• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Review] be quiet! Silent Base 800 - be quiet!s Erstlingswerk im Test

Narbennarr

BIOS-Overclocker(in)
be quiet! Silent Base 800 Review

full















 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Narbennarr

Narbennarr

BIOS-Overclocker(in)
AW: [Review] beQuiet! Silent Base 800 - beQuiet!s Erstlingswerk im Test




Verarbeitung:
Ein ganz klares Lob an der Stelle für die Verarbeitung. Die Lackierung ist hochwertig und einwandfrei. Durch die matte Farbe halten sich Fingerabdrücke in Grenzen und auch Kratzer sollten nicht schnell entstehen. Ebenso im Innenraum ist die Lackierung fehlerfrei, es wurden auch keine Stellen vergessen. Kratzer oder scharfe Kanten konnte ich nicht feststellen.
Die Haptik weiß ebenfalls zu gefallen! Alle Elemente greifen einfach und gut ineinander. Die Türen öffnen sich problemlos und gleiten ebenso problemlos wieder an ihre Position. Die HDD Käfige sitzen fest, aber nicht zu fest. Das Entnehmen und Einsetzen der Staubfilterfilter ist perfekt, was auch für die Seitenteile gilt. Von der Handhabung ist das Silent Base 800 insgesamt erstklassig!
Die verwendeten Materialen sind zweischneidig. Auf der einen Seite haben wir soliden Stahl, und eine sgute Dämmung. Auf der anderen Seite sind die Front und der Deckel nur aus Plastik. Bei einem Preis von ~100€ ist das aber sicher nicht verwerflich, aber ich hätte mir gewünscht das es wenigsten aufgeklebte Aluplatten gibt, wie man es von vielen Gehäusen kennt. So hätte man die Flächen von Deckel und Front deutlich wertiger gestalten können. Dafür sorgt der Kunststoff für die hübsche Trapezform.
Auch die Füße sind aus Kunststoff, scheinen aber einen Metallkern zu haben, da sie ungewöhnlich schwer sind für ihre Größe.
Insgesamt bin ich mit der Qualität sehr zufrieden.















[/CENTER]
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Narbennarr

Narbennarr

BIOS-Overclocker(in)
AW: [Review] beQuiet! Silent Base 800 - beQuiet!s Erstlingswerk im Test

platzhalter2
 

hybrid79

PC-Selbstbauer(in)
AW: [Review] beQuiet! Silent Base 800 - beQuiet!s Erstlingswerk im Test

Sehr interessant. Dankeschön. Aus den Test lese ich aber zwischen den Zeilen das das Primo das Optimum ist, danach erst BeQuiet/Fractal oder?

Bringen die Dämmmatten überhaupt etwas im wahrnehmbaren Bereich?
 
TE
Narbennarr

Narbennarr

BIOS-Overclocker(in)
AW: [Review] beQuiet! Silent Base 800 - beQuiet!s Erstlingswerk im Test

Das Primo ist wie geschrieben ganz klar außerhalb der Konkurrenz und wurde nur mit rein genommen weil ich es hier habe und mehr Werte immer interessant sind. Es aber von der Größe und vom Preis her eine andere Klasse. Desto mehr Gehäuse ich hier habe, desto mehr kommen da mit rein :)
Also direkte Konkurrenz ist sicher der R5 zu sehen, die sich absolut auf Augenhöhe befinden und das heißt schon was!

Dämmatten sind immer als i-Tüpfelchen zu sehen, besonders hohe Frequenzen werden gefiltert und das auch nur sehr geschlossenen Gehäusen. Ein Primo/Luxe braucht man damit nicht auskleiden. Bei dem Silent Base haben die schon Berechtigung und sorgen nicht zuletzt für ein solides Gewicht!
 

hybrid79

PC-Selbstbauer(in)
Ich war auch vor der Entscheidung ob ich mir das Silent Base hole, habe mich dann aber für das Luxe entschieden, auch weil man hinten nur einen 120er Lüfter einbauen kann und die Einbautiefen beim Luxe für CPU Kühler, etc. etwas mehr sind.

Dennoch finde ich es optisch sehr gelungen das BQ.
 

xiiMaRcLeoN

PC-Selbstbauer(in)
Guter Test. Ich bin mit dem Silent Base sehr zufrieden so leise war mein PC noch nie. Und der Einbau funktionierte Problemlos habe noch sehr viel Platz im Gehäuse.
 
TE
Narbennarr

Narbennarr

BIOS-Overclocker(in)
Danke Lob tut doch immer gut :)
Ja sehr gutes Gehäuse auch wenn der Noctua nicht ganz rein wollte^^
 

S754

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ich hatte damals die Wahl zwischen dem R5 und dem BQ800 und hab mich fürs R5 entschieden, weils einfach weniger Kunstoff hat. Bei dem Preis erwarte ich mir hochwertige Materialien. Außerdem lässt die dicke des Gehäuseblechs beim BQ zu wünschen übrig.
 

Amon

Volt-Modder(in)
Sehr guter Test eines sehr schicken Gehäuses. Ich hab da letzt die Hardware von nem Kumpel drin untergebracht und kann alles was du geschrieben hast so bestätigen. Auch das mit dem hinteren Lüfter. Aber da habe ich eh komplett alle durch Silent Wings ersetzt.
 
TE
Narbennarr

Narbennarr

BIOS-Overclocker(in)
Silent Wings eignen sich natürlich perfekt. Hab leider keinen 120 davon hier, aber dadurch wird das teil ein absoluter Leisetreter.
Mit einem Phanteks PWM Hub lassen sie sich auf 300rpm im IDLE senken und sind somit unhörbar
 

Amon

Volt-Modder(in)
Ist auch so schon sehr leise. Ich hatte mir leider schon ein neues Gehäuse gekauft als ich das Silent Base entdeckt habe sonst hätte ich es wahrscheinlich auch hier stehen.
 

schlenzie

Freizeitschrauber(in)
Guter Test !!

ich habe es seit einiger Zeit selber und kann die meisten Punkte, positiv wie negativ bestätigen.

Negativ wäre übrigens auch der Wechsel der Frontlüfter zu erwähnen. Dafür muss die gesamte Front entfernt werden. Nicht sehr benutzerfreundlich...

Die Kühler habe ich alle gegen Silent Wings 2 getauscht und die 2x 140 Pure als Obere Top Lüfter verbaut.

In meiner Signatur steht die Bezeichnung von Meinem CPU Kühler (Noctua). War knapp aber er passt. (Schreibe gerade vom Handy)

Im Ganzen bin ich sehr zufrieden mit dem Gehäuse, auch die Lautstärke ist mit meinen doch recht hohen Drehzahlen hervorragend!!
 

Kashura

Software-Overclocker(in)
Super Review danke für deine Mühe! Bin auch am Überlegen das BQ als nächsten Tower zu nehmen. Das Review hiflt sehr bei der Entscheidung. :daumen:
 

Ediko

Schraubenverwechsler(in)
Top Review!


Hab das Gehäuse seit Release.

Beim Zusammenbau musste ich festellten, dass die vorinstallierten Abstandshalter (Anhebungen sind wie Halbkugeln) beim Einbau des Mainboards gestört haben. Es geht um ein Asus Maximus 6 Formula welches auf der Rückseite eine backplate besitzt.
Diese Anhebungen waren zu breit, weshalb es schlicht unmöglich war das Mainboard einzubauen, da es nicht korrekt "haften" konnte.
Kurzerhand das Gehäuse genommen und die Anhebungen so zurechtgeflext, dass die backplate und die Abstandshalter nicht mehr in Kontakt gerieten.
Musste nicht unbedingt sein Bequiet...

Zudem hatte der obere 140mm Purewing einen Lagerschaden und ratterte-> ausgetauscht.

Außerdem wollte ich, dass ich auch meine teure Hardware begutachten kann ohne das Gehäuse offen zu lassen.
Habe dann mal eben eine 3mm Plexiglasscheibe im Baumarkt gekauft und mich ans flexen gemacht.

Gehäusewand ausgemessen, markiert, geflext, geschliffen etc.....Scheibe druff und abgedichtet.

Bilder vom Vorgang habe ich leider nicht mehr.

Ja, ich mag keine kleinen Fensterchen zum reingaffen :)

Das Gehäuse sieht übrigens auf Bildern schlechter und kleiner aus als es wirklich ist.
 

Anhänge

  • IMG_20150625_184042.jpg
    IMG_20150625_184042.jpg
    902,6 KB · Aufrufe: 439
  • IMG_20150625_184127.jpg
    IMG_20150625_184127.jpg
    1.008,6 KB · Aufrufe: 397
  • IMG_20150625_184138.jpg
    IMG_20150625_184138.jpg
    959 KB · Aufrufe: 930
Zuletzt bearbeitet:
TE
Narbennarr

Narbennarr

BIOS-Overclocker(in)
Hui sogar ohne Rand, fantastische Arbeit!

Für Faule: Das Silent Base Windows steht in den Startlöchern und sollte bald erscheienen ;)
 

schlenzie

Freizeitschrauber(in)
Das Problem mit den Standartfenster ist der Verlust einigen Milimeter in der Breite. Somit wird die mögliche Höhe vom CPU Kühler noch geringer. Meiner würde damit leider nicht mehr rein passen.

Schade eigentlich, hatte bis vor kurzem auch immer Fenster im Gehäuse.
 
TE
Narbennarr

Narbennarr

BIOS-Overclocker(in)
Da ist was dran, darüber hatte ich noch nicht nachgedacht.
Bestätigt mein Fazit noch mehr, das 2cm mehr Platz perfekt wären
 

Gromir

Kabelverknoter(in)
Sehr schönes Review. Auch aufgrund dessen plane ich mir dieses Gehäuse zuzulegen.
Ich möchte mir zusätzlich noch den CoolerMaster Nepton 240M kaufen und auf nen 5820k zu packen.
Jetzt habe ich gesehen, dass du zufällig auch diesen Kühler reviewen darfst und ich wollte fragen, ob du abschätzen kannst, ob man den Kühlkörper des Neptons mit den Lüftern von unten blasend in das Silent Base einbauen kann.
 
TE
Narbennarr

Narbennarr

BIOS-Overclocker(in)
So also in der Front ist das nicht ohne weiteres möglich. Ohne die HDD Käfige könnte man das sicher bewerkstellen/modden. Standardmäßig müsstest du den Nepton Radiator aber in den Deckel packen!
 

Gromir

Kabelverknoter(in)
Oh, ich meinte eigentlich den Einbau in den Deckel.
d.h. Die Lüfter passen noch unter den Kühlkörper in den Tower und können die Luft durch den Kühlkörper nach draußen pusten, oder muss man die oben aufs Gehäuse drauf saugend montieren?
 
TE
Narbennarr

Narbennarr

BIOS-Overclocker(in)
Da hab ich die komplett falsch verstanden, muss die Hitze sein sorry :D
Checke ich gleich. Ich vermute aber das es keine Probleme gibt
 

Deeron

Software-Overclocker(in)
Es ist definitiv möglich. Ich betreibe in meinem SB800 eine Enermax Liqtech 240 im Deckel. Der Radiator befindet sich Zwischen Stahlrahmen und Kunststoffdeckel und die Lüfter Unter dem Stahlrahmen. Eine Montage von Radiatoren über dem Stahlrahmen ist aber nur möglich, wenn die Anschlüsse vom Radiator nicht in den äußersten Ecken des selbigen sind. Ein XSPC EX280-Radiator hat aufgrund der Anschlüsse nicht gepasst. Wenn dein Mainboard an der Oberkante keine zu hohen Kühlkörper für die SpaWas hat, ist auch die Montage von Radiator und Lüftern unterhalb des Stahlrahmens möglich.
ImageUploadedByTapatalk1435907626.460680.jpg
 
TE
Narbennarr

Narbennarr

BIOS-Overclocker(in)
Jop unterhalb des Rahmen ist möglich bei niedrigem Mainboard. Verdeckt es dann halt ein gutes Stück. Sollte aber keine Probleme machen!
 

Gromir

Kabelverknoter(in)
Danke euch beiden! Dann kann ich ja getrost zuschlagen!

@Narbennarr
Da haste dir ja echt das richtige Wetter für nen Kühlertest rausgesucht. :D
 
TE
Narbennarr

Narbennarr

BIOS-Overclocker(in)
Ja...vor allem ist unsere Wohnung untem Dach. Derzeit haben wir 31 Grad im Wohnzimmer.
Als ich gestern die Netpton einbaute musste ich aufpassen das mir kein Schweiß in den PC tropft :D:D

Jetzt wird das Basteln erstmal in die Abendstunden verlegt, aber das meiste hab ich zum Glück
 

the_leon

Volt-Modder(in)
Das Review ist :top:
ich finde von beQuiet *******, dass hinten nicht einfach n SW2 eingebaut wurde :ugly:
das ist für sie doch eh nicht teuer...
 
TE
Narbennarr

Narbennarr

BIOS-Overclocker(in)
Ja das ist richtig, liegt aber vor allem an den 1500rpm. Auch SW2 werden da nur etwas leiser. Hier hätte einfach auch ein 140er reingemusst, imo!
 

Gromir

Kabelverknoter(in)
Ich mal wieder mit ner neuen Kühlerfrage :ugly:
Du hast geschrieben das Seitenteil ging beim NH-D15 nicht zu. Aufgrund meiner AiO-Kühlungsproblematik überlege ich nun auch mir einen NH-D15S zu holen.
In der PCGH 05/15 haben sie auch den NH-D15 in ein SB800 eingebaut und da steht, er habe lediglich mit den Halterungen der seitlichen Lüfterabdeckung Probleme gehabt. Kannst du das bestätigen? Ohne Seitenteil will ich die Kiste auch nicht laufen lassen.
 
TE
Narbennarr

Narbennarr

BIOS-Overclocker(in)
Also bei mir waren es es ca 5-10mm das es nicht passte. Problem war nicht der Kühler an sich sondern der durch die Rams nach oben versetzte Lüfter an diesem. Mann muss entweder sehen das dort kein RAM direkt drunter ist, oder Low Profile Ram nehmen, meiner hat zwar ner niedrigen Kühlkörper, ganz ohne hätte es vlt gepasst!
 
Oben Unten