren passiert ist, als diese Leute noch nicht mal ein Gedanke im S*ck waren...
;)
Ich fand Leia im Bikini immer toll. :love:
Ist ja auch nicht verwerflich eine schöne Frau, schön zu finden, geschweíge der schönen Frau auch genau das auch stilvoll mitzuteilen.
 
Das ist nicht mal einen Lacher wert. Es wird schwer, meinen Kindern eines Tages zu erklären, warum wir in neoliberaler Jauche schwimmen (müssen). Wer glaubt Rassismus sei ein Problem, dem ist schlicht und einfach nicht zu helfen.
Natürlich ist Rassismus ein Problem, war und ist es schon immer.

Wo jetzt hier der Neoliberalismus eine Rolle spielen soll, ist mir allerdings nicht ganz klar.

Zum Thema: ich bin der Meinung die Filme sollten im Kontext ihrer Zeit betrachtet werden. Und ja, ich fand Leia im Bikini auch toll.

Was mir grad noch so einfällt, viele Figuren sind gar nicht wirklich zu sehen/einzuordnen, da sie Masken / Rüstungen tragen.
 
So... ich glaube damit ist dann hier auch alles zum Thema gesagt.

-closed-

[edit]Da es wohl nicht jeder nachvollziehen kann wieso das Thema nun zu ist, zitiere ich mich einmal selbst:
Kleinen Hinweis: Bleibt bitte beim Thema und vor allem werdet nicht beleidigend. Hier kann man wunderbar abschweifen und dem möchte ich mit diesem Hinweis entgegen wirken.

Danke sehr.

Nachdem man nicht beim Thema bleiben konnte und das teilweise auch in einem dermaßen unpassenden Ton sind wir zu dem Schluss gekommen das die Diskussion hier keinerlei Mehrwert bietet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Zurück