• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ryzen 3000 OC: Halber Weg oder voller Erfolg?

timmib

Komplett-PC-Käufer(in)
Hi,

ich habe leider wenig Erfahrung mit Ryzen 3000 OC. Soweit ich bisher gelesen habe stehe ich mit meinem Zwischenstand recht gut da.

1609709848828.png

(Ryzen Master nutze ich nur zum Auslesen. Hier die Werte unter Last)

Ich konnte die CPU auf allen Kernen auf 4,5GHz takten bei 1,35V und LLC Lvl 3.
IF und DRAM laufen bei 1833 MHz.
DRAM Timing konnte ich bisher nur minimal schärfen. Auch bei 1800MHz hilft der DRAM Calc garnicht.

Hier meine Fragen:
a) Bin ich da für Gaming mit dem übertakten aller Kerne auf dem richtigen Weg? Oder lieber Einzelne Kerne anheben?
b) Sonstiges Feedback

Meine genaue Hardware steht im Profil.

Viele Grüße

Tim
 

Noel1987

BIOS-Overclocker(in)
Es kommt ganz drauf an
Ich hab meinen 3700x für cs Go etc . (Cpu Limit) auf 4.5 GHz gestellt
Für spiele im gpu Limit die cpu sogar nur auf 3.9ghz @ 40W
Nur mache ich das im uefi
Für 4.5 GHz benötige ich 1.27v unter Last
Für 3.9 GHz unter 1v
Das sind aber reine spiele werte und in Stresstests nicht immer stabil
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
timmib

timmib

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo Noel,

das ist interessant. Ich stelle mir halt wirklich die Frage ob Overclocking des CPU in meinem Fall für Gaming wirklich einen Vorteil bringt.

Vor allem wenn ich Threads wie diesen lese:

Das einzige was ich erreiche sind der maximale Takt(4625MHz) den sonst mal ein Kern hat auf allen Kernen. Aber bei einfachen Spielebenchmarks kommen damit entsprechend keine anderen Ergebnisse raus. GPU-Limitierung lässt Grüßen.

Ich mache die Tage mal eine CapFrameX Aufzeichnung ob die Frametimes glatter sind bei RDR2 oder FarCry 5 z.B...
Also Spielen wo mehr Kerne auch mehr bringt. Das müsste der Theorie nach ja auch mehr schnelle Kerne mehr bringen - und wenn es auch nur Smoothness ist.

Außerdem ist die neue PCGH 2/21 heute angekommen, da schaue ich auch mal auf den Artikel ab Seite 52.

Den RAM-OC Unterschied müsste ich auch mal genauer ausmessen.

Viele Grüße

Tim

PS Ich mache auch alles im UEFI.
 

Noel1987

BIOS-Overclocker(in)
Meiner Meinung nach ändert sich gar nichts
Meine cpu ist bei Horizon Zero Dawn bei 40% Auslastung bei 4.5 GHz
Bei 3.9 sind es etwas über 50%
Das macht in der Leistung keinerlei Unterschiede
Genauso wie das RAM oc
Das hilft dir das cpu Limit um ein paar Prozente nach hinten zu schieben aber im gpu Limit nichts

Was dort wieder mehr hilft ist die grafikkarte zu tunen.
Aber auch dort wird es hart erkämpft durch Hitze und Verbrauch
Erst der Umbau auf Wasser hat bei mir gefruchtet
Mehr Leistung einfach nur weil es kühler wurde ohne wirklichen mehr Verbrauch
Desweiteren ist das übertakten des vram sehr hilfreich
 
TE
timmib

timmib

Komplett-PC-Käufer(in)
Ja, Wasser habe ich schon für CPU und GPU. Meine Graka ist sehr zickig wenn es an den VRAM geht. Da kommen die tollsten Grafikfehler. GPU Takt selber ist so auch schon recht hoch von Hause aus.

Ich muss echt Mal mit Capframex messen.
 

Noel1987

BIOS-Overclocker(in)
Du wirst feststellen daß es kein Unterschied macht von der cpu und ram her
Die beiden Komponenten können frei arbeiten
Nur die GPU limitiert
Besserungen wirst du nur Bei Austausch einer besseren Karte bekommen
 
TE
timmib

timmib

Komplett-PC-Käufer(in)
1609888880105.png

Das ist FarCry 5. Ich finde die Theorie ist damit bestätigt , oder?
 

Noel1987

BIOS-Overclocker(in)
Kommt drauf an was du da verglichen hast
Am besten vergleicht man mit spiele interne Benchmarks
Da nur diese zu 100% gleich sind
 
TE
timmib

timmib

Komplett-PC-Käufer(in)
Hi,

ich habe nun mal das eingebaute Benchmark von FC5 verwendet.

1610093998763.png

Hier sieht mal quasi nix an Unterschied.

Beim Laden und beim Spielen merkt man jedoch das es keine Microruckler mehr gibt, die sonst recht deutlich da sind.
Besonders bei den Ladebildschirmen fällt das auf. Am liebsten würde ich das mal capturen, am Besten extern.
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Was vergleichst du denn da eigentlich?
"Auto" Settings vs. allcore-OC?
Solltest du eventuell jeweils mit dazuschreiben. Nur die Balken und Zahlen an sich können wir schlecht interpretieren.
 

Noel1987

BIOS-Overclocker(in)
@timmib
Das beim Laden ist normal
Du liegst beim Ladebildschirm auch nicht im gpu Limit

Die Frage ist auch ob es gerechtfertigt ist für nichtmal 1% FPS mehr
A. Die cpu soweit zu übertakten das evtl die Haltbarkeit nach unten geht
Und B. Ob der Stromverbrauch sowas rechtfertigt

Mein System verbraucht mit einen 3700x und einer 2080ti nur 250 Watt da beides undervoltet und solange ich meine spiele noch flüssig spielen kann wird es auch so bleiben
Das alles bei uwqhd
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
timmib

timmib

Komplett-PC-Käufer(in)
"Auto" Settings vs. allcore-OC?
Das ist korrekt.
Die Frage ist auch ob es gerechtfertigt ist für nichtmal 1% FPS mehr
Genau, deswegen bin ich ja unschlüssig. Und da Einbildung ja auch eine Form von Bildung ist wär eine weitere Meinung gut.

Noel habe ich so verstanden, das er lieber undervoltet.

Ich bin mittlerweile soweit, das ich das Risiko in Kauf nehme, auch wenn es nur einen kaum messbaren Hauch besser läuft. Da die CPU deutlich unter 75°C bleibt sollte das auch halten.
 

Noel1987

BIOS-Overclocker(in)
Genau
Das sind bei mir knappe 180 Watt die ich spare
Wenn man bedenkt das zwischen max oc der grafikkarte und jetzt Undervoltet nur 150mhz liegen ist der Leistungsverlust ziemlich überschaubar
 
Oben Unten