• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Spezielle GPU-Architektur für Path Tracing: Silicon Arts stellt RayCore MC vor

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Spezielle GPU-Architektur für Path Tracing: Silicon Arts stellt RayCore MC vor

Silicon Arts hat mit der RC MC seine neue RayCore-Grafikarchitektur vorgestellt. Konkrete Produkte mit der GPU-Architektur, die Path Tracing besonders effizient - gar in Echtzeit - berechnen soll, sind noch nicht erhältlich. Man wirbt unter anderem für den Einsatz in SoCs.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Spezielle GPU-Architektur für Path Tracing: Silicon Arts stellt RayCore MC vor
 

Finallin

Software-Overclocker(in)
Ob das was wird, dedizierte PhysX- Karten haben sich damals auch nur schleppend verkauft, und Physik war damals ein größeres Thema als RT heute.
 

tochan01

Software-Overclocker(in)
Ein übernahmekanidat für AMD , NV, INTEL.... mit etwas glück kauft den laden NV wie damals Agia Physx und packt das in seinen GPU's mit rein damit es wieder ein NV only ist und somit quasi nicht von allen genutzt werden kann diese Technologie. Was draus geworden ist, hat man ja gesehen.

Hätte man es damals lizensiert an "alle" würde man heute deutlich weiter sein was Physikeffekte angeht aber is nur meine persönliche meinung
 

Terracresta

Software-Overclocker(in)
Weiß nicht, was ich davon halten soll. Kommt mir eher so vor als wollen die auf den Bandwagon aufspringen, da dies momentan so ein großes Thema ist. Ob ihre Entwicklung wirklich so leistungsfähig ist, wie sie vollmundig verlauten lassen, zweifle ich irgendwie an.

PhysX stand doch damals ziemlich allein da, was hardwarebeschleunigte Physikbrechnungen anging, oder?

PS: I warte noch immer auf den Einzug von Unlimited Detail...
 
Zuletzt bearbeitet:

gerX7a

Software-Overclocker(in)
Wird man abwarten müssen. Die nächsten 18 - 24 Monate wird das für den PC eh uninteressant sein, denn die aktuelle GPU-Iteration steht bereits vor der Tür und deren Nachfolger ist bereits in der Entwicklung (und an den Konsolen ändert sich eh nichts mehr). Da wird kein Hersteller mal eben alles verwerfen und neu entwicklen/implementieren und zudem dann auch noch Lizenzgebühren zahlen. Hier bleibt abzuwarten, wie groß der potentielle Mehrwert ist und ob ein Hersteller bereit ist, seine selbstentwickelte IP zu verwerfen um etwas externes kostenpflichtig zu lizensieren. Am ehesten wird man die IP wohl vorerst in professionellen Beschleunigerkarten erwarten können, bspw. für Render-Farmen.
 

Pleasedontkillme

Software-Overclocker(in)
Ob das was wird, dedizierte PhysX- Karten haben sich damals auch nur schleppend verkauft, und Physik war damals ein größeres Thema als RT heute.

Endlich anständige Physik in Spielen zu haben ist für mich auch heute noch ein grösseres Thema!

NV könnte dies sicher wieder aufkaufen um Sie wie 3Dfx im Keim ersticken lassen zu können.
Wie sollen Sie sonst die Abzocke in Zukunft vortführen?
 
Oben Unten