Samsung Galaxy: Kameras vom Galaxy S22 (Plus) wohl geleakt

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Samsung Galaxy: Kameras vom Galaxy S22 (Plus) wohl geleakt

Der Leaker Ice Universe will an Details zur Kameraausstattung der kommenden Smartphone-Modelle Samsung Galaxy S22 (Plus) gelangt sein.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Samsung Galaxy: Kameras vom Galaxy S22 (Plus) wohl geleakt
 

KremitTheFrag

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Was bitte sind die Anwendungszenarien, dass es sich lohnt, ein Handy für 700 - 1.000 EUR zu kaufen?

Ich meine, wenn ich soviel Geld für Elektronik ausgebe, dann weil ich sie häufig und in entsprechender Qualität nutzen will.

Mal von den Grundfunktionen Telefonieren und Messengerdienste abgesehen (die gehen durchaus günstiger), fällt mir keine Funktion ein, die sinnvollerweise dauerhaft durch ein Handy ersetzt werden kann/sollte.

Einzig evtl. Hobbyfotografen, die zwischendurch einen Schnappschuss machen wollen. Aber auch solche sieht man hier eher mit umfangreichen Equipment durch die Gegend ziehen und nicht mit ihrem Handy.
 

Freakless08

Volt-Modder(in)
Was bitte sind die Anwendungszenarien, dass es sich lohnt, ein Handy für 700 - 1.000 EUR zu kaufen?

Ich meine, wenn ich soviel Geld für Elektronik ausgebe, dann weil ich sie häufig und in entsprechender Qualität nutzen will.
Eben. Smartphone hat man immer dabei und kann jederzeit Bilder und Videos machen anstatt die ganze Zeit eine separate Kamera mitzuschleppen. Zudem hat man E-Mail, Office, Filme, Musik, Navi, eBooks, etc. immer mit dabei. Auch hat man ein schnelles Gerät ohne längere Ladezeiten, mehrere Apps parallel offen, aktuelle Spiele in bester Grafik, etc. Regelmäßige Updates spielen auch eine Rolle
 
Zuletzt bearbeitet:

AyC

Freizeitschrauber(in)
Was bitte sind die Anwendungszenarien, dass es sich lohnt, ein Handy für 700 - 1.000 EUR zu kaufen?

Man kauft sich auch sinnlose Autos für 50k und bezahlt da Aufpreise für tolle Sitze um 10 Minuten zur Arbeit zu fahren. Dort setzt man sich dann auf den 10 Jahre alten 100€ Stuhl den ganzen Tag... am Ende gibt es viele Gründe warum man etwas kauft oder nicht.

Ein Smartphone benutzen viele mittlerweile am längsten am Tag im Gegensatz zu anderen Geräten. Da werden Musik und Hörbücher gehört. Im Internet gesurft, Videos geschaut, Spiele gespielt und gleichzeitig ist es die einzige Kamera, die man immer dabei hat. Viele Influencer benutzen es als Arbeitsgerät rund um die Uhr.

90 oder 120hz ist viel angenehmer, man kann Zeit sparen mit einem 5G Modul, ein Amoled Display ist viel angenhmer, eine bessere Kamera kostet Geld... Da ist man dann eben im Bereich von 500€+.

Und wenn wir mal weggehen von Deutschland, dann gibt es auch sehr viele Leute, die nur noch ein Smartphone haben und eben kein Notebook/PC.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Eben. Smartphone hat man immer dabei und kann jederzeit Bilder und Videos machen anstatt die ganze Zeit eine separate Kamera mitzuschleppen.
Ich muß auch zugeben das die Bilder von modernen Smartphones schon sehr gut sind.
Vor allem sind da HDR Filter gleich automatisch mit drin.
Aber ob man dafür ein 1000 Euro+ Handy benötigt?

Zudem hat man E-Mail, Office, Filme, Musik, Navi, eBooks, etc. immer mit dabei. Auch hat man ein schnelles Gerät ohne längere Ladezeiten, mehrere Apps parallel offen, aktuelle Spiele in bester Grafik, etc. Regelmäßige Updates spielen auch eine Rolle
Für die meisten der aufgezählten Dinge reichen Einsteiger-Mittelklassehandys. Spiele die spiele ich nicht.

Aber es wie hier schon geschrieben wurde: Wer Luxus haben will gönnt sich diesen. Und manche müssen immer das Neueste und Beste haben.
Wobei die meisten Käufer ihre Handys aber mit Vertrag kaufen. (Zu teuren Monatsraten und im Endeffekt mehr dafür bezahlen). :ugly:
 

storm41

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Was bitte sind die Anwendungszenarien, dass es sich lohnt, ein Handy für 700 - 1.000 EUR zu kaufen?

Ich meine, wenn ich soviel Geld für Elektronik ausgebe, dann weil ich sie häufig und in entsprechender Qualität nutzen will.

Mal von den Grundfunktionen Telefonieren und Messengerdienste abgesehen (die gehen durchaus günstiger), fällt mir keine Funktion ein, die sinnvollerweise dauerhaft durch ein Handy ersetzt werden kann/sollte.

Einzig evtl. Hobbyfotografen, die zwischendurch einen Schnappschuss machen wollen. Aber auch solche sieht man hier eher mit umfangreichen Equipment durch die Gegend ziehen und nicht mit ihrem Handy.

Ich persönlich würde jetzt auch nicht so viel Geld für ein Smartphone ausgeben,
kann aber auch verstehen das da einige absolut keine Schmerzen mit haben.

700€ verteilt auf 2 Jahre Nutzungszeit sind "gerade mal" 29€ pro Monat.

Wenn ich mich jetzt z.B. zwischen 19€ für die GEZ und 29€ fürs Smartphone entscheiden müsste, dann wäre es da definitiv das teure Smartphone..^^
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Was bitte sind die Anwendungszenarien, dass es sich lohnt, ein Handy für 700 - 1.000 EUR zu kaufen?

Photos, Spiele, Videos und dann ist die Qualität, der gehobenen Preisklasse, eine ganz andere. Die neuesten Funktionen bekommt man nur dort (alleine die Displays sind schon eine Wucht).

Ich meine, wenn ich soviel Geld für Elektronik ausgebe, dann weil ich sie häufig und in entsprechender Qualität nutzen will.

Das ist halt eben eine individuelle Sache. Wer nicht zockt, der könnte sich auch fragen, wie man nur so dumm sein kann und teure CPUs sowie Grakas kaufen, wenn doch ein 400€ genauso gut ist.

Einzig evtl. Hobbyfotografen, die zwischendurch einen Schnappschuss machen wollen. Aber auch solche sieht man hier eher mit umfangreichen Equipment durch die Gegend ziehen und nicht mit ihrem Handy.

Dann zieh man schön durchs Leben, mit einer großen Spiegelreflex um den Hals und einem Stativ unterm Arm.

Der Rest bevorzugt es eben meist, mit seinem Phone zu photographieren, ohne permanent irgendwelche Ausrüstung, mit sich herumzuschleppen.

Aber immerhin hat man dann schon einen originellen Namen: "Captain Spiegelreflex".
 

Animaniac

PC-Selbstbauer(in)
Ich persönlich würde jetzt auch nicht so viel Geld für ein Smartphone ausgeben,
kann aber auch verstehen das da einige absolut keine Schmerzen mit haben.
Das habe ich auch immer gesagt aber mein letztes Telefon war dann auch ein S10+ für 670€.
Da gab es zwar schon das S21 aber das war noch mal 300€ teurer.

Davon ab dass man so ein Gerät schon viel benutzt über den Tag, benutze ich diese Geräte sehr lange, 5 Jahre sind da keine Seltenheit, wenn das Gerät durchhält gerne auch länger. Und dann kauf ich lieber einmal das große + Handy mit großen Akku und viel Speicher als dann in 2 Jahren wieder aufgrund von Speichermangel ständig aufräumen zu müssen oder weil der Akku stark nachgelassen hat dann alle 12h laden zu müssen.
Ich mag nicht alle 2 Jahre mein Handy umziehen und somit bin ich langfristig nicht teurer.

Man kauft sich auch sinnlose Autos für 50k und bezahlt da Aufpreise für tolle Sitze um 10 Minuten zur Arbeit zu fahren. Dort setzt man sich dann auf den 10 Jahre alten 100€ Stuhl den ganzen Tag... am Ende gibt es viele Gründe warum man etwas kauft oder nicht.

eben, das kommt noch hinzu. Am Ende des Tages muss doch jeder selbst entscheiden wofür er oder sie ihr Geld ausgibt. Ich würde mir auch kein Parfum für 100€ kaufen (nichtmal für 10€) findet aber auch Abnehmer.
Jeder muss für sein Geld irgendwie arbeiten und welchen Gegenwert er sich dafür schaft wird jeder selbst am besten wissen,


Viel schlimmer find ich ständig alles neu zu kaufen obwohl das alte noch gut ist. Jedes Jahr neues Handy, neue Glotze, neuer PC, alle 2 Jahre neues Auto... Da gehen viel mehr Reescourcen drauf als wenn man einmal teuer kauft aber dann lange nutzt.
 

KremitTheFrag

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das ist halt eben eine individuelle Sache. Wer nicht zockt, der könnte sich auch fragen, wie man nur so dumm sein kann und teure CPUs sowie Grakas kaufen, wenn doch ein 400€ genauso gut ist.
Nicht falsch verstehen, jeder soll kaufen, was und wie er/sie es mag.

Ich stelle nur für mich persönlich fest, ich hab in der Sache einfach ein Brett vorm Kopf und viele der möglichen Nutzungsmöglichkeiten wären für mich völlig fernliegend. Spielen z.B. oder Handy als Ersatz für PC/Laptop oder um darauf einen Film zu gucken.

Dann zieh man schön durchs Leben, mit einer großen Spiegelreflex um den Hals und einem Stativ unterm Arm.
Die laufen im Sommer hier Schaarenweise so rum, immer auf der Suche nach nem Eisvogel, der sich hier niedergelassen hat. Aber auch hier, jeder, wie er mag.
 

Animaniac

PC-Selbstbauer(in)
Ich stelle nur für mich persönlich fest, ich hab in der Sache einfach ein Brett vorm Kopf und viele der möglichen Nutzungsmöglichkeiten wären für mich völlig fernliegend. Spielen z.B. oder Handy als Ersatz für PC/Laptop oder um darauf einen Film zu gucken.

Das würde ich nicht einmal als Brett vorm Kopf bezeichnen.
Ganz im Gegenteil, man muss sein Leben nicht komplett über ein 5" Display abwickeln. Für mich auch nicht nachvollziehbar wie man alles aufs Handy verlagern kann.
 

deady1000

Volt-Modder(in)
Ich habe ein Galaxy S20 Plus und kam von einem (gerooteten und gemoddeten) Galaxy S7. Der Unterschied war schon gigantisch. Über ein Galaxy S22 Plus könnte ich schon nachdenken. Aber es lohnt sich in der Regel ein halbes Jahr nach Release zu warten, weil die Preise bei Androidsmartphones doch recht schnell und heftig fallen und auch häufig Angebote während irgendwelcher Sales verfügbar werden. Daher Füße stillhalten und Preisalarm setzen.
 
Oben Unten