• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Samsung Galaxy S5 Prime: Erste Bilder zum Galaxy-Flaggschiff geleakt

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Samsung Galaxy S5 Prime: Erste Bilder zum Galaxy-Flaggschiff geleakt

Eine unbekannte Quelle hat angeblich erste Fotos zum neuen Galaxy S5 Prime geleakt. Die Bilder zeigen erstmals das Alu-Gehäuse des Smartphones, dazu gibt es noch zahlreiche Spekulationen um die genauen Spezifikationen des neuen Galaxy-Flaggschiffs.

[size=-2]Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und NICHT im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt. Sollten Sie Fehler in einer News finden, schicken Sie diese bitte an online@pcgameshardware.de mit einem aussagekräftigen Betreff.[/size]


lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Samsung Galaxy S5 Prime: Erste Bilder zum Galaxy-Flaggschiff geleakt
 

Brehministrator

BIOS-Overclocker(in)
Mal sehen ob die Gerüchte so stimmen. Es wäre ein gutes Zeichen, wenn hier Samsung dem ausdrücklichen Wunsch der Kundschaft nachkommt - die Rufe nach einem Alu-Gehäuse waren ja zuletzt nicht mehr zu überhören.

Ich persönlich finde Alu-Gehäuse zwar schick und wertig, die oft zitierte größere Stabilität gegen mechanische Einwirkungen halte ich aber für ein Gerücht. Moderne Kunststoffe (aus denen z.B. die bisherigen Galaxy S-Modelle sind) sind extrem elastisch, die kann man sehr weit verbiegen, und sie nehmen wieder komplett die Ursprungsform an. Alu hingegen ist duktil und kaum elastisch. Biegt man es, behält es die neue Form. Das heißt, dass ein Alu-Gehäuse viel leichter Dellen und Beulen bekommt als ein Kunststoff-Gehäuse. Außer natürlich, man wirft sein Smartphone gar nicht erst runter, das ist wohl die beste Variante :ugly:
 

cuthbert

Software-Overclocker(in)
Ich persönlich finde Alu-Gehäuse zwar schick und wertig, die oft zitierte größere Stabilität gegen mechanische Einwirkungen halte ich aber für ein Gerücht. Moderne Kunststoffe (aus denen z.B. die bisherigen Galaxy S-Modelle sind) sind extrem elastisch, die kann man sehr weit verbiegen, und sie nehmen wieder komplett die Ursprungsform an. Alu hingegen ist duktil und kaum elastisch. Biegt man es, behält es die neue Form. Das heißt, dass ein Alu-Gehäuse viel leichter Dellen und Beulen bekommt als ein Kunststoff-Gehäuse. Außer natürlich, man wirft sein Smartphone gar nicht erst runter, das ist wohl die beste Variante :ugly:

Naja wenn ich mir so die Gebraucht-Angebote für Samsungs anschaue, dann sind diese Super-Kunststoffe wohl trotzedem noch nicht stabil genug. Absplitterungen hier, starke Kratzer da...

Sicher kann auch ein sensibles Gehäuse bei extrem vorsichtigem Umgang lange halten. Aber so ein Smartphone wird jeden Tag rumgeschleppt und stundenlang wird damit rumhantiert. Da kann es schon mal passieren, dass das Handy vom Kantinentisch fällt, wenn man es selbst beim Essen nicht sein lassen kann, mal kurz den Status zu checken. Und selbst wenn du dann im Alu-Gehäuse ne Beule hättest, bei Plastik oder Glas wäre es evtl ein Riss oder gar eine Absplitterung.

Aber naja, auch mit Alu wird das Teil die 650€(?), die es wohl kosten wird, nicht wert sein. So viel Schotter für ein übertrieben hochauflösendes Display, das mehr Strom frisst als irgendwelche Vorteile zu bringen. Bald werden wohl alle Topmodelle nur noch "Phablets" sein. Ich hoffe, es kommen bald mal mehr sinnvolle Geräte wie das Xperia Z1 Compact auf den Markt, die dem Trend von immer größer, immer mehr HD mal entgegen schwimmen und auch wieder in die Hosentasche passen.
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
Scheint so, als würde Samsung der Apple-Strategie folgen (iPhone 5c/5s), nur dass bei Samsung das Spitzenmodell eben später kommt. Mal sehen was die ganzen Applehasser dazu sagen, die Apple ja auch vorgeworfen haben, dass das 5c völlig überteuert und eigentlich sinnlos wäre :schief:
 

Rayken

Software-Overclocker(in)
Ich würde mir endlich mal einen Hochleistungsakku wünschen, der die Ausdauer aus
alten Nokia Tagen hat, wo es noch keine hochauflösenden Displays gabs.

Es gab schon damals Handys die mußten jeden Tag an die Steckdose wie das Ericson
Modell weiss ich nicht mehr, war ein sehr flaches Handy zu damals.
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
Ich würde mir endlich mal einen Hochleistungsakku wünschen, der die Ausdauer aus
alten Nokia Tagen hat, wo es noch keine hochauflösenden Displays gabs.

Es gab schon damals Handys die mußten jeden Tag an die Steckdose wie das Ericson
Modell weiss ich nicht mehr, war ein sehr flaches Handy zu damals.

Naja, bei dem Display dürfte wohl auch ein Hochleistungsakku nötig sein, damit das Ding einen ganzen Tag durchhält. 1440p auf einem Smartphone :schief: Das hält man doch im Kopf nicht aus!
 

cuthbert

Software-Overclocker(in)
Die Kapazität der Akkus wurde die letzten Jahre schon ordentlich gesteigert. Die Leistung wird halt nur durch 2 GHz-4C-CPUs und 1080p+ Displays sofort wieder auf gebraucht.

Naja, wer UHD auf nem 6" Display für notwendig und taschenkompatibel hält Bitte schön, für den ist das natürlich was. Mir hingegen erschließt sich der Sinn von einem Mini-Bildschirm mit mehr Auflösung als mein Monitor, Fernseher oder gar Beamer nicht wirklich.
 

Brehministrator

BIOS-Overclocker(in)
Naja, bei dem Display dürfte wohl auch ein Hochleistungsakku nötig sein, damit das Ding einen ganzen Tag durchhält. 1440p auf einem Smartphone :schief: Das hält man doch im Kopf nicht aus!
Ich gebe dir zwar Recht, dass 1440p ganz schön viel ist für ein Smartphone. Aber du weißt schon, dass sich der Stromverbrauch eines AMOLED-Displays überhaupt nicht nach dessen Auflösung richtet? :P Die einzigen beiden Faktoren, die das entscheiden, sind die Fläche des Displays, und die Leuchtdichte. Unabhängig von der Auflösung muss ja die gesamte Fläche des Displays ausgeleuchtet werden, wenige große LED-Pixel brauchen genau so viel Strom wie viele kleine LED-Pixel. Und die MOSFETs der Aktivmatrix (deshalb ja "AM"OLED) schalten stromlos, tragen also kaum zum Energieverbrauch bei.

Klar, die Ansteuerelektronik der Grafikeinheit braucht für mehr Pixel geringfügig mehr Strom, aber das ist wirklich zu vernachlässigen gegenüber dem Display selbst.
 
G

Gast20141208

Guest
Kommt mir das nur so vor, oder sieht es jetzt noch billiger aus? :ugly:
 

Aldrearic

Software-Overclocker(in)
Sieht ja nicht gerade viel mehr nach Stabilität aus aber viel mehr nach Preis. 899 für die 16gb version?^^ :D
 
Oben Unten